Grünkohlsalat mit Orangen

Grünkohlsalat mit Orangen

[enthält Werbung] Es gibt wieder ein Kochtopf-Blogevent. Dieses Mal ist die liebe Katha von Katha kocht die Gastgeberin mit dem Thema „Wintersalate„. Ein super Thema und nachdem ich schon lange mal Grünkohl machen wollte, war die Idee mit einem fruchtigen Grünkohlsalat mit Orange geboren. Und damit der Salat nicht so langweilig auf dem Teller daher kommt, gibt es ein kleines, knuspriges Waffelkörbchen dazu.

Blog-Event CLXI - Wintersalate (Einsendeschluss 15. März 2020)

Gerade im Winter braucht unser Körper viele Vitamine und Nährstoffe. Da ist ein leckerer Grünkohlsalat mit Orangen genau der richtige Imunbooster und Vitamin C Lieferant. Dazu gibt es ein knuspriges Waffelkörbchen. Den Salat könnt ihr als Vorspeise oder auch als Beilage essen. Küchentraum & Purzelbaum | #salat | #grünkohl | #orange

Grünkohl

Herkunft

Grünkohl ist – wie der Name bereits sagt – eine Kohlsorte und stammt vom sog. Urkohl ab. Während sich die verschiedenen Kohlsorten weltweit verbreitet haben, ist Grünkohl eine eher regionale Spezialität geblieben. Er ist sehr beliebt in Großbritannien, Holland, Skandinavien und auch im Norden Deutschlands. Das wohl bekannteste Grünkohlgericht ist Grünkohl mit Pinkel. Bereits bei den alten Römern war eine Kohlart mit krausen Blättern bekannt, aus der sich vermutlich der uns heute bekannte Grünkohl entwickelt hat.

Grünkohl ist ein typisches Wintergemüse, die Saison beginnt nach dem ersten Frost und reicht bis in den März hinein.

Inhaltsstoffe

Grünkohl ist ein richtiges Superfood. Mit 100g frischem Grünkohl kann die Tagedosis Vitamin C eines Erwachsenen gedeckt werden. Hinzu kommen noch Folsäure, Vitamin A, Vitamin E und Eiweiß. Zudem stecken noch einige wertvolle Mineralien in frischem Grünkohl (auf 100 g gesehen):

  • 200 mg Kalzium
  • 500 mg Kalium
  • Magnesium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Zink

Man muss allerdings wissen, dass einige dieser Vitamine und Mineralstoffe hitzeempfindlich sind und beim Kochen zerstört werden. Es kommt also – wie so oft – auf die Zubereitung an. 

Die gute Nachricht: Ihr könnt Grünkohl auch roh essen. Bei meinem Grünkohlsalat könnt ihr also auch auf das Blanchieren verzichten.

Eine weitere Möglichkeit, die Vitamine im Grünkohl zumindest zum Teil zu erhalten, ist die langsame Zubereitung von schmackhaften Grünkohlchips im Backofen. Das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Wie gesagt, ich bin Grünkohlneuling. Im nächsten Winter werde ich aber definitiv weiter damit experimentieren… Ich habe sogar violetten Grünkohl entdeckt, vielleicht findet der dieses Jahr sogar seinen Weg in unseren Garten. Ich werde berichten.

Das soll jetzt an dieser Stelle zum Thema Grünkohl reichen. Informationen rund um die Orange findet ihr in meinem Beitrag zum letzten KOchtopf-Blogevent: Madeleines mit Orange

Gerade im Winter braucht unser Körper viele Vitamine und Nährstoffe. Da ist ein leckerer Grünkohlsalat mit Orangen genau der richtige Imunbooster und Vitamin C Lieferant. Dazu gibt es ein knuspriges Waffelkörbchen. Den Salat könnt ihr als Vorspeise oder auch als Beilage essen. Küchentraum & Purzelbaum | #salat | #grünkohl | #orange

Rezept

Gerade im Winter braucht unser Körper viele Vitamine und Nährstoffe. Da ist ein leckerer Grünkohlsalat mit Orangen genau der richtige Imunbooster und Vitamin C Lieferant. Dazu gibt es ein knuspriges Waffelkörbchen. Den Salat könnt ihr als Vorspeise oder auch als Beilage essen. Küchentraum & Purzelbaum | #salat | #grünkohl | #orange

Grünkohlsalat mit Orange im Waffelkörbchen

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Gericht: Beilage, Salat
Keyword: Grünkohl, herzhafte Waffeln, Orange, Wintersalat
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Waffelbecher

  • 1 EL weiche Butter
  • 2 Eier
  • 75 g Dinkelmehl Typ 630
  • 50 ml Milch
  • 1 Prise Salz

Salat

  • 4 kleine Handvoll Grünkohlblätter
  • 1 Orange
  • Eiswasser zum Abschrecken

Dressing

  • 1 EL Orangensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL scharfen Senf
  • etwas Essig
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 EL Gemüsebrühe

Anleitungen

Waffelkörbchen

  • Die Zutaten für den Waffelteig gründlich mit der Küchenmaschine oder dem Mixer verrühren.
  • Waffeleisen vorheizen und dünne Waffeln backen. Die noch heißen Waffeln in eine Kaffetasse setzen, damit sie ihre Körbchenform erhalten. Abkühlen lassen.
    Die Waffeln dürfen nicht zu dunkel sein, sie müssen sich noch formen lassen.
  • Die abgekühlten Waffeln im Backofen bei 160°C Umluft nochmal ca. 10 Minuten knusprig backen.
    Diesen Schritt könnt ihr auch weglassen, so weichen die Körbchen aber nicht so schnell durch.

Grünkohlsalat

  • Den Grünkohl waschen und in dünne Streifen schneiden.
  • Die Streifen ca. 20 sec. in kochendem Wasser blanchieren. Kurz im Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.
  • Orange filetieren.

Dressing

  • Alle Zutaten für das Dressing gut vermischen und abschmecken.
  • Den abgetropften Grünkohl in die Waffelkörbchen geben, mit Orangenfilets garnieren und mit Dressing beträufeln.

Gerade im Winter braucht unser Körper viele Vitamine und Nährstoffe. Da ist ein leckerer Grünkohlsalat mit Orangen genau der richtige Imunbooster und Vitamin C Lieferant. Dazu gibt es ein knuspriges Waffelkörbchen. Den Salat könnt ihr als Vorspeise oder auch als Beilage essen. Küchentraum & Purzelbaum | #salat | #grünkohl | #orange

Ich hoffe, der Grünkohlsalat mit Orange hat euch Appetit auf dieses tolle Gemüse gemacht. Ehrlich gesagt ärgere ich mich da ein bisschen über mich selber, das ich mich nicht schon früher getraut habe, Grünkohl zu probieren. Da war mir einfach die geruchliche Erinnerung im Weg gestanden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Bis bald,
eure Kathrina

Beitrag teilen

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Was für eine tolle Idee mit den köstlichen Salat in den Waffelkörbchen zu servieren. I like!

Schreibe einen Kommentar