Heiße Schokolade – Schneemannsuppe

Heiße Schokolade – Schneemannsuppe

Hallo ihr Lieben,

was gibt es schöneres, als nach einem ausgedehnten (Schnee-) Spaziergang durchgefroren nach Hause zu kommen und sich mit einer Schneemannsuppe wieder aufzuwärmen?

Schneemannsuppe? Ja, Schneemannsuppe. Ihr findet, das klingt irgendwie nach geschmolzenem Schneemann und Schneematsch.

Ist es aber nicht. Es ist eine leckere heiße Schokolade mit Marshmallowtopping. Und zwar nicht mit Instantkakaopulver, sondern mit echter Schokolade, Kakaopulver, Milch und einem feinen Gewürzaroma.

Schneemann

Wer hats erfunden?

Schon die Azteken im alten Mexiko kannten Schokolade als Getränk. Es bestand aus Wasser, Kakao, Vanille und Cayennepfeffer.

Die Spanier brachten den Kakao nach der Eroberung des Aztekenreiches nach Europa. Dort wurde er schnell zum Modegetränk ins europäischen Adelskreisen, dem unter anderem auch eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt wurde.

Das Kakaopulver wurde in Tafelformen gepresst, von denen Stücke abgebrochen und gehandelt wurden. Essen konnte man diese allerdings nicht. Sie enthielten den reinen Kakao, ohne Zucker- oder Milchzugabe. Allerdings konnte man daraus durch die Zugabe von Wasser und Zucker ein Getränk bereiten. Die Menge an Kakao und Zucker war abhängig von der Größe des Geldbeutels. Kakao war nämlich damals ein Luxusgut und sehr teuer.

Die Schokolade, wie wir sie heute kennen, gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Durch das Entölen des Kakaopulvers wurde die Trennung in Kakaopulver und Schokoladentafeln eingeleitet. Nach und nach kam dann das Instant-Kakaopulver auf den Markt, das v.a. Zucker, Emulgatoren und teilweise Milchpulver enthält.

Und jetzt zu unsere Schneemannsuppe. Natürlich ohne Instantpulver.

Heiße Schokolade mit Poffertjes

Rezept

Zutaten (für 1 Portion)

200 ml Milch
6,5 g Kakao
(3 g Rohrohrzucker) bei Bedarf
30 g Zartbitterschokolade
2 g Gewürztraum Kaffeegewürz

ein paar Mini-Marshmallows und wer mag geschlagene Sahne

Schneemannsuppe - heiße Schokolade

Zubereitung

Milch in einem Topf erhitzen. Kakaopulver, Rohrohrzucker und Schokolade hinzufügen und so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Zum Schluss noch den Gewürztraum Kaffeegewürz unterrühren. In eine Tasse füllen und mit Sahne und Marshmallows garnieren.

Und so schnell hat man eine absolut leckere heiße Schokolade gezaubert.

Das Gewürz heißt zwar Kaffeegewürz, kann aber ohne Weiteres auch in heißer Schokolade, Desserts oder Kuchen zum Einsatz kommen. Die enthaltenen Gewürze sind perfekt für die kalte Jahreszeit, denn sie wärmen von innen und verleihen der heißen Schokolade noch ein wunderbar feines Aroma.

Ihr könnt die Gewürzmischung übrigens bei mir bestellen. Da ich noch keinen Online-Shop habe, einfach kurz schreiben.

Ich wünsche euch viel Spaß bei euren Winter-/Schneespaziergängen und v.a. beim Zubereiten der leckeren Schneemannsuppe.

Bis bald,
eure Kathrina

Schneemannsuppe
Beitrag teilen

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Wunderbar, hört sich total lecker an ….und die Deko… ein Traum❣️

    1. Liebe Karin,
      vielen herzlichen Dank. Es hört sich nicht nur wunderbar an, es schmeckt auch so.

  2. Heiße Schokolade ist eine Sünde wert…und dieses Rezept werde ich auch gleich nach unserem Winterspaziergang ausprobieren.

    1. Vielen Dank, liebe Moni. Ich hoffe, es hat dir geschmeckt…

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen