You are currently viewing Zwetschgenkuchen mit Zimstreuseln

Zwetschgenkuchen mit Zimstreuseln

Teile den Beitrag als Erstes!

Du bist auf der Suche nach einer Extraportion Zimt für deinen nächsten Kuchen? Super, denn ich habe das Rezept für einen Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln UND Zimtschneckenboden für dich.

[Werbung|Buchvorstellung] Jetzt ist der Herbst tatsächlich da und mit den kühleren Temperaturen steigt – bei mir zumindest – das Bedürfnis nach wärmenden Gewürzen und hyggeligen Momenten. Genau für diese hyggeligen und cozy Momente habe ich den perfekten Kuchen: Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln UND Zimtschneckenboden. 

Pflaumenkuchen oder Zwetschgenkuchen gibt es in verschiedenen Versionen und mit unterschiedlichen Böden. Mit Mürbteig, mit Streuselboden, mit Hefeteig oder auch mit Rührteig. Heute treffen aber leckere fluffige Zimtschnecken auf fruchtige Zwetschgen und gekrönt wird das ganze noch von knusprigen Zimt-Butterstreuseln. Ein Rezept für einen Pflaumenkuchen mit Rührteig findest du übrigens auf dem Blog. Oder darf es doch lieber der Pflaumenkuchen mit Marzipangitter sein?

Das Rezept für den Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln stammt aus dem Buch “Naschmittag”* von Agnes Prus und Yelda Yilmaz aus dem Dumont Verlag. Ich stelle dir das Buch später nochmal ein bisschen genauer vor. Aber erst einmal widmen wir uns jetzt dem Rezept für den Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln.

Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden mit geschlagener Sahne

Rezept Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln

Zutaten

ZIMTSCHNECKENBODEN
250 gDinkelmehl, Type 630
8 gfrische Hefe
1Msp gemahlener Kardamom
1Prise Salz
125 gMilch
40 gweiche Butter
STREUSEL
140 gDinkelmehl, Type 630
75 gButter, zerlassen
50 gZucker
50 gbrauner Zucker
10 gVanillezucker
3 ggemahlener Zimt
1Prise Salz
FÜLLUNG
50 gweiche Butter
60 gbrauner Zucker
7 ggemahlener Zimt
AUSSERDEM
500 gZwetschgen
Mehl zum Ausrollen
Butter für die Form

Utensilien

Springform mit 24 cm Durchmesser*

Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden - Zubereitung
Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden - Zubereitung

Zubereitung

  1. Für den Teig Dinkelmehl,frische Hefe, Kardamom und Salz vermischen. Milch zugeben und alles ca. 5 Minuten verkneten. Dann die Butter nach und nach hinzufügen und weitere 5-10 Minuten kneten.
  2. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 2,5-3 Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Für die Streusel alle Zutaten verkneten. Abgedeckt bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Zutaten für die Füllung verrühren und die Springform fetten.
  5. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 35 x 17 cm) ausrollen und mit der Zimtbutter bestreichen. Von der langen Seite her einrollen und in 14 jeweils ca. 2 cm breiten Schnecken schneiden.
  6. Nebeneinander in die vorbereitete Form legen und behutsam flach drücken, sodass sie die Fläche gut ausfüllen. Bis zur weiteren Verwendung abdecken.
  7. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Währenddessen die Zwetschgen vierteln und entsteinen. Die Früchte so auf dem Teig verteilen, dass sie ein wenig aufrecht stehen.
  9. Die Streusel darauf verteilen und den Kuchen ca. 50-60 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.
Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden - Zubereitung
Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden - Zubereitung

Mit diesen drei Tipps gelingt dir der Hefeteig für die Zimtschnecken auf jeden Fall

Achte auf jeden Fall darauf, dass du wirklich frische Hefe verwendest. Wenn deine Hefe schon etwas älter ist, lässt die Triebkraft nach. 

Wenn du warme Flüssigkeit verwendest, darf sie nicht zu heiß sein. Hefe mag nämlich keine Temperaturen über 38-40°C. 

Und zu guter Letzt: gibt dem Teig Zeit. Da wir hier mit einer relativ kleinen Hefemenge arbeiten, benötigt die Hefe entsprechend viel Zeit zum Arbeiten.

Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden - Zubereitung
Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden - Zubereitung

Warum du den Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln ausprobieren solltest

  1. Zimt wirkt stimmungsaufhellend, entzündungshemmend und wärmend und ist somit einfach perfekt für den Herbst.
  2. Hefeteig schmeckt einfach immer.
  3. Die Kombination ist unschlagbar und macht Appetit auf mehr.

„Naschmittag“ – ein kleiner Blick ins Buch

Wie oben bereits erwähnt, schauen wir uns das Buch “Naschmittag”* nochmal zusammen an. Wie der Name schon erahnen lässt, dreht es sich um süße Rezepte. Es gibt Kaffee- und Kuchenklassiker, Kekse aber auch neues Lieblingsgebäck. 

Neben den Rezepten gibt es noch ein paar Tipps und Tricks zum Thema “Richtig gut backen”. Wusstest du zum Beispiel, dass das Alter von Mehl Einfluss auf den Feuchtigkeitsgehalt hat? So kann es also sein, dass du bei frischem Mehl die Flüssigkeitsmenge – vor allem bei Hefeteigen – etwas nach unten anpassen musst, da frisches Mehl feuchter ist.

Außerdem findest du hier eine Umrechnungstabelle für Backformengrößen. Finde ich ja tatsächlich immer wieder praktisch.

Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden
Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimtschneckenboden, dazu geschlagene Sahne

Kommen wir nun mal zu den Rezepten. Diese sind aufgeteilt und “Für jeden Tag”, “Auf die Hand”, “Für die Kaffeetafel” und “Slow Baking”. Aus der letzten Kategorie ist übrigens der Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln und Zimschneckenboden.

Insgesamt kommen hier alle Süßschnäbel auf ihre Kosten. Vom einfachen Zitronenkuchen, über Cookies und andere Kekse, verschiedenes Hefeteiggebäck – wie zum Beispiel Bienenstich, Berliner, Hefezopf oder Streuselkuchen – bis hin zu Torten ist alles dabei.

Nun wünsche ich dir auf jeden Fall erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren des Zwetschgenkuchen mit Zimstreuseln UND Zimtschneckenboden oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt. Lass mir auch gerne hier auf dem Blog einen netten Kommentar da. 

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Werbe-Links. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ich bekomme eine kleine Provision.

Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln

Luftige Zimtschnecken treffen auf fruchtige Zwetschgen und knusprige Streusel.

mittel
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Ruhezeit:
    3 Stunden 30 Minuten
  • Backzeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    4 Stunden 45 Minuten

Zutaten

24 cm Springform
Zimtschneckenboden
250 g Dinkelmehl, Type 630
8 g frische Hefe
1 Msp gemahlener Kardamom
1 Prise Salz
125 g Milch
40 g weiche Butter
Streusel
140 g Dinkelmehl, Type 630
75 g Butter, zerlassen
50 g Zucker
50 g brauner Zucker
10 g Vanillezucker
3 g gemahlener Zimt
1 Prise Salz
Füllung
50 g weiche Butter
60 g brauner Zucker
7 g gemahlener Zimt
Außerdem
500 g Zwetschgen
Mehl zum Ausrollen
Butter für die Form

Utensilien

Zubereitung

  1. Für den Teig Dinkelmehl,frische Hefe, Kardamom und Salz vermischen. Milch zugeben und alles ca. 5 Minuten verkneten. Dann die Butter nach und nach hinzufügen und weitere 5-10 Minuten kneten.
  2. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 2,5-3 Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Für die Streusel alle Zutaten verkneten. Abgedeckt bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Zutaten für die Füllung verrühren und die Springform fetten.
  5. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 35 x 17 cm) ausrollen und mit der Zimtbutter bestreichen. Von der langen Seite her einrollen und in 14 jeweils ca. 2 cm breiten Schnecken schneiden.
  6. Nebeneinander in die vorbereitete Form legen und behutsam flach drücken, sodass sie die Fläche gut ausfüllen. Bis zur weiteren Verwendung abdecken.
  7. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Währenddessen die Zwetschgen vierteln und entsteinen. Die Früchte so auf dem Teig verteilen, dass sie ein wenig aufrecht stehen.
  9. Die Streusel darauf verteilen und den Kuchen ca. 50-60 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Inspiration für ein weiteres Rezept

Schreibe einen Kommentar