You are currently viewing Pizzastern – sternförmiger Pizza Snack

Pizzastern – sternförmiger Pizza Snack

Teile den Beitrag als Erstes!

Winter, Weihnachten und Sterne gehören einfach zusammen, oder? Warum also nicht mal einen Pizzastern machen oder einen Pizzakranz in Sternform und eine sternförmige Pizza?

Es ist soweit, heute gibt es das dritte und letzte Rezept zum Thema „Leckere & herzhafte Ideen für die Weihnachts- und Silvestertafel“: diesmal habe ich euch Pizzasterne mitgebracht. Quasi einen Pizzakranz in Sternform oder eine sternförmige Pizza. Sucht euch aus, was euch besser gefällt. Eigentlich wäre heute das letzte Mal „All you need is“ gewesen, aber wir haben es auf Januar vertagt. Meine Pizzasterne wollte ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten und außerdem passen sie so schön zu Weihnachten und in meine Themenreihe. Jetzt brauche ich nur noch eine neue Idee für Januar… Die Idee zu den Sternen habe ich übrigens bei Vera von Nicest Things das erste Mal gesehen und war total begeistert.

Sternförmige Pizza - Pizzastern - Party Snack zu Weihnachten oder Silvester

2 Pizzateig

Wie macht ihr euren Pizzateig? Ich verrate euch jetzt, wie ich meinen mache und wie es dazu gekommen ist.

2.1 Schüleraustausch

Wir essen total gerne Pizza. Eigentlich kann ich jeden Tag Pizza essen. Das habe ich – sehr zum Leidwesen meiner italienischen Austauschfamilie beim Schüleraustausch – auch fast eine Woche gemacht. Wobei man sagen muss, es kam hier erschwerend hinzu, dass meine Austauschfamilie ein Restaurant hatte und die Pizza einfach zu gut war. Aber es gab schon die eine oder andere Diskussion bei meiner allabendlichen Pizzabestellung. Vielleicht war es dann einfach Trotz, nachdem sie mir beim Spaghetti Essen einfach den Löffel weggenommen haben und mir erklärt haben, dass man die nur auf die Gabel dreht. Egal, seitdem kann ich zumindest Spaghetti richtig essen. Aber auch heute ziehe ich Pizza meistens Pasta vor. Und das, obwohl Pasta ja eigentlich immer geht, aber Pizza eben auch.

2.2 Küchenexperimente

Ich bin ja immer etwas experimentell unterwegs in der Küche. Dazu gehört natürlich auch, dass ich einfach ein paar Zutaten zusammenschmeiße und schaue, was rauskommt. Das Problem dabei: ich habe meistens keine richtigen Angaben. Das läuft eher nach dem Motto ein bisschen davon, ein bisschen davon und dann so viel Flüssigkeit, dass ein schöner Teig entsteht. Also eigentlich genau die Angaben, die ich früher immer gehasst habe, wenn ich meine Oma gefragt habe. Beim Pizzateig lief es bisher ähnlich. Wirklich abgewogen wurde nicht. Mal habe ich etwas Hefe dazu, dann wieder etwas von meinem Lievito Madre, mal Sauerteigreste. Mit der Flüssigkeit war es genauso. Teilweise habe ich zuviel Wasser erwischt. Das Ergebnis war jedes Mal super, aber halt immer noch Rezept und Plan…

2.3 Auf der Suche nach dem perfekten Pizzateig

Aber jetzt habe ich die perfekte Mischung gefunden und ihr werdet es nicht glauben, ich habe diesmal die ganze Zeit abgewogen!  Gut für mich, gut für euch. Der Witz an der Sache: Ich habe meiner Mama davon erzählt und ihr die Mengen gesagt. Sagt sie ernsthaft: Ja, so mache ich meinen Pizzateig schon die ganze Zeit.

Ihr werdet es auch nicht glauben, man kann den Teig tatsächlich so wie beim Italiener auf einem Finger in der Luft drehen und hochwerfen. Zumindest so lange, bis er entweder auf den Boden fällt, zu dünn wird oder… Auf jeden Fall kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

Sternförmige Pizza - Pizzastern - Party Snack zu Weihnachten oder Silvester

3 Rezept Pizzastern - Der sternförmige Pizza Snack

Zutaten

Teig

  • 400 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Salz
  • 3 g Hefe
  • 18 g Olivenöl
  • 200 g Wasser
 

Zutaten

Belag

  • Tomatensoße
  • Pizzagewürz
  • rohen Schinken
  • Tomaten
  • geriebenen Käse
  • Rucola
  • Zwiebeln
  • Paprika
  • Salami
Sternförmige Pizza ungebacken

Zubereitung

Teig

  1. Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten.
  2. In eine geölte Schüssel füllen und abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  3. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur temperieren.

Formen & Belegen

  1. Teig in 4 gleichgroße Stück teilen. Rund wirken und ca. 10 Minuten entspannen lassen.
  2. Jedes Teil auf einem Blech mit Backpapier zu einem dünnen Kreis ausrollen.
  3. Ein runde Schüssel (der Durchmesser sollte ca. 9 cm kleiner sein als die Pizza) umgedreht in die Mitte des Kreises stellen und vom Rand bis zur Schüssel 8 x einschneiden. Am besten von innen nach außen.
  4. Das Innenstück der Pizza und ein kleines Stück der Zacken mit Tomatensoße bestreichen und nach Wunsch belegen.
  5. Nun jedes Stück zu einer Zacke falten. Hierfür jeweils von außen zur Mitte falten und fest zusammendrücken. (siehe Foto)
  6. Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Sternförmige Pizza ungebacken
Sternförmige Pizza ungebacken
Sternförmige Pizza ungebacken
Sternförmige Pizza ungebacken

4 Anmerkungen zum Rezept

Wenn ihr rohen Schinken und Rucola auf eurer Pizza haben wollt, empfehle ich euch beides erst nach dem Backen drauf zu legen. Der Rucola verbrennt sonst nämlich.

Ihr seid sowohl beim Belag als auch bei der Größe total frei. Wenn ihr die Sterne kleiner macht, müsst ihr nur die Backzeit entsprechend anpassen. So könnt ihr auch ganz viele kleine Sterne für das Weihnachts- oder Silvesterbuffet backen.

Sternförmige Pizza - Pizzastern - Party Snack zu Weihnachten oder Silvester

Nächste Woche darf ich noch ein Türchen beim Kulinarischen Adventskalender von Zorra öffnen. Wann genau wird nicht verraten. Ihr dürft gespannt sein. Bis dahin könnt ihr euch ja mal das Türchen vom letzten Jahr anschauen: Spekulatius-Kuchen. Und wenn ihr keine Lust auf Kuchen habt, klickt euch doch einfach durch meine Kategorie „Herzhaftes„. Oder seid ihr auf der Suche nach weiteren Pizza- oder Flammkuchenideen? Auch da kann ich euch helfen:

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren der Pizzasterne und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Sternförmige Pizza - Pizzastern - Party Snack zu Weihnachten oder Silvester

Pizzastern – Der sternförmige Pizza Snack

5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Ruhe- und Backzeit 12 Stdn. 15 Min.
Arbeitszeit 12 Stdn. 40 Min.
Gericht Abendessen, Fingerfood, Hauptgericht, Kleinigkeit
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Teig

  • 400 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Salz
  • 3 g Hefe
  • 18 g Olivenöl
  • 200 g Wasser

Belag

  • Tomatensoße
  • Pizzagewürz
  • rohen Schinken
  • Tomaten
  • geriebenen Käse
  • Rucola
  • Zwiebeln
  • Paprika
  • Salami

Anleitungen
 

Teig

  • Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten.
  • In eine geölte Schüssel füllen und abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  • Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur temperieren.

Formen & Belegen

  • Teig in 4 gleichgroße Stück teilen. Rund wirken und ca. 10 Minuten entspannen lassen.
  • Jedes Teil auf einem Blech mit Backpapier zu einem dünnen Kreis ausrollen.
  • Ein runde Schüssel (der Durchmesser sollte ca. 9 cm kleiner sein als die Pizza) umgedreht in die Mitte des Kreises stellen und vom Rand bis zur Schüssel 8 x einschneiden. Am besten von innen nach außen.
  • Das Innenstück der Pizza und ein kleines Stück der Zacken mit Tomatensoße bestreichen und nach Wunsch belegen.
  • Nun jedes Stück zu einer Zacke falten. Hierfür jeweils von außen zur Mitte falten und fest zusammendrücken. (siehe Foto)
  • Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Keyword Pizza, Snack, Weihnachten

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Corny

    5 stars
    Na das ist ja mal was anderes als eine runde Pizza :). Ich probiere das Rezpt mal aus und mache Fotos 🙂

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating