Schoko Tassenkuchen – 16. Türchen

Schoko Tassenkuchen – 16. Türchen

Teile den Beitrag als Erstes!

Habt ihr heute schon ein Türchen an eurem Adventskalender geöffnet? Ich darf heute das 16. Türchen beim Kulinarischen Adventskalender der lieben Zorra vom Kochtopf öffnen. Dieses Jahr habe ich euch winterliche Schoko Tassenkuchen mitgebracht.

[enthält Werbung|Bloggernennung] Habt ihr heute schon ein Türchen an eurem Adventskalender geöffnet? Ich darf heute das 16. Türchen beim Kulinarischen Adventskalender der lieben Zorra vom Kochtopf öffnen. Bereits im vergangenen Jahr durfte ich dabei sein mit meinem Spekulatiuskuchen. Heute habe ich euch schnelle, winterliche Schoko Tassenkuchen mitgebracht. Zusammen mit einer Lebkuchensahne und ein paar kleinen Lebkuchenkeksen ein Traum kann ich euch sagen. Und einfach super für den kleinen Kuchenhunger zwischendurch.

Weihnachtliche Schoko Tassenkuchen mit Lebkuchensahne in einer weißen Espressotasse, fotografiert auf einem Stuhl

2 Heiligabend bei uns

Da schon in 8 Tagen Heiligabend ist erzähle ich euch heute mal, wie Heiligabend traditionell (also seit 6 Jahren) bei uns abläuft.

2.1 Der Christbaum

Den Christbaum stellen wir schon am 23. abends – kurz bevor die Kinder ins Bett gehen – auf.  Jedes Jahr stellt sich die spannende Frage, passt der Baum in den Ständer? Wir sind schon mal an Heiligabend total panisch in den Baumarkt gefahren und haben einen neuen Ständer gekauft. Letztes Jahr mussten wir den Baum absägen, weil er minimal zu groß war. Wenn der Baum steht werden noch die Lichterketten entwuselt und um den Baum gewickelt. Am Heiligmorgen schmücken dann der Papa und die Kinder zusammen den Baum und stellen die Krippe auf. Hierbei ist es ganz wichtig, dass jedes Schaf einzeln kommentiert wird.

2.2 Das Essen

Mittags essen wir immer Kartoffelsalat und Würstchen. Das haben wir auch schon gegessen als ich noch klein war und die Tradition wird fortgeführt. Abends (nach der Bescherung) gibt es bei uns dann ein leckeres Vesper mit allem, was man sich so wünschen kann:

  • Aufstriche
  • Frisches Brot und Brötchen
  • Gemüse
  • Salat

Die Kinder sind meistens dann schon so platt, dass sie fast beim Essen einschlafen. Nach dem Essen, wenn die Kinder im Bett sind, machen wir noch Spiele und zu späterer Stunde gibt es noch ein Stück Weihnachtstorte.

2.3 Bescherung

Normalerweise gehen wir nachmittags mit den Kindern ins Krippenspiel, bei dem sie eigentlich seitdem sie laufen können mitmachen. Unsere kleine Maus war vor zwei Jahren wohl der jüngste und kleinste Engel in der Geschichte des Krippenspiels.

Nach dem Krippenspiel heißt es irgendwie die Zeit rumkriegen, bis der Opa kommt und die Kinder irgendwie aus dem Weg räumt. Mein Mann und ich holen dann unter irgendwelchen Vorwänden die Geschenke und irgendwann klingelt eine feine Glocke.

Ich freue mich jetzt schon auf die leuchtenden Kinderaugen, wenn sie den Baum sehen und den Sternenstaub, den das Christkind hinterlassen hat. Hoffentlich klappt alles. Je älter die beiden werden, desto mehr wird hinterfragt. Mama, das Christkind bist doch du?! Was? Ich?

2.4 Milchreis

Seit ein paar Jahren gibt es bei uns an Heiligabend auch eine Schüssel Milchreis für die Hauswichtel. Wenn man den nämlich vergisst, treiben die Wichtel im nächsten Jahr ziemlich viel Unfug und das wollen wir ja schließlich nicht, oder? Und egal, wie sehr Osterhase, Nikolaus oder Christkind in Frage gestellt werden, die Hauswichtel sind Gesetz. An denen wird nicht gezweifelt. Die bekommen jedes Jahr an Heiligabend ihre Schüssel mit Milchreis und Zimt und Zucker und jedes Jahr ist das Erstaunen groß, wenn am 1. Feiertag die leere, dreckige Schüssel wieder vor der Wichteltür steht.

Und ich denke, dass wir diese Tradition auch aufrecht erhalten werden, wenn die Kinder größer oder irgendwann aus dem Haus sind. Wer weiß, vielleicht wohnt ja tatsächlich ein Hauswichtel mit seiner Familie hinter der Wichteltüre!?

Weihnachtliche Schoko Tassenkuchen mit Lebkuchensahne in einer weißen Espressotasse, fotografiert auf einem Stuhl

3 Rezept Weihnachtliche Schoko Tassenkuchen

Zutaten

Tassenkuchen

  • 40 g Rohrohrzucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Butter
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Ei
  • 75 g Dinkelmehl Typ 630
  • 15 g Backkakao
  • 10 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 g Buttermilch

Zutaten

Lebkuchensahne

  • 1 Becher Sahne
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 TL Sahnesteif

Außerdem

  • Butter zum Einfetten der Tassen
  • Mehl oder gemahlene Haselnüsse zum Ausstreuseln
  • kleine Lebkuchenkekse oder -stücke
Weihnachtliche Schoko Tassenkuchen mit Lebkuchensahne in einer weißen Espressotasse, fotografiert auf einem Stuhl

Zubereitung

Tassenkuchen

  1. Rohrzucker, Vanillezucker, Salz, Butter und Lebkuchengewürz schaumig schlagen.
  2. Ei dazugeben und gut unterrühren.
  3. Mehl, Kakao, Nüsse und Weinsteinbackpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig geben.
  4. Tassen mit Butter gut einfetten und mit Mehl oder Haselnüssen ausstreuen.
  5. Teig zu 2/3 in die Tassen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 20 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Lebkuchensahne

  1. Die Sahne zusammen mit Vanillezucker, Sahnesteif und Lebkuchengewürz steif schlagen.
  2. In einen Spritzbeutel füllen und auf die Tassenkuchen spritzen.
  3. Nach Lust und Laune mit Lebkuchenstücken und Kakaopulver verzieren.

4 Anmerkungen zum Rezept

Die Anzahl der Espressotassen richtet sich natürlich nach der Tassengröße.

Ihr könnt auch unten in die Tasse noch ein paar Haselnüsse hobeln, das gibt einen schönen Überraschungseffekt.

Normalerweise werden Tassenkuchen in der Mikrowelle zubereitet. Da wir keine besitzen, habe ich sie im Ofen gebacken. In der Mikrowelle funktioniert das mit Sicherheit auch. Das müsst ihr einfach mal ausprobieren und eure Mikrowellenerfahrung einsetzen…

Die kleinen Lebkuchen sind aus dem gleichen Teig wieder der Lebkuchenhaus Bausatz.

Weihnachtliche Schoko Tassenkuchen mit Lebkuchensahne in einer weißen Espressotasse, fotografiert auf einem Stuhl

5 Türchen öffnen und gewinnen

Ihr könnt beim Kulinarischen Adventskalender nicht nur Türchen öffnen, sondern auch noch was gewinnen. Insgesamt gibt es 3 Gewinnspiele und alles was ihr dafür tun müsst, ist die Beiträge genau zu lesen und die Gewinnspielfrage richtig zu beantworten. Und glaubt mir, mitmachen lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt tolle Gewinne, wie zum Beispiel eine Küchenmaschine von Kenwood, einen Kaffeeautomaten von Braun, den 3-D Schokodrucker von mycusini, eine Aufschnittmaschine von Graef, ein Probierpaket von Schweizer Käse und vieles mehr.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Ausprobieren der weihnachtlichen Schoko Tassenkuchen und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Weihnachtliche Schoko Tassenkuchen mit Lebkuchensahne in einer weißen Espressotasse, fotografiert auf einem Stuhl

Weihnachtliche Schoko Tassenkuchen

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit (ca) 20 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Dessert, Kuchen, Muffins, Nachspeise
Portionen 4 Espressotassen

Equipment

  • Espressotassen oder ofenfeste Förmchen

Zutaten
  

Tassenkuchen

  • 40 g Rohrohrzucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Butter
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Ei
  • 75 g Dinkelmehl Typ 630
  • 15 g Backkakao
  • 10 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 g Buttermilch

Lebkuchensahne

  • 1 Becher Sahne
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 TL Sahnesteif

Außerdem

  • Butter zum Einfetten der Tassen
  • Mehl oder gemahlene Haselnüsse zum Ausstreuseln
  • kleine Lebkuchenkekse oder -stücke

Anleitungen
 

Tassenkuchen

  • Rohrzucker, Vanillezucker, Salz, Butter und Lebkuchengewürz schaumig schlagen.
  • Ei dazugeben und gut unterrühren.
  • Mehl, Kakao, Nüsse und Weinsteinbackpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig geben.
  • Tassen mit Butter gut einfetten und mit Mehl oder Haselnüssen ausstreuen.
  • Teig zu 2/3 in die Tassen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 20 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Lebkuchensahne

  • Die Sahne zusammen mit Vanillezucker, Sahnesteif und Lebkuchengewürz steif schlagen.
  • In einen Spritzbeutel füllen und auf die Tassenkuchen spritzen.
  • Nach Lust und Laune mit Lebkuchenstücken und Kakaopulver verzieren.
Keyword Kulinarischer Adventskalender, Lebkuchengewürz, Schokolade, Weihnachten

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Jenny

    Euer Weihnachten klingt sehr traditionell deutsch, wie schön. Mal eine dumme Frage, wo genau sind denn die Wichteltüren? Wird die Schüssel vor die Haustür gestellt?
    Und ich mag, dass du die Tassenkuchen im Ofen gemacht hast, ich habe nämlich auch keine Mikrowelle…

    1. Also unsere Wichteltür ist oben im Flur. Im Prinzip kannst du das total individuell festlegen, im Flur, in der Küche… Die Schüssel mit Reisbrei wird dann direkt vor die Wichteltüre gestellt (und dann wenn die Kinder im Bett sind wieder weggenommen, gegessen und dreckig wieder hingestellt)

  2. Christin

    Und wann kommt der weihnachtswichtel zu mir und backt mir diese Kuchen? So schön…..

  3. Irmgard Weber

    Immer wieder tolle Ideen.
    Und die Rezepte sind einfach total lecker.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating