You are currently viewing Holunderblütensirup

Holunderblütensirup

Teile den Beitrag als Erstes!

Was gibt es im Sommer besseres, als ein erfrischendes Getränk? Wenn du hierfür ein ganz einfaches Rezept suchst, dann bist du bei mir genau richtig. Denn jetzt ist die perfekte Zeit, um die perfekte Basis für ein solches sommerliches Getränk herzustellen. Es gibt nämlich Holunderblütensirup. Holundersirup lässt sich nicht nur leicht selber machen, er ist auch vielfältig in der Küche einsetzbar und verfeinert viele Gerichte.

Heute verrate ich dir das Rezept für Holunderblütensirup. Das ist die perfekte Basis für einen wunderbaren Durstlöscher an heißen Sommertagen. Er schmeckt herrlich erfrischend mit Mineralwasser oder Sekt gemischt. Aber nicht nur dafür eignet er sich hervorragend. Was man noch alles aus Holundersirup zaubern kann erkläre ich dir später. Nun gibt es erst einmal das Rezept.

Holunderblütensirup selber machen - Schritt für Schritt

1 Inhalt

  1. Inhalt
  2. Rezept Holunderblütensirup
  3. Tipps für den perfekten Holunderblütensirup
  4. Verwendungsmöglichkeiten von Holunderblütensirup

Holunderblütensirup selber machen - Schritt für Schritt

2 Rezept Holunderblütensirup

Zutaten

750 gWasser
750 gZucker
15 gZitronensäure
1Bio große Zitrone oder 2 kleinere
10Holunderblüten

Utensilien

  • saubere, sterilisierte Glasflaschen
  • Trichter
  • Sieb
  • Mulltuch
  • großes Glas oder Steingutschüssel
Holunderblütensirup selber machen - Schritt für Schritt

Zubereitung

  1. Wasser und Zucker unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat (=Läuterzucker). Abkühlen lassen.
  2. Läuterzucker mit Zitronensäure vermischen.
  3. In eine große Steingutschüssel oder ein großes Glas füllen.
  4. Die Holunderblüten säubern, aber nicht waschen und in die Schüssel/das Glas geben.
  5. Zitrone heiß waschen und in Scheiben schneiden. Holunderblüten mit den Scheiben bedecken.
  6. An einem kühlen, dunklen Ort ca. 2-3 Tage mit einem Tuch bedeckt ziehen lassen.
  7. Den Sirup noch abseihen – ich verwende hierfür einen Sieb und legen ein Mulltuch hinein. Aufkochen und noch heiß in sterilisierte Flaschen füllen. Direkt verschließen.
Holunderblütensirup selber machen - Schritt für Schritt

3 Tipps für den perfekten Holunderblütensirup

Wie der Name schon sagt, wird Holunderblütensirup aus den Blüten des Holunderstrauchs hergestellt. Die Herstellung ist nicht schwer, um ein gutes Ergebnis zu erzielen solltest du aber einige Dinge beachten:

Zunächst braucht man natürlich Holunderblüten. Diese findet man von Mai bis Juni an Holundersträuchern, die oft an Wegrändern oder in Gärten wachsen. Man sollte nur die weißen oder hellgelben Blüten verwenden, die voll aufgeblüht sind und einen angenehmen Duft verströmen. Die grünen oder braunen Blüten sind noch nicht reif oder schon verwelkt und haben einen bitteren Geschmack.

Außerdem sollte man darauf achten, dass die Blüten nicht mit Pestiziden oder Abgasen belastet sind. Am besten pflückt man die Blüten an einem sonnigen Tag am frühen Morgen oder am späten Nachmittag, wenn sie am meisten Aroma haben.

Vor dem Verarbeiten werden die Blüten gesäubert, aber nicht gewaschen. So bleibt das Aroma erhalten. Blüten nach einem Regenschauer zu ernten macht ebenfalls wenig Sinn, da dadurch die gelben Pollen weggewaschen wurden und somit das Aroma auch nicht mehr vorhanden ist.

Der fertige Holunderblütensirup sollte kühl und dunkel gelagert werden. Er hält sich ungeöffnet für mehrere Monate. Hast du die Flasche geöffnet, solltest du sie im Kühlschrank aufbewahren.

Holunderblütensirup selber machen - Schritt für Schritt
Holunderblütensirup selber machen - Schritt für Schritt

4 Verwendungsmöglichkeiten von Holunderblütensirup

Holunderblütensirup ist super vielseitig und auf verschiedene Arten in der Küche einsetzbar:

  • Als leckeres, sommerliches Erfrischungsgetränk mit Mineralwasser verdünnt. Dazu ein paar frische Minzblätter und eine Zitronenscheibe und fertig ist die Limonade.
  • Natürlich eignet er sich auch für Cocktails (ich sage nur HUGO) oder Bowle.
  • Mit Holunderblütensirup kannst du auch ganz einfach ein Salatdressing verfeinern.
  • Auch einem Obstsalat verleiht er eine angenehme Süße und eine schöne blumige Note.
  • Du bist ein Fan von Müsli und Joghurt? Kein Problem, dann rühr dir doch mal ein bisschen Holunderblütensirup rein. Dazu noch ein paar Nüsse und frisches Obst und fertig ist ein leckerer Snack.
  • Du kannst aber auch mit Holunderblütensirup backen oder leckeres Eis machen. Probier doch einfach mal das Holunderblüteneis von Marlenes Sweet Things aus. Das werde ich in den nächsten Tagen auf jeden Fall auch noch machen.
Holunderblütensirup selber machen

Wie du siehst, gibt es unzählige Verwendungsmöglichkeiten für Holunderblütensirup in der Küche. Wenn du Sirup auch so magst, dann probier doch mal meinen Lavendelsirup aus.

Jetzt wünsche ich dir auf jeden Fall erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren des Holunderblütensirups oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

 

Holunderblütensirup

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Die perfekte Basis für erfrischende Sommergetränke und vieles mehr.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Ruhezeit:
    72 Stunden
  • Kochzeit:
    5 Minuten
  • Gesamtzeit:
    72 Stunden 20 Minuten

Zutaten

1 Portion
750 g Wasser
750 g Zucker
15 g Zitronensäure
1 Bio große Zitrone oder 2 kleinere
10 Holunderblüten

Utensilien

  • saubere, sterilisierte Glasflaschen
  • Trichter
  • Sieb
  • Mulltuch
  • großes Glas oder Steingutschüssel

Zubereitung

  1. Wasser und Zucker unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat (=Läuterzucker). Abkühlen lassen.
  2. Läuterzucker mit Zitronensäure vermischen.
  3. In eine große Steingutschüssel oder ein großes Glas füllen.
  4. Die Holunderblüten säubern, aber nicht waschen und in die Schüssel/das Glas geben.
  5. Zitrone heiß waschen und in Scheiben schneiden. Holunderblüten mit den Scheiben bedecken.
  6. An einem kühlen, dunklen Ort ca. 2-3 Tage mit einem Tuch bedeckt ziehen lassen.
  7. Den Sirup noch abseihen – ich verwende hierfür einen Sieb und legen ein Mulltuch hinein. Aufkochen und noch heiß in sterilisierte Flaschen füllen. Direkt verschließen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Irmgard Weber

    immer wieder lecker

Schreibe einen Kommentar