Buttermilch Brötchen – I love Brot

Buttermilch Brötchen – I love Brot

Brot backen ist ja aktuell total angesagt und immer mehr backen ihr eigenes Brot. Ich habe diese leckeren Buttermilch Brötchen mit Übernachtgare aus dem Buch „I love Brot“ für euch ausprobiert.

[enthält Werbung|Buchrezension] Wer mich kennt und mir schon länger folgt, kennt die Geschichte, wie ich zum Brot backen gekommen bin und weiß, dass ich schon seit gefühlten Ewigkeiten mein Brot selbst backe. Brotbacken ist für mich Entspannung, der Duft von Brot zaubert mir ein Lächeln auf das Gesicht und es gibt für mich nichts schöneres, als wenn das ganze Haus nach frischem Brot riecht. Klar, dass ich bei jedem neuen Buch, das sich ums Brotbacken dreht, hellhörig werde. So auch bei „I love Brot“ von Christin Geweke, das beim Hölker Verlag erschienen ist. Ich konnte mich kaum für ein Rezept entscheiden, das ich für euch ausprobiere.  Nach langem hin und her sind es schließlich die Overnight Buttermilch Brötchen geworden.  

Leckere Brötchen einfach selber backen. Mit dem Rezept für diese knusprigen Buttermilch Brötchen mit Dinkel gelingt euch das bestimmt. Durch die Übernachtgare könnt ihr euch auf frische Brötchen zum Frühstück freuen. Küchentraum & Purzelbaum | #brötchen | #übernachtgare

2 I love Brot

Das Buch „I love Brot“ von Christin Geweke ist vor Kurzem im Hölker Verlag in der „I love“ Serien erschienen, die mittlerweile bereits sieben Bücher umfasst.

2.1 Aufbau

Zu Beginn des Buches gibt Christin Geweke einige Informationen rund um die Grundzutaten für ein gutes Brot (Mehl, Hefe, Sauerteig). Sie erklärt auch, wie man seinen Sauerteig selbst herstellen kann, welches Zubehör man zum Brotbacken benötigt, wie der Teig richtig geknetet wird, was es mit den Begriffen „Dehnen und Falten“ auf sich hat, wie der Teig geformt werden muss und wie das Brot schließlich richtig gebacken wird. Am Ende des ersten Kapitels befindet sich eine Übersicht über die wichtigsten Mehltypen und deren Benennung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

2.2 Rezepte

Die Rezepte sind untergliedert in 4 verschiedene Kategorien:

  • „Unser täglich Brot“: Hier findet ihr beispielsweise ein Schwarzbrot, ein Roggenbrot, ein Bauernbrot, ein Nussbrot und einen Hefezopf
  • Bei „Brot aus aller Welt“ wird es internationaler: es gibt Vollkornbaguette, Oliven-Fladenbrot, Naan, Knäckebrot, Focaccia und mehr
  • „Brötchen backen“ darf natürlich auch nicht fehlen: hier findet ihr unter anderem Körnerecken, Overnight Buttermilch Brötchen, Röggelchen und Mohnknoten
  • Im letzten Kapitel gibt es „Brotspielereien & Aufstriche“: neben Zupfbrot, einem Orient-Burger, gefüllten Croissants etc. gibt es noch einen bunten Paprika-Mais-Aufstrich, Tomaten-Feta-Pesto und mehr.

2.3 Fazit

„I love Brot“ ist für mich ein sehr gelungenes Buch. Die Rezepte sind gut verständlich und auch anfängertauglich. Mir gefällt vor allem das erste Kapitel sehr gut, da hier erklärt wird was man für ein gutes Brot braucht, warum so wenig Hefe eingesetzt wird und wie das Brot bekömmlich wird.

Ich konnte mich kaum entscheiden, mit welchem Rezept ich anfangen soll. Bisher habe ich – außer den Overnight Buttermilch Brötchen schon die Toasties, das Bauernbrot und das Monkeybread nachgebacken und es hat alles wunderbar geklappt.  Ein wirklich tolles Buch für alle, die gerne Brot backen oder damit anfangen möchten.

Leckere Brötchen einfach selber backen. Mit dem Rezept für diese knusprigen Buttermilch Brötchen mit Dinkel gelingt euch das bestimmt. Durch die Übernachtgare könnt ihr euch auf frische Brötchen zum Frühstück freuen. Küchentraum & Purzelbaum | #brötchen | #übernachtgare

3 Rezept Ovenight Buttermilch Brötchen

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  •  TL Salz
  • 12 g Hefe
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 EL Honig
Leckere Brötchen einfach selber backen. Mit dem Rezept für diese knusprigen Buttermilch Brötchen mit Dinkel gelingt euch das bestimmt. Durch die Übernachtgare könnt ihr euch auf frische Brötchen zum Frühstück freuen. Küchentraum & Purzelbaum | #brötchen | #übernachtgare

