You are currently viewing Mini-Cheesecakes mit Beeren

Mini-Cheesecakes mit Beeren

Teile den Beitrag als Erstes!

Heute ist „Tag des Käsekuchens“. Ich habe mich für Mini-Cheesecakes mit Beeren entschieden. Diese keinen Kuchen gelingen ganz ohne Backen. Außerdem erfährst du den Unterschied zwischen Cheesecake und Käsekuchen.

[Werbung|Bloggerverlinkung] Heute steht wieder mal ein Foodie Feiertag an: Tag des Käsekuchens. Hierfür haben sich unter der Leitung von Tina von Food & Co wieder viele Blogger*innen zusammengetan und für dich tolle Käsekuchenrezepte zusammengestellt. Nach meinem Steppdeckenkuchen mit Johannisbeeren im letzten Jahr habe ich mich in diesem Jahr für No Bake Mini-Cheesecakes mit Beeren entschieden.

Mini-Cheesecakes mit Beeren auf einer Etagère und auf einem Glasteller

2 Cheesecake oder Käsekuchen?

Befassen wir uns doch mal kurz mit folgender Frage: Ist Cheesecake und Käsekuchen das Gleiche? Die Antwort lautet nein. Die wichtigsten Unterschiede erfährst du jetzt.

2.1 Käsekuchen

Der deutsche Käsekuchen ist ein Quarkkuchen. Die Füllung besteht also zum Großteil aus Quark, der Boden ist in der Regel ein Hefe- oder Mürbteig. Auch in der weiteren Zubereitung besteht ein Unterschied zum Cheesecake: Der Käsekuchen wird ganz normal im Ofen gebacken. Eine vereinfachte Version des Kuchens ist der Käsekuchen ohne Boden, bei dem lediglich die Masse im Ofen gebacken wird.

Erstmals geschichtlich erwähnt wurde der Kuchen zur Zeit von Sokrates. Die Römer haben die Zubereitung dann von den Griechen übernommen. Weitere Rezeptüberlieferungen stammen aus dem 14. Jahrhundert. 

Regional gibt es auch einige Unterschiede und mittlerweile ist auch der Übergang zum Cheesecake fließend.

2.2 Cheesecake

Der Cheesecake hingegen entwickelte sich im englischsprachigen Raum und steht für eine eigene Herstellungsart und andere Zutaten. Für die Cheesecake Füllung verwendet man sog. Cream Cheese, das ist eine Mischung Frischkäse und Sahne). Im Gegensatz zu seinem deutschen Verwandten bekommt der Cheesecake einen Boden aus Kekskrümeln und wird im Wasserbad gebacken.

Man unterscheidet den Cheesecake sogar nochmal in zwei Kategorien:

  1. New York Cheesecake: er besteht aus einem luftigen Biskuitboden und einer Masse aus Frischkäse und Sahne. Dadurch wird er besonders cremig.
  2. American Cheesecake: hier kommt oben genannter Boden aus Kekskrümeln zum Einsatz. Außerdem wird die Sahne durch Sour Cream ersetzt, wodurch er mächtiger wird.

Mein Cheesecakes wird allerdings – passend zu den Temperaturen – nicht gebacken. Aber schau dir das Rezept doch einfach an.

Mini-Cheesecakes mit Beeren auf einer Etagère und auf einem Glasteller

3 Rezept Mini-Cheesecakes mit Beeren ohne Backen

Zutaten

KEKSBODEN
90 gButterkekse
65 gButter
CHEESECAKE BELAG
400 gFrischkäse
250 gMascarpone
150 gPuderzucker
100 gFruchtpüree aus gemischten Beeren
Mark einer Vanilleschote
10 gStärke
AUSSERDEM
Beeren zum Dekorieren

Utensilien

6 Dessertringe mit ca. 8 cm Durchmesser

Mini-Cheesecakes mit Beeren auf einer Etagère und auf einem Glasteller

Zubereitung

Keksboden

  1. Butterkekse mit dem Mörser zerkleinern. (Geht auch mit einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz)
  2. Butter schmelzen.
  3. Kekskrümel und Butter vermischen.
  4. Dessertringe auf Backpapier legen und die Keksmasse gleichmäßig darin verteilen. Etwas fest drücken und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Cheesecake Belag

  1. Frischkäse abtropfen lassen.
  2. Beerenpüree mit Speisestärke aufkochen, bis es andickt. Abkühlen lassen.
  3. Mascarpone, Frischkäse und Puderzucker zusammen mit dem Vanillemark cremig rühren. Masse halbieren.
  4. Angedicktes Beerenpüree unter die eine Hälfte der Cheesecake Masse rühren.
  5. Zuerst die Beeren-Cheesecake Masse gleichmäßig auf den Keksböden verteilen.
  6. Anschließend die helle Masse darauf verteilen. Mindestens 4-5 Stunden kühlen.
  7. Die Dessertringe vorsichtig mit einem Messer lösen und entfernen.
  8. Mini Cheesecake vom Backpapier lösen und mit einer Tortenschaufel auf eine Tortenplatte oder direkt auf Teller umsetzen.
  9. Mit verschiedenen Beeren dekorieren.

4 Anmerkungen zum Rezept

Für das Beerenpüree habe ich 300 g tiefgefrorene Beeren gekocht und passiert. Das ergibt dann natürlich mehr als 100 g.

Das übrige Püree habe ich als Soße zu den Mini-Cheesecakes serviert. Auf die Idee hat mich übrigens meine kleine Maus gebracht, die beim Testessen beschlossen hat, die Soße über den Kuchen zu kippen.

5 Noch mehr Käsekuchen und Cheesecake

Weitere leckere Käsekuchenrezepte findest du bei meinen lieben Bloggerkolleg*innen:

foodundco.de Kokos-Käsekuchen mit Streuselboden
Ina Is(s)t No Bake Funfetti Birthday Cheesecake
Linal’s Backhimmel Mandarinen-Schmand-Kuchen
ÜberSee-Mädchen Blaubeer-Cheesecake Würfel mit Streuseln
homemade & baked Lemon Curd Cheesecake
louibakery Käsekuchen mit Kirschen
SalzigSüssLecker Milchreis Cheesecake mit Zwetschgenkompott”
ELBCUISINE Zebra-Cheesecake-Muffins
culirena Schoko-Cheesecake-Tarte
zimtkringel Old Fashioned Cream Cheese Pie
USA kulinarisch Ricotta Cheesecake mit Himbeeren
Backmaedchen 1967 Kaffee-Likör-Frischkäse Torte mit Himbeeren/No bake
Cookie & Co Karamell-Käsekuchen ohne Backen (No Bake Caramel Cheesecake)
ninamanie Zitrus-Käsekuchen-Tartelettes mit Johannisbeeren
Brotwein Tränchenkuchen
1x umrühren bitte aka kochtopf No Bake Dulce de Leche Käsekuchen für Karamell-Liebhaber!
bistroglobal Ube Himbeer-Käsekuchen
Labsalliebe Baklava Cheesecake
Volkermampft New-York-Cheescake mit frischem Lemon Curd Topping
dental-food Zitronenfrischkäsekuchen
Küchenmomente Vanille-Frischkäse-Torte mit Ananas (no bake)
Mini-Cheesecake auseinandergeschnitten auf einem Teller. Dazu Beerenpüree

Jetzt wünsche ich dir erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der Mini-Cheesecakes mit Beeren ohne Backen oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

 

Mini-Cheesecakes mit Beeren

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Einfache Mini-Cheesecakes mit Beeren ohne Backen.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    5 Stunden 30 Minuten
  • Kochzeit:
    3 Minuten
  • Gesamtzeit:
    5 Stunden 53 Minuten

Zutaten

6 Stücke
Keksboden
90 g Butterkekse
65 g Butter
Cheesecake Belag
400 g Frischkäse
250 g Mascarpone
150 g Puderzucker
100 g Fruchtpüree aus gemischten Beeren
Mark einer Vanilleschote
10 g Stärke
Außerdem
Beeren zum Dekorieren

Utensilien

  • 6 Dessertringe mit ca. 8 cm Durchmesser

Zubereitung

Keksboden

  1. Butterkekse mit dem Mörser zerkleinern. (Geht auch mit einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz)
  2. Butter schmelzen.
  3. Kekskrümel und Butter vermischen.
  4. Dessertringe auf Backpapier legen und die Keksmasse gleichmäßig darin verteilen. Etwas fest drücken und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Cheesecake Belag

  1. Frischkäse abtropfen lassen.
  2. Beerenpüree mit Speisestärke aufkochen, bis es andickt. Abkühlen lassen.
  3. Mascarpone, Frischkäse und Puderzucker zusammen mit dem Vanillemark cremig rühren. Masse halbieren.
  4. Angedicktes Beerenpüree unter die eine Hälfte der Cheesecake Masse rühren.
  5. Zuerst die Beeren-Cheesecake Masse gleichmäßig auf den Keksböden verteilen.
  6. Anschließend die helle Masse darauf verteilen. Mindestens 4-5 Stunden kühlen.
  7. Die Dessertringe vorsichtig mit einem Messer lösen und entfernen.
  8. Mini Cheesecake vom Backpapier lösen und mit einer Tortenschaufel auf eine Tortenplatte oder direkt auf Teller umsetzen.
  9. Mit verschiedenen Beeren dekorieren.

Notizen

Für das Beerenpüree habe ich 300 g tiefgefrorene Beeren gekocht und passiert. Das ergibt dann natürlich mehr als 100 g.

Das übrige Püree habe ich als Soße zu den Mini-Cheesecake serviert. Auf die Idee hat mich übrigens meine kleine Maus gebracht, die beim Testessen beschlossen hat, die Soße über den Kuchen zu kippen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 32 Kommentare

  1. Liebe Kathrina, deine Mini-Cheesecakes sehen richtig lecker aus! Da würde ich jetzt direkt einen zum Frühstück vernaschen 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

  2. Martina

    Liebe Kathrina,
    wollen wir einen kleinen Mini-Käsekuchen-Tausch machen? Deine Kleinen sehen sooo lecker aus!
    Liebste Grüße von Martina

  3. Susan

    Liebe Kathrina,

    was für ein Augenschmaus, diese Farben 🙂
    Frucht und Kuchen sind für mich eine traumafte Verbindung.

    Herzliche Grüße

    Susan

  4. Regina

    Deine Mini-Cheesecakes sehen zum Reinbeißen aus.

  5. Liebe Kathrina, da hast du ja richtige kleine und leckere Schönheiten gezaubert. Da würde ich jetzt gerne einen von haben.
    Liebe Grüße
    Britta

  6. Gabi

    Wie gemalt – und genau das richtige für die aktuelle Wetterlage! Hast du noch einen für mich übrig?

  7. Deine Mini-Cheesecakes passen wirklich perfekt in den Sommer, liebe Kathrina! Da würde ich jetzt zu gerne einmal zugreifen 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

  8. Liebe Kathrina,

    ich würde mir am liebsten so ein kleines Prachtstück schnappen, die sehen einfach zu gut aus!

    Viele liebe Grüße Sonja

  9. Brotwein

    Die sehen fein aus und sind mit den Beeren jetzt im Sommer bestimmt der Hit.
    Lieben Gruß Sylvia

  10. Tina

    Wunderhübsch deine Mini-Cheesecakes!

  11. Michael

    Beeren, No Bake, Cheesecake – mehr braucht man nicht um lecker zu essen. Ein tolles rezept.
    Liebe Grüße
    Michael

  12. Das sind ja richtige Hingucker! Toll diese Farbenpacht, da bekommt man schon beim Anschauen gute Laune 😍.
    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar