You are currently viewing Dinkelbrötchen über Nacht

Dinkelbrötchen über Nacht

Teile den Beitrag als Erstes!

Du suchst ein leckeres und unkompliziertes Rezept für Dinkelbrötchen über Nacht? Perfekt. Dann solltest du diese Frühstücksbrötchen mit Dinkel unbedingt ausprobieren. Ich verspreche dir, du wirst sie lieben.

[Werbung|Buchvorstellung] Wenn du auf der Suche nach leckeren Frühstücksbrötchen mit Dinkel bist, die am Vortag vorbereitet und am Morgen einfach nur noch gebacken werden müssen, dann bist du hier genau richtig. Außerdem stelle ich dir noch das Buch “Zeit für gute Brötchen” von Sonja Bauer vor. Aber kommen wir erst einmal zum Rezept für die Dinkelbrötchen über Nacht und danach darfst du dich auf die Buchvorstellung freuen.

Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform

Rezept Dinkelbrötchen über Nacht – Frühstücks-Dinkelchen

Zutaten

FERMENTOLYSETEIG
150 gButtermilch
140 gWasser
½ TL Acerola-Pulver (optional)
3 ggemahlene Flohsamenschalen
350 gDinkelmehl, Type 630
50 gDinkelvollkornmehl
HAUPTTEIG
0.5 gfrische Hefe
5 gZuckerrübensirup
Fermentolyseteig
8 gSalz
10 gButter
20 gWasser (nach Bedarf)
AUSSERDEM
neutrales Pflanzenöl
Saaten nach Wahl für das Topping

Utensilien

Brownieform* oder Muffinform*

Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform
Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Fermentolyseteig verkneten und abgedeckt 20 – 30 Minuten quellen lassen.
  2. Für den Hauptteig alle Zutaten bis auf das Salz und die Butter mit einer Küchenmaschine ca. 10 Minuten auf niedriger Stufe verkneten.
  3. Salz und Butter hinzufügen und den Teig mit höherer Stufe 1-2 Minuten auskneten. Nach Bedarf noch bis zu 20 g Wasser mit einkneten.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und mit einer Teigkarte in zwölf Teiglinge von je etwa 60 g teilen.
  5. Eine Brownie- oder Muffinform mit zwölf Mulden einfetten. Die Teiglinge rundwirken, leicht anfeuchten und in den Saaten wälzen. Danach mit dem Teigschluss nach unten in der Backform verteilen.
  6. Die Teiglinge bei Raumtemperatur abgedeckt etwa 10-12 Stunden reifen lassen.
  7. Den Backofen rechtzeitig vor dem Einschießen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Die Teiglinge einschießen und sofort schwaden. Insgesamt 16-18 Minuten backen, dabei nach 10 Minuten den Dampf ablassen.
Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform

Zeit für gute Brötchen – Buchvorstellung

Nach den Büchern “For the love of bread” und “Sauerteig kann alles”* gibt es nun seit ungefähr Mitte des Jahres Sonjas Buch “Zeit für gute Brötchen”*. Neben ihren Büchern veröffentlicht Sonja auch noch weitere Rezepte auf ihrem Blog „Cookie und Co„.

Aufbau

Das Buch ist in sechs Teile gegliedert. Es fängt an mit den Basics: welche Ausrüstung wird benötigt, welche Zutaten, welche Toppingmöglichkeiten gibt es und wie wird der Teig zubereitet.  

An die Basics schließen sich Rezepte an, die am gleichen Tag noch gebacken werden können – genannt “Same day bake”. Das sind Rezept, die ohne zeitintensive Vorstufen zubereitet werden. Aber deswegen nicht weniger lecker. Danach kommen “Easy & all in” -Rezepte. In dieser Kategorie findest du Rezepte mit einfacher Zubereitungsweise und langer Teigführung, in diesem Fall bei Raumtemperatur.

Unter “Cold & tasty” schließen sich Rezepte mit langer Teigführung im Kühlschrank an. Wenn es dann auch mal etwas zeitintensiver sein darf, dann findest du im Kapitel “For baking lovers” sicherlich das passende Rezept. Hier arbeiten wir mit Vorstufen wie Hefevorteig oder Sauerteig. 

Und natürlich darf auch der süße Abschluss nicht zu kurz kommen. Unter “Sweet & soft” gibt es süße Rezepte aus Hefeteig, manchmal mit, manchmal ohne Lievito Madre. 

Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform
Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform

Rezepte

Nun wird es mal Zeit, sich die Rezepte ein bisschen genauer anzuschauen. Wenn du noch kein Brot oder keine Brötchen gebacken hast, aber damit starten möchtest, kann ich dir das Buch auf jeden Fall empfehlen. Im ersten Kapitel erklärt Sonja auf über 50 Seiten die Basics super verständlich und mit passenden Bildern.

Im Kapitel “Same day bake” findest du zum Beispiel Rezepte für Dinkel-Semmeln, No-Knead-Dinkelweggle, Toastbrötchen und Laugenecken. Blättern wir virtuell mal weiter zum nächsten Kapitel “Easy all in”.  Hier gibt es unter anderem Buttermilchkissen, Dinkel-Seelen verschiedene No-knead-Brötchen, die Frühstücks-Dinkelchen oder – wie sie bei mir jetzt heißen – Dinkelbrötchen über Nacht und Käsebrötchen. 

Weiter geht es zu “Cold & tasty”. Kurz zur Erinnerung: hier geht es um die lange Teigführung im Kühlschrank und es gibt zum Beispiel Laugenstangen, Weltmeisterbrötchen, Frühstückszwerge oder Simit. 

Und “Baking lovers” dürfen sich dann mit Dinkelkullern, Kürbiskissen, soften Sandwichbrötchen und Burgerbrötchen austoben. Und für alle Süßschnäbel kommen dann im letzten Kapitel “Sweet & soft” unter anderem die Rezepte für Zimtsterne (aus Hefeteig), Schokobrötchen, Kürbis-Softrolls und Hot Cross Buns.

Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform
Dinkelbrötchen über Nacht in der Brownieform

Mein Fazit

Nachdem ich das Buch nun auch schon etwas länger hier liegen habe, konnte ich mich gründlich durch das Buch backen. Bis auf die süßen Rezepte habe ich aus jeder Kategorie mindestens zwei bis drei Rezepte ausprobiert und zum Teil auch schon mehrfach gebacken. Die Dinkelbrötchen über Nacht gehören definitiv dazu. Die sind auch bei den Kindern super angekommen und ich mag auch die Form unheimlich gerne. Ich muss gestehen, ich hatte mir schon länger überlegt, eine Brownieform zu kaufen. Jetzt hatte ich dann endlich einen guten Grund. Und dann muss man die natürlich auch fleißig einsetzen, oder?

Auf jeden Fall kann ich dir das Buch nur empfehlen. Wie die beiden anderen Bücher von Sonja auch. Auf den Bildern kannst du übrigens die soften Sandwichbrötchen noch sehen. Die sind auch sehr lecker. 

Softe Sandwichbrötchen

Schau dir doch auch unbedingt mal meine Buchvorstellungen zu „For the love of bread“ mit dem schnellen Buttermilchbrot und „Sauerteig kann alles“ mit dem Auffrischbrot für Sauerteigreste an.

Jetzt wünsche ich dir erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der Dinkelbrötchen über Nacht oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

 

*Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Werbe-Links. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ich bekomme eine kleine Provision.

Dinkelbrötchen über Nacht

Einfache Dinkelbrötchen über Nacht, die in der Brownie- oder Muffinform gebacken werden.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    25 Minuten
  • Ruhezeit:
    10 Stunden 30 Minuten
  • Backzeit:
    18 Minuten
  • Gesamtzeit:
    11 Stunden 13 Minuten

Zutaten

12 Stücke
Fermentolyseteig
150 g Buttermilch
140 g Wasser
½ TL Acerola-Pulver (optional)
3 g gemahlene Flohsamenschalen
350 g Dinkelmehl, Type 630
50 g Dinkelvollkornmehl
Hauptteig
0.5 g frische Hefe
5 g Zuckerrübensirup
Fermentolyseteig
8 g Salz
10 g Butter
20 g Wasser (nach Bedarf)
Außerdem
neutrales Pflanzenöl
Saaten nach Wahl für das Topping

Utensilien

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Fermentolyseteig verkneten und abgedeckt 20 – 30 Minuten quellen lassen.
  2. Für den Hauptteig alle Zutaten bis auf das Salz und die Butter mit einer Küchenmaschine ca. 10 Minuten auf niedriger Stufe verkneten.
  3. Salz und Butter hinzufügen und den Teig mit höherer Stufe 1-2 Minuten auskneten. Nach Bedarf noch bis zu 20 g Wasser mit einkneten.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und mit einer Teigkarte in zwölf Teiglinge von je etwa 60 g teilen.
  5. Eine Brownie- oder Muffinform mit zwölf Mulden einfetten. Die Teiglinge rundwirken, leicht anfeuchten und in den Saaten wälzen. Danach mit dem Teigschluss nach unten in der Backform verteilen.
  6. Die Teiglinge bei Raumtemperatur abgedeckt etwa 10-12 Stunden reifen lassen.
  7. Den Backofen rechtzeitig vor dem Einschießen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Die Teiglinge einschießen und sofort schwaden. Insgesamt 16-18 Minuten backen, dabei nach 10 Minuten den Dampf ablassen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Schreibe einen Kommentar