Zubereitung

  1. Am Vorabend das Mehl mit dem Salz vermengen. Die Hefe im Wasser auflösen. Das Hefewasser mit der Buttermilch und dem Honig zum Mehl geben und alles ca. 7 Min. auf niedriger Stufe verkneten. Den Teig abdecken und 1 Std. bei Zimmertemperatur gehen lassen. Dann über Nacht (mind. 10 Std) im Kühlschrank reifen lassen.
  2. Am nächsten Tag den Teig 1 Std. bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen. Dann auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in 10 gleich große Portionen (à ca. 85 g) teilen. Jede Teigportion zu einem Oval leicht flach drücken, dann beide länglichen Seiten jeweils zur Mitte hin einrollen und die Nähte mit den Fingern zusammendrücken. Die Teiglinge mit der Naht nach unten auf einem Bogen Backpapier verteilen, mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.
  3. Inzwischen den Backofen auf 230°C vorheizen. Ein Schälchen mit Wasser auf den Ofenboden stellen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teiglinge mit der Naht nach oben auf dem Blech verteilen; so bekommen die Brötchen eine etwas rustikale Optik.

     

    Alternativ die Brötchen mit der Naht nach unten auf das Blech legen und die Oberfläche mit einem Messer längs einschneiden. Dann reißen sie beim Backen gleichmäßiger aud.

     

    Die Buttermilchbrötchen 20-25 Min. backen, bis sie goldbraun sind. Nach 10 Min. die Ofentemperatur auf 200°C reduzieren und das Schälchen mit Wasser entfernen. Die Brötchen auf einem Gitter abkühlen lassen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Anstelle einer Schüssel mit heißem Wasser habe ich, wie sonst auch, eine Edelstahlschüssel mit Edelstahlschrauben bereits beim Vorheizen auf dem Boden des Backofens gestellt. Beim Brötchen Schieben kommt hier dann ca. ein Schnapsglas voll kaltem Wasser rein.

Solltet ihr keine Buttermilch zu Hand haben, könnt ihr auch Sahne und Wasser im Verhältnis 1:3 mischen.

Leckere Brötchen einfach selber backen. Mit dem Rezept für diese knusprigen Buttermilch Brötchen mit Dinkel gelingt euch das bestimmt. Durch die Übernachtgare könnt ihr euch auf frische Brötchen zum Frühstück freuen. Küchentraum & Purzelbaum | #brötchen | #übernachtgare

Weitere Brot & Brötchen Rezepte findet ihr in der Kategorie „Brot & Brötchen„. Und falls ihr noch mehr Ideen aus der Serie „I love…“ sucht, dann schaut doch mal die Kräuterpfannkuchen aus aus „I love Kräuter & Blüten“ oder die Quarkhörnchen aus „I love Snacks“ an.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Leckere Brötchen einfach selber backen. Mit dem Rezept für diese knusprigen Buttermilch Brötchen mit Dinkel gelingt euch das bestimmt. Durch die Übernachtgare könnt ihr euch auf frische Brötchen zum Frühstück freuen. Küchentraum & Purzelbaum | #brötchen | #übernachtgare

Buttermilch Brötchen über Nacht

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gar- und Backzeit 12 Stdn. 55 Min.
Arbeitszeit 13 Stdn. 20 Min.
Gericht Abendessen, Brotzeit, Frühstück, Vesper
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

  • 500 g Dinkelmehl Typ 630
  • TL Salz
  • 12 g Hefe
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 EL Honig

Anleitungen
 

  • Am Vorabend das Mehl mit dem Salz vermengen. Die Hefe im Wasser auflösen. Das Hefewasser mit der Buttermilch und dem Honig zum Mehl geben und alles ca. 7 Min. auf niedriger Stufe verkneten. Den Teig abdecken und 1 Std. bei Zimmertemperatur gehen lassen. Dann über Nacht (mind. 10 Std) im Kühlschrank reifen lassen.
  • Am nächsten Tag den Teig 1 Std. bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen. Dann auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in 10 gleich große Portionen (à ca. 85 g) teilen. Jede Teigportion zu einem Oval leicht flach drücken, dann beide länglichen Seiten jeweils zur Mitte hin einrollen und die Nähte mit den Fingern zusammendrücken. Die Teiglinge mit der Naht nach unten auf einem Bogen Backpapier verteilen, mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt ca. 30 Min. gehen lassen.
  • Inzwischen den Backofen auf 230°C vorheizen. Ein Schälchen mit Wasser auf den Ofenboden stellen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teiglinge mit der Naht nach oben auf dem Blech verteilen; so bekommen die Brötchen eine etwas rustikale Optik.
    Alternativ die Brötchen mit der Naht nach unten auf das Blech legen und die Oberfläche mit einem Messer längs einschneiden. Dann reißen sie beim Backen gleichmäßiger aud.
    Die Buttermilchbrötchen 20-25 Min. backen, bis sie goldbraun sind. Nach 10 Min. die Ofentemperatur auf 200°C reduzieren und das Schälchen mit Wasser entfernen. Die Brötchen auf einem Gitter abkühlen lassen.
Keyword Brötchen, Buttermilch, Dinkel, Übernachtgare, wenig Hefe

Beitrag teilen

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Irmgard Weber

    Liebe Kathrina, diese leckeren Buttermilchbrötchen gab es heute zum Frühstück. Es war ein Genuß. Danke für das Rezept. Liebe Grüße Irmgard

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating