You are currently viewing Saftige Glühweinschnitten vom Blech

Saftige Glühweinschnitten vom Blech

Teile den Beitrag als Erstes!

Du magst gerne Glühwein? Perfekt, denn ich zeige dir, wie man aus dem leckeren Getränk einen tollen und saftigen Blechkuchen backen kann. Dazu gibt es noch ein paar Funfacts rund um den Glühwein. Wenn du also noch auf der Suche nach dem passenden Gebäck für den Adventskaffee bist, dann probier doch unbedingt mal meine Glühweinschnitten vom Blech aus.

[Werbung|Bloggerverlinkung] Heute öffnet sich bei mir das 12. Türchen eines ganz besonderen Adventskalenders. Ich darf heute bereits zum vierten Mal ein Türchen vom Kulinarischen Adventskalender der lieben Zorra vom Kochtopf öffnen. Dahinter verstecken sich saftige Glühweinschnitten vom Blech mit einem leckeren Glühweinguss. Der Kulinarische Adventskalender wird in diesem Jahr volljährig und das muss natürlich gefeiert werden.

Kulinarischer Adventskalender 2022 Tuerchen 12

Auch dieses Mal gibt es für dich wieder tolle Preise von De’Longhi, Braun, Kenwood, Nutribullet, GRAEF, Circulon, Osborne, Life is full of goodies und Kochtrotz zu gewinnen. Um die Gewinnspielfragen zu beantworten musst du dir nur die Beiträge hinter den einzelnen Türchen aufmerksam durchlesen. Vielleicht ist auch eine Frage zum Glühwein dabei? Wer weiß…

Glühweinschnitten auf dem Blech

2 Funfacts zum Glühwein

Laut einer statistischen Schätzung werden in Deutschland pro Jahr ungefähr 50 Millionen Liter Glühwein getrunken. Das entspricht ungefähr einer Flasche pro Kopf. Für viele gehört eine Tasse Glühwein zum Besuch des Weihnachtsmarktes einfach dazu. Nun verrate ich dir ein paar Funfacts zu dem beliebten Getränk mit denen du auf jedem Weihnachtsmarkt glänzen kannst.

Von Glühwein wird man schneller betrunken

Das ist absolut richtig. Durch den enthaltenen Zucker nehmen wir den Alkohol nicht so stark wahr. Dadurch – und vielleicht auch durch die Kälte auf dem Weihnachtsmarkt – trinken wir oft schneller und mehr als uns gut tut. Durch den Zucker und die Wärme geht der Alkohol zudem schneller ins Blut über

Ist der Glühwein schon braun, ist er alt

Auch das ist richtig, denn frischer Glühwein hat eine leuchtend rote Farbe. Je länger er aber warmgehalten wird, desto mehr verfärbt er sich.

Glühwein darf nicht kochend heiß sein

Glühwein darf nicht über 80°C erhitzt werden. Über 80°C verdampft der Alkohol wodurