You are currently viewing Rote Bete Brötchen – Saisonal isst besser

Rote Bete Brötchen – Saisonal isst besser

Teile den Beitrag als Erstes!

Die saisonale Küche im Februar ist erstaunlich reichhaltig. Bei mir gibt es leckere Rote Bete Brötchen, passend zu Valentinstag.

[enthält Werbung] Heute ist es endlich soweit, das Blogevent „Saisonal is(s)t besser“ startet! Man glaubt es kaum, aber auch im Februar kann man aus einer recht ansehnlichen Anzahl Obst und vor allem Gemüse wählen, wie ihr dem Saisonkalender entnehmen könnt. Ich habe mich bei meinem heutigen Rezept für rote Bete entschieden. Passend zum Valentinstag nächste Woche gibt es leckere Brötchen in Herzform.

Die liebe Katrin von Fernwehküche hat uns einen tollen Saisonkalender für den Monat Februar zusammengestellt. Vielen Dank auch an Ina von What Ina loves für die Idee zu diesem schönen Event.

Bloggerprojekt Saisonal is(s)t besser

2 Saisonkalender Februar

Saisonkalender Februar

3 Wissenswertes rund um die Rote Bete

Nun schauen wir uns doch mal gemeinsam an, was es so Wissenswertes rund um die rote Rübe gibt.

3.1 Allgemeines

Die rote Bete, auch rote Rübe oder in der Schweiz Rande genannt, ist ein überaus gesundes und leckeres Gemüse. Sie ist mit der Zuckerrübe und dem Mangold verwandt und kam vermutlich mit den Römern zu uns. Neben der weit verbreiteten roten Variante gibt es auch eine rot-weiß geringelte und eine gelbe Züchtung.

3.2 Verzehr

Rote Bete kann roh oder gekocht verzehrt werden. Sie eignet sich für Suppen, Salate, Kuchen oder auf Grund ihrer intensiven roten Farbe auch zum Färben. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass sie nicht hitzebeständig ist. Ihr leicht erdig nussiger Geschmack harmoniert gut mit Äpfeln, Orangen und Feta.

"Diese Brötchen mit roter Bete eigenen sich perfekt um dem Liebsten an Valentinstag eine Freude zu machen. Küchentraum & Purzelbaum | #valentinstag | #brötchen | #rotebeete"

3.3 Inhaltsstoffe

Die rote Rübe steckt voller Power und gesunder Inhaltsstoffe. Sie enthält unter anderem die Vitamine A, C und E, Kalium, Magnesium, Zink und Folsäure. Mit einem Eisengehalt von 0,9 mg auf 100 g kann sie sich durchaus sehen lassen.

4 6 Gründe, warum ihr rote Bete essen solltet

  1. Rote Bete enthält wenig Kalorien – gerade mal 41 KCAL/100 g, macht aber dank ihrer Ballaststoffe und dem pflanzlichen Eiweiß lange satt.
  2. Rote Bete wirkt blutdrucksenkend
  3. Durch ihren Gehalt an Folsäure und Ballaststoffen ist die Rote Rübe gut für Verdauung und Stoffwechsel.
  4. Die schützt die Zellen durch Betanin – das ist der rote Pflanzenfarbstoff.
  5. Das Betanin stärkt gemeinsam mit Vitamin C und Zink das Immunsystem.
  6. Rote Bete macht schlau.
Diese Brötchen mit Randen eigenen sich perfekt um dem Liebsten an Valentinstag eine Freude zu machen. Küchentraum & Purzelbaum

5 Rezept Rote Bete Brötchen

Zutaten

QUELLSTÜCK
40 gDinkelflocken
100 grote Bete Saft
HAUPTTEIG
Quellstück
80 grote Bete gekocht
150 grote Bete Saft
5 gHefe
10 gSalz
50 gJoghurt
450 gDinkelmehl Typ 630

Zubereitung

Quellstück

Dinkelflocken und rote Bete Saft mischen und ca. 2 Stunden quellen lassen.

Hauptteig

  1. Rote Bete zusammen mit ca. 100 g des rote Bete Saftes pürieren.
  2. Aus Quellstück, Mehl, Salz, Hefe, Joghurt und dem rote Betepüree einen Teig kneten.
  3. Nach und nach die restlichen 50 g des Saftes hinzufügen. Der Teig sollte nicht zu weich sein. Je nach Mehl kann es sein, dass nicht die komplette Flüssigkeit aufgenommen werden kann.
  4. Teig über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Am nächsten Tag Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen, länglich formen und in 12 gleichgroße Teile teilen.
  6. Die Hälfte der Teile zu Rollen formen und von beiden Seiten schneckenförmig aufrollen, so dass ein Herz entsteht. Die andere Hälfte rund wirken, mit einer Teigkarte mittig bis zur Hälfte einstechen und zu einem Herz formen.
  7. Brötchen abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. 15-20 Minuten mit Dampf backen.

Du möchtest auch ein Teil des Blogevents sein und dein saisonales Rezept mit uns teilen? Dann trag dich einfach in die Linkliste ein und/oder teile deine Kreation auf Instagram unter dem #saisonalisstbesser. Vergiss nicht, mich in deinem Bild zu verlinken @kuechentraumundpurzelbaum.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Noch mehr Brötchenrezepte findest du unter Brot & Brötchen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren der rote Bete Brötchen, Durchstöbern der anderen Beiträge und freue mich auf eure Rezepte. Nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Wenn ihr meine Rezepte nachmacht, freue ich mich, wenn ihr mich in den Social Media markiert und den #kochenmitkuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Rote Bete Brötchen in Herzform

Leckere rote Bete Brötchen in Herzform. Passend zu Muttertag oder Valentinstag.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    14 Stunden 50 Minuten
  • Backzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    15 Stunden 25 Minuten

Zutaten

12 Stück
Quellstück
40 gDinkelflocken
100 grote Bete Saft
Hauptteig
Quellstück
80 grote Bete gekocht
150 grote Bete Saft
5 gHefe
10 gSalz
50 gJoghurt
450 gDinkelmehl Typ 630

Zubereitung

Quellstück

  1. Dinkelflocken und rote Bete Saft mischen und ca. 2 Stunden quellen lassen.

Hauptteig

  1. Rote Bete zusammen mit ca. 100 g des rote Bete Saftes pürieren.
  2. Aus Quellstück, Mehl, Salz, Hefe, Joghurt und dem rote Betepüree einen Teig kneten.
  3. Nach und nach die restlichen 50 g des Saftes hinzufügen. Der Teig sollte nicht zu weich sein. Je nach Mehl kann es sein, dass nicht die komplette Flüssigkeit aufgenommen werden kann.
  4. Teig über Nacht abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Am nächsten Tag Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen, länglich formen und in 12 gleichgroße Teile teilen.
  6. Die Hälfte der Teile zu Rollen formen und von beiden Seiten schneckenförmig aufrollen, so dass ein Herz entsteht. Die andere Hälfte rund wirken, mit einer Teigkarte mittig bis zur Hälfte einstechen und zu einem Herz formen.
  7. Brötchen abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. 15-20 Minuten mit Dampf backen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Katrin

    5 stars
    Liebe Katrina,

    das ist mal eine richtig süße Idee mit den Rote Beete Herzchen – ich liebe rote Beete ja ohnehin schon, habe sie allerdings noch nie in Brötchenform vernascht 😉

    Liebe Grüße,
    Katrin

    1. Kathrina

      Liebe Katrin,
      ganz lieben Dank. Dann musst du das dringend mal ändern. Rote Beete Brötchen sind echt lecker.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar