You are currently viewing Softe Pistazienkekse

Softe Pistazienkekse

Teile den Beitrag als Erstes!

Und zack ist wieder ein Jahr vergangen und wir feiern den Tag der Pistazie. In diesem Jahr habe ich dir softe Pistazienkekse mitgebracht.

[Werbung|Bloggerverlinkung] Wie auch im vergangenen Jahr hat die liebe Susan von Labsalliebe zum Blogevent anlässlich des „Tags der Pistazie“ eingeladen. Letztes Jahr habe ich einen Marmorkuchen mit Pistazien gebacken. Für heute habe ich mich für softe Pistazienkekse entschieden. Gefunden habe ich das Rezept dazu bei Ada von Siciliani creativi.

Pistazienkekse in einer Schüssel

2 Pistazie – die grüne Mandel

Und auch heute gibt es einige Infos rund um die Pistazie.

2.1 Der Name

Der botanische Name der Pistazie bedeutet übersetzt „grüne Mandel“. Daran erkennt man schon, dass es sich bei der Pistazie -wie bei der Mandel auch – nicht um eine echte Nuss handelt, sondern um eine Steinfrucht.

2.2 Der Baum

Die Pistazie kann als Baum oder als Strauch wachsen. Dabei können die Bäume bis zu 12 Meter hoch werden und über 300 Jahre alt. Damit man es bei der Ernte einfacher hat, werden die Bäume aber deutlich kleiner gehalten. Die Wurzeln des Pistazienbaumes können bis zu 15 Metern in der Erde stecken.

In milden Regionen und an einem passenden Standort kann man sogar hierzulande Pistazien kultivieren. Dabei sind aber immer zwei Bäume nötig, sonst gibt es keine Früchte.

2.3 So gesund sind Pistazien

Pistazien sind zwar klein, enthalten aber unglaublich viele Nährstoffe. Im Vergleich zu anderen Nüssen besitzen sie einen hohen Ballaststoffgehalt. Dazu kommen viele Vitamine und Mineralstoffe, wie zum Beispiel Kalium, Phosphor, Calcium, Magnesium, Eisen und die Vitamine B und A. Die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren sind gut für Blutgefäße und Herz. Außerdem können Pistazien den Blutzuckerspiegel senken, wirken entzündungshemmend, können beim Abnehmen helfen…

Pistazienkekse auf einem Rost. Im Hintergrund Kekse in der Schüssel

3 Rezept Softe Pistazienkekse

Zutaten

TEIG
200 gDinkelmehl Typ 630
150 gPistazienmehl
80 gRohrohrzucker
20 gHonig
1Prise Salz
130 mlMilch
7 gWeinsteinbackpulver
100 gweiche Butter
Zitronenabrieb
AUSSERDEM
Puderzucker
Zitronensaft
Zitronenabrieb
Pistazien gehackt
Pistazienkekse in einer Schüssel.

Zubereitung

  1. Mehl, Pistazienmehl und Backpulver vermischen.
  2. Die Mehlmischung mit Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Butter vermengen.
  3. Milch und Honig zufügen und verkneten. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln formen – meine Kugeln waren ungefähr walnussgroß.
  5. Teigkugeln mit genügend Abstand auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen für 15-20 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  7. Für die Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft eine dickflüssige Glasur anrühren.
  8. Glasur auf den Keksen verteilen und nach Wunsch mit Zitronenabrieb oder gehackten Pistazien bestreuen.

4 Weitere Rezepte mit Pistazien

Weitere tolle Rezepte mit und rund um die grüne Mandel findest du bei meinen Mitblogger*innen:

Labsalliebe Skreifilet mit Pistazien-Pesto
SalzigSüssLecker Baklava mit Pistazien
zimtkringel Ziegen-Frischkäseküchle mit Pistazien und Honig
Volkermampft Orangen-Pistazien Brioche mit Orangenbutter
Backmaedchen 1967 Pistazien-Hefeschnecken
Küchenmomente Getränkter Pistazienkuchen
1x umrühren bitte aka kochtopf Schnelle Pasta an Pistazien-Speck-Sauce
Dinkelliebe Pistazien-Orangen-Hefekuchen mit Pistazienfrosting
wiesengenuss Köfte mit Pistazien und orientalischen Gewürzen
Pistazienkekse auf einem Rost. Im Hintergrund Kekse in der Schüssel

Jetzt wünsche ich dir erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der soften Pistazienkekse oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Einfache und softe Pistazienkekse mit Zitrone.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

40 Stücke
Teig
200 gDinkelmehl Typ 630
150 gPistazienmehl
80 gRohrohrzucker
20 gHonig
1Prise Salz
130 mlMilch
7 gWeinsteinbackpulver
100 gweiche Butter
Zitronenabrieb
Außerdem
Puderzucker
Zitronensaft
Zitronenabrieb
Pistazien gehackt

Zubereitung

  1. Mehl, Pistazienmehl und Backpulver vermischen.
  2. Die Mehlmischung mit Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Butter vermengen.
  3. Milch und Honig zufügen und verkneten. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Mit feuchten Händen zu kleinen Kugeln formen – meine Kugeln waren ungefähr walnussgroß.
  5. Teigkugeln mit genügend Abstand auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen für 15-20 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  7. Für die Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft eine dickflüssige Glasur anrühren.
  8. Glasur auf den Keksen verteilen und nach Wunsch mit Zitronenabrieb oder gehackten Pistazien bestreuen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 16 Kommentare

  1. Keeeeekseeeee! Kekse gehen hier immer und wenn sie noch so hübsch daher kommen, wie deine, müßte ich wahrscheinlich schnell sein, selbst noch welche abzubekommen. Bei uns verschwinden die wie von Geisterhand.

  2. Susan

    Liebe Kathrina,

    Happy National Pistachio Day! Deine softe Pistazienkekse sehen einfach köstich aus und lachen mich total an.
    Vielen Dank für deine Teilnahme und geniesse noch den sonnigen Tag.

    Herzliche Grüße

    Susan

    1. Vielen herzlichen Dank, liebe Susan. Dir auch nochmals lieben Dank für die Organisation. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

  3. Klein und fein würde ich sagen liebe Kathrina, ich nehme sehr gerne welche also bitte eine große Ladung zu mir.
    Liebe Grüße
    Britta

  4. Michael

    Lecker! Kekse gehen ja für mich immer und dann noch las softe Kekse um so besser.
    Liebe Grüße
    Michael

  5. Liebe Kathrina,
    ich finde deine soften Pistaizenkekse super und habe zufällig alles dafür im Haus. Die werden also umgehend ausprobiert!
    Herzliche Grüße
    Tina

  6. Liebe Kathrina,
    deine Pistazienkekse sehen super lecker aus. Zitrone in Süßem ist ja leider nicht meins, aber mit Limette schmecken sie sicher auch mega. 🙂
    Liebe Grüße
    Johanna

    1. Vielen Dank, liebe Johanna. Mit Limette schmecken die sicherlich auch sehr gut. Ich finde, Zitrusfrüchte harmonieren generell sehr gut mit Pistazien.
      Liebe Grüße

  7. Ute Mangold

    Das klingt lecker und soft. Mit Zitronenabrieb und Pistazien – ein Sizilianisches Rezept? Das muss ich mir merken. Auch gut mal ein wenig über die Pistazie als Pflanze zu erfahren, für mich so als Pflanzenfan 😉
    Liebe Grüße Ute von wiesengenuss

Schreibe einen Kommentar