3 Stunden Brötchen vom Plötzblog

3 Stunden Brötchen vom Plötzblog

Beitrag teilen

[enthält Werbung]

Hallo ihr Lieben,

ihr habt euch auf Instagram gewünscht, dass ich euch meine Version der 3 Stunden Brötchen vom Plötzblog verrate. Jetzt gibt es also das Rezept. Die 3 Stunden Brötchen kann man schon in die Rubrik schnelle Brötchen packen. Zumindest dafür, dass sie mit wenig Hefe auskommen.

Außerdem zeige ich euch noch eine super Art der Frischhaltung für euer Brot/eure Brötchen, die ihr bestimmt so noch nicht kennt.

schnelle Brötchen

Bee Food Wraps

Bienenwachstücher sind ja mittlerweile fast jedem ein Begriff. Aber wusstet ihr, dass man damit auch Brot und Brötchen super frisch halten kann? Die Firma Bee Food Wraps aus Herrenberg stellt Bienenwachstücher in verschiedenen Größen, Sandwichtücher und eben Brottücher und Brotbeutel her. Die Tücher bestehen zu 100% aus reinem Bienenwachs von Imkern aus dem Schwarzwald. Und für alle Veganer gibt es jetzt auch vegane Versionen der Wachstücher, nämlich mit Pflanzenwachs und Kiefernharz. 

bienenwachstücher

Was mich so fasziniert ist, dass die Bienenwachstücher von Haus aus antibakteriell und antiviral wirken. Bienenwachs enthält den Wirkstoff Propolis. Damit schützen die Bienen den Bienenstock vor schädlichen Mikroorganismen. Dazu kommt dann noch der große Vorteil, dass die Tücher wiederverwendbar sind. Sie tragen also einen großen Teil zu einem nachhaltigen Lebensstil bei. Natürlich kann man die Tücher auch nicht ewig verwenden, aber man kann sie wieder auffrischen, wenn die Frischhaltung oder die Klebefähigkeit nachlässt. Zumindest wenn sie – wie die Tücher von Bee Food Wraps – aus reinem Bienenwachs ohne Zugabe von Ölen bestehen. In der Regel hat ein Tuch eine Lebensdauer von mehreren Monaten bis zu einem Jahr. Es kommt natürlich darauf an, wie strapaziert es wird…

Auch die Reinigung der Bienenwachstücher ist denkbar einfach. Einfach nach Gebrauch mit etwas kaltem Wasser, bei Bedarf mit Spülmittel, abspülen, trocknen lassen und schon ist es wieder einsatzbereit. Wenn ihr sie gerade mal nicht braucht, lassen sie sich am besten flach aufbewahren oder locker gerollt. Meine Tücher sind allerdings im Dauereinsatz, z.B. zum Abdecken eines Gurkenanschnittes oder einer halben Zitrone, zum Einwickeln von Nudel-, Plätzchen- oder Mürbteig, zum Abdecken von Essensresten oder Vorteig zum Brotbacken. Und seit neuestem nutze ich auch das Brottuch und den Brotbeutel von Bee Food Wraps. Es funktioniert super. Das Brot bleibt schön frisch und der Anschnitt trocknet nicht so aus, wie im Brotkorb. Wer jetzt Sorge hat, dass das Brot dann irgendwie nach Bienenwachs schmeckt, den kann ich beruhigen. Das ist definitiv nicht der Fall. Auch nach einer Woche schmeckt das Brot nach Brot und nicht nach Wachs.

Rohes Fleisch oder rohen Fisch dürft ihr aber nicht in die Wachstücher einpacken. 

Durch die Verwendung der Bienenwachstücher hat sich mein Verbrauch an Frischhaltefolie innerhalb kurzer Zeit drastisch reduziert. Verratet mir doch mal in den Kommentaren, ob ihr schon Bienenwachstücher nutzt und wie ihr sie findet.

Rezept

3-stunden-broetchen

3-Stunden-Brötchen

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Gericht: Breakfast, Snack
Keyword: Brötchen, Plötzblog

Zutaten

Brühstück

  • 12 g Roggenmehl
  • 12 g Altbrot gemahlen
  • 8,5 g Salz
  • 80 g Wasser 100°

Hauptteig

  • Brühstück
  • 32 g Dinkelvollkornmehl
  • 350 g Dinkelmehl Typ 630
  • 20 g Quark
  • 16 g Backmalz
  • 4 g Hefe
  • 20 g Olivenöl
  • 190 g Wasser ca 20° C

Anleitungen

Brühstück

  • Roggenmehl, Salz und Altbrot vermischen. Mit kochendem Wasser übergießen und rühren. ca. 5 Minuten stehen lassen (Temperatur sollte dann 65°C betragen)

Hauptteig

  • Brühstück mit dem Wasser vermischen. Dann die übrigen Zutaten hinzufügen und alles zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig in eine geölte (z.B. mit Raps- oder Olivenöl) Schüssel geben und 2 Stunden im Raum ruhen lassen. Dabei alle 30 Minuten dehnen und falten.
  • Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. 45 g -Stücke abstechen.
  • Immer zwei Stücke aufeinanderlegen, mit etwas Mehl zu einer Rolle einschlagen und dann mit reichlich Mehl länglich rollen. Die Nahtstellen sollen sichtbar bleiben.
  • Mit den Nahtstellen nach unten für ca. 30 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur garen.
  • Im gut vorgeheizten Ofen bei 240° C ca. 18-20 Minuten mit Dampf backen.

schnelle brötchen

Ihr könnt die Brötchen übrigens auch wunderbar schon am Vorabend formen, in den Kühlschrank stellen und dann am nächsten Morgen frisch backen. 

Klickt euch doch mal durch die Rubrik Brot & Brötchen und entdeckt weitere tolle Rezepte.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Entdecken der tollen Bienenwachstücher.

Bis bald,
eure Kathrina

Beitrag teilen

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen