You are currently viewing Bausatz Lebkuchenhaus

Bausatz Lebkuchenhaus

Teile den Beitrag als Erstes!

Ein fertiges Lebkuchenhaus verschenken kann ja jeder. Wie wäre es denn mal mit einem Bausatz? Das ist das 2. Türchen von #alliwantforchristmasisfood.

[enthält Werbung|Bloggernennung] Heute stelle ich euch mal ein schönes Geschenk aus der Küche vor. Eines, bei dem ihr was machen dürft und der Beschenkte sich dann auch nochmal kreativ austoben kann: einen Bausatz für ein Lebkuchenhaus. Was es genau mit den Lebkuchenhäusern zur Weihnachtszeit auf sich hat habe ich euch ja schon im Beitrag aus dem letzten Jahr mit dem Lebkuchenhaus-Leporello vorgestellt. Heute wird es also ein ganzes Haus. Bzw. vielmehr ein halbes…

Geschenke aus der Küche: Lebkuchenhaus Bausatz

2 Der Lebkuchenhaus-Bausatz

Das ist mal ein Geschenk aus der Küche der etwas anderen Art. Kommt aber auf jeden Fall super an… Ich erzähle euch jetzt mal, wie es zu der Idee gekommen ist und wie es funktioniert. Natürlich bekommt ihr auch die Anleitung und die Vorlage zum Ausdrucken.

2.1 Die Idee und der richtige Zeitpunkt

Sicherlich fragt ihr euch jetzt, wie ich auf diese Idee gekommen bin. Das erzähle ich euch gerne: vor zwei Jahren haben wir nämlich selbst einen solchen Bausatz zu Weihnachten geschickt bekommen. Gut jetzt muss man sagen, zu Weihnachten ist der Zug dann vielleicht schon abgefahren und man kann keine Lebkuchenhäuser oder Plätzchen mehr sehen. Daher würde ich euch empfehlen, diesen Bausatz schon zu Beginn der Adventszeit zu verschenken, dann haben die Beschenkten auch noch was davon.

2.2 Der Inhalt des Bausatzes

Was gehört jetzt alles zum Bausatz? Damit ihr wirklich das Rundumsorglos-Paket verschenken könnt, habe ich euch mal den Inhalt hier aufgeführt. Der Bausatz besteht aus:

  • 2 Dachteilen
  • 2 Wandteilen
  • 1 Päckchen Puderzucker
  • 1 Anleitung
  • Süßigkeiten nach Wahl zum Dekorieren

Die Beschenkten brauchen also nur noch ein Eiweiß für das Royal Icing.

2.3 Wie es funktioniert

Als erstes backt ihr das Lebkuchenhaus. Dann sucht ihr euch leckere Süßigkeiten aus (in Zeiten von Corona nehmt ihr am besten kleine, fertig abgepackte Tütchen). Im Endeffekt wars das jetzt schon fast für euch. Ihr müsst die fertig gebackenen Teile nur noch zusammen mit den Süßigkeiten, einem Päckchen Puderzucker und der Anleitung hübsch verpacken. Zum Beispiel in einer alten Mandarinenkiste.

Die Beschenkten dürfen dann nach Anleitung eine Royal Icing Glasur anrühren und das Lebkuchenhaus zusammenbauen. Zum Abschluss dürfen sie es noch nach Lust und Laune dekorieren. Das macht auch Kindern super viel Freude.

Geschenke aus der Küche: Lebkuchenhaus Bausatz

3 Rezept Bausatz Lebkuchenhaus

Zutaten

Lebkuchenhaus

  • 100 g Honig
  • 75 g  Zuckerrübensirup
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Orangenzucker
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 100 g Butter
  • 5 g Weinsteinbackpulver
 

Zutaten

Royal Icing

  • 1 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker
  • 2-3 TL Zitronensaft

Außerdem

Süßigkeiten für die Dekoration (z.B. Gummibärchen, Zuckersterne, Schokolinsen…)

Geschenke aus der Küche: Lebkuchenhaus Bausatz

Zubereitung

  1. Zucker, Butter, Honig, Zuckerrübensirup, Orangenzucker und Salz zusammen mit dem Lebkuchengewürz in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis der Zucker vollständig gelöst ist.
  2. Die Mischung etwas auskühlen lassen und in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  3. Mehl und Weinsteinbackpulver mischen und unter die Honigmischung kneten. In ein Bienenwachstuch oder Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen. Schablonen ausschneiden.
  4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und die einzelnen Schablonenteile auflegen und ausschneiden. 2xdas Dach, 1 Wand mit Türe und 1 Wand ohne Türe.
  5. Die Hausteile auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 9-11 Minuten backen.

Zubereitung Zuckerguss

  1. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  2. Puderzucker unter Rühren esslöffelweise zugeben.
  3. Falls der Guss zu fest ist, etwas Zitronensaft unterrühren. Sollte er zu flüssig sein, Puderzucker ergänzen.
  4. Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit kleiner (Stern)Tülle füllen.

Zusammenbauen

  1. Ein Dachteil hinlegen und auf jede Seite ein Seitenteil kleben. Etwas trocknen lassen. Das zweite Dachteil aufkleben und oben den Dachfirst ebenfalls mit Zuckerguss verschließen. Gut trocknen lassen.
  2. Und nun geht es ans Verzieren. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und euch richtig austoben. Einfach die Süßigkeiten mit etwas Royal Icing festkleben oder auch Muster mit Icing aufspritzen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Ich habe das Lebkuchenhaus nicht ausgeschnitten, sondern mit der Palette an den Rändern der Vorlage entlang „ausgestochen“.

Wenn die Beschenkten oder ihr nicht so gerne mit rohem Eiweiß arbeitet, dann könnt ihr auch auf die vegane Alternative Aquafaba (Kichererbsenwasser) zurückgreifen. Aber da solltet ihr mal bei meinen veganen Kollegen*innen nach der genauen Anleitung schauen.

Ihr bekommt aus der Teigmenge zwei Lebkuchenhäuser raus. Eines zum Verschenken und eines zum selbst behalten. Perfekt, oder?

Übrigens könnt ihr mit dem Teig auch super Lebkuchen für einen Adventskalender oder für Tassenhäuschen backen.

lebkuchenhaus 3

5 Foodblogger Adventskalender #alliwantforchristmasisfood

Wir haben uns Zeit genommen und für euch wunderbare Geschenke aus der Küche gezaubert. Daraus ist wieder ein toller Adventskalender geworden, den ich euch jetzt gerne vorstellen will: zusammen mit meinen lieben Bloggerkollegen*innen haben wir 23 weihnachtliche Rezepte und Beiträge vorbereitet und jeden Tag wird ein neues Türchen geöffnet! Nicht alle veröffentlichen ihre Ideen auch auf dem Blog, daher schaut doch auch auf meinem Instagram Account @kuechentraumundpurzelbaum vorbei.

1 1
Schoko Nuss Splitter von Sonja Sahneschnitte
2
Bausatz für ein Lebkuchenhaus von Küchentraum & Purzelbaum
3
Gewürzkuchen im Glas von Linal's Backhimmel
4
Weihnachtsmarmelade von Nina Strada
5
Veganes Kürbiskernpesto von Aha Foods
6
Grittibänz von Monica Body Fit Food
7
Weihnachtlicher Likör von geschmacksliebe
8
Marzipan Nussecken von What Ina loves
9
Rumkugeln von Meins mit Liebe
10
Gesündere Schoko-Nuss-Kugeln von Carry on Cooking
11
Bunte X-Max Glückskekse vom Zimtliebe
12
Selbstgemachte Backmischung für Eierlikörkekse von Fernwehküche
13
Winterliche Rohkosttorte von facettenreich vegan
14 1
Kaffeelikör von Apple and Ginger
15
vegane Pralinen/ Kokos/ Snickers von Natur ist gold
16 1
Weihnachtliche Schokotorte von Alex Kitchenlove
17 1
Croccante von The cooking globetrotter
18
Weihnachtliches Granola von uhiesig
19 1
Mitbringsel Mandelsplitter & Cantuccini von Mein Kochuniversum
20 1
Schichtnougat von Feed me daily
21
Mini Apfelstrudel von Knowledge Kitchen
22
Christstollen im Glas von vegan sugar spoon
23
Bunte Popcorn Balls von Kaleidoscopic Kitchen

Wenn ihr noch weitere weihnachtliche Rezepte sucht, dann klickt euch doch mal durch die Kategorie Weihnachten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Öffnen der Türchen und natürlich beim Ausprobieren und Verschenken des Lebkuchenhauses. Nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Geschenke aus der Küche: Lebkuchenhaus Bausatz

Lebkuchenhaus Bausatz

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhe- und Backzeit (ohne Zusammenbauen) 12 Stdn.
Arbeitszeit 12 Stdn. 30 Min.
Gericht Kekse, Kuchen
Portionen 2 Stück

Zutaten
  

  • 100 g Honig
  • 75 g Zuckerrübensirup
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Orangenzucker
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 100 g Butter
  • 5 g Weinsteinbackpulver

Royal Icing

  • 1 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker
  • 2-3 TL Zitronensaft

Außerdem

  • Süßigkeiten für die Dekoration (z.B. Gummibärchen, Zuckersterne, Schokolinsen…)

Anleitungen
 

  • Zucker, Butter, Honig, Zuckerrübensirup, Orangenzucker und Salz zusammen mit dem Lebkuchengewürz in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis der Zucker vollständig gelöst ist.
  • Die Mischung etwas auskühlen lassen und in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  • Mehl und Weinsteinbackpulver mischen und unter die Honigmischung kneten. In ein Bienenwachstuch oder Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen. Schablonen ausschneiden.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und die einzelnen Schablonenteile auflegen und ausschneiden. 2xdas Dach, 1 Wand mit Türe und 1 Wand ohne Türe.
  • Die Hausteile auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 9-11 Minutenbacken.

Zubereitung Zuckerguss

  • Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Puderzucker unter Rühren esslöffelweise zugeben.
  • Falls der Guss zu fest ist, etwas Zitronensaft unterrühren. Sollte er zu flüssig sein, Puderzucker ergänzen.
  • Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit kleiner (Stern)Tülle füllen.

Zusammenbauen

  • Ein Dachteil hinlegen und auf jede Seite ein Seitenteil kleben. Etwas trocknen lassen. Das zweite Dachteil aufkleben und oben den Dachfirst ebenfalls mit Zuckerguss verschließen. Gut trocknen lassen.
  • Und nun geht es ans Verzieren. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und euch richtig austoben. Einfach die Süßigkeiten mit etwas Royal Icing festkleben oder auch Muster mit Icing aufspritzen.
Keyword Geschenke aus der Küche, Lebkuchen, Weihnachten

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. Liebe Kathrina,
    einen schnuckeligen Adventskalender habt ihr! Und dein Lebkuchen Bausatz ist ja mal der Oberknaller!

    Herzliche Grüße von mir.
    Conny

  2. Kaja

    5 stars
    Liebe Kathrina,
    einen Bausatz anstatt gleich ein fertiges Lebkuchenhaus zu verschenken ist eine tolle und sehr kreative Idee. Da freut sich sicher jeder, ob Groß oder Klein drüber!
    Viele Grüße,
    Kaja

  3. Silvia

    Liebe Kathrina, das fertige Lebkuchenhaus sieht wunderschön aus! Und die Idee mit dem Bausatz zum Verschenken finde ich klasse.
    Hab noch eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Liebe Grüße, Silvia

  4. Asia

    5 stars
    Oh wie toll. Das ist ja mal eine riesen Idee. Vielen Dank für Deine Anleitung. Ich hoffe nur, dass ich das nachgebaut bekomme :).

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating