Focaccia – Hot Bread Kitchen

Focaccia – Hot Bread Kitchen

[enthält Werbung|Buchrezension]

Hallo ihr Lieben,

heute stelle ich euch ein ganz besonderes Buch vor, das mich allein schon vom Titel her angesprochen hat: „The New York Hot Bread Kitchen Project“ . Wie es sich ja vielleicht schon herumgesprochen hat, backe ich ja selbst leidenschaftlich gerne Brot und experimentiere auch immer mit verschiedenen Zutaten, daher musste ich einfach herausfinden, was sich hinter diesem Titel verbirgt. Und natürlich habe ich auch wieder ein Rezept aus dem Buch für euch nachgebacken: Die Olivenöl-Focaccia.

Focaccia

The New York Hot Bread Kitchen Project

Das Buch ist von Jessamyn Waldman Rodriguez und Julia Turshen geschrieben und 2019 in der deutschen Ausgabe im Christian Verlag erschienen. Es ist mehr als nur ein Buch. Es ist die Geschichte von der Umsetzung einer Vision. Einer Vision, die aus einem einfachen Buchstabendreher entstanden ist und auf die eine junge Frau kontinuierlich und zielstrebig hingearbeitet hat um sie schließlich erfolgreich zu verwirklichen. Aber viel mehr möchte ich zu der Geschichte hinter dem Buch eigentlich gar nicht verraten. Das müsst ihr selbst herausfinden.

Das Buch ist voller Brotrezepte aus verschiedenen Ländern und Geschichten über die Bäckerinnen, die diese in der Hot Bread Kitchen zubereiten. Natürlich kommen auch Tipps und Tricks rund um das Brotbacken und zu den einzelnen Rezepten sowie einfache Varianten nicht zu kurz.

Insgesamt ist es ein sehr interessantes Buch mit verständlichen Rezepten und guten Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Es macht einfach Spaß in die Geschichte der Personen einzutauchen und sich von den Bilder inspirieren zu lassen.

The New yrok Hot bread Kitchen
The New York Hot Bread Kitchen Project

Rezept

Die Rezepte im Buch werden ausschließlich mit Trockenhefe gebacken. Ich bin kein großer Fan von Trockenhefe, ich verwende liebe frische. Daher habe ich die Focaccia auch mit frischer Hefe gebacken, was ja genauso gut funktioniert. Ihr müsst bei der Umwandlung von Trockenhefe in frische Hefe nur bei der Menge aufpassen. 7 g Trockenhefe entsprechen 21 g frischer Hefe.

The New York Hot Bread Kitchen Project

Olivenöl-Focaccia

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden 50 Minuten
Arbeitszeit 3 Stunden 20 Minuten
Gericht: Brot
Keyword: Brot, Focaccia

Zutaten

  • 4 g frische Hefe
  • 700 g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • 3/4 TL Ahornsirup
  • 630 ml Wasser

Außerdem

  • etwas Olivenöl zum Formen und Beträufeln
  • etwas Salz zum Bestreuen

Anleitungen

  • Hefe und Wasser in der Schüssel der Küchenmaschine vermischen. Das Mehl hinzugeben und bei niedriger Geschwindigkeit kneten bis alle Zutaten gut vermischt sind. Weiterkneten bis der Teig wie ein dickflüssiger Muffinteig aussieht. Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  • 2 EL Olivenöl sowie Salz und Ahornsirup hinzufügen und kneten bis der Teig beginnt sich vom Schüsselrand zu lösen. Wenn der Teig ein klatschendes Geräusch beim Kneten macht und leicht glänzt ist er fertig. Fenstertest durchführen um sicherzugehen, dass sich das Glutengerüst vollständig ausgebildet hat.
  • Eine große Schüssel mit Olivenöl einfetten und den Teig hineingeben. Teig mehrmals falten und abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden gehen lassen, bis sich er das 1,5-fache Volumen erreicht hat.
  • Ein großes Backblech großzügig mit Olivenöl einfetten. Teig mit geölten Händen aus der Schüssel nehmen und auf das Blech legen. Mit den Fingern auseinanderziehen, so dass er das gesamte Blech bedeckt. Sollte sich der Teig schlecht ausbreiten lassen, nochmals 10 Minuten ruhen lassen.
    Focaccia abdecken und nochmals 30 Minuten ruhen lassen.
  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mit den Fingern Vertiefungen in den Teig drücken und nochmals mit Olivenöl bestreichen. Gleichmäßig Salz darauf verteilen.
  • Focaccia ca. 30 Minuten backen, bis sie gut angebräunt sind und die Unterseite knusprig ist.

Focaccia

Probiert doch auch mal eines meiner anderen Brotrezepte aus…

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken.

Bis bald,
eure Kathrina

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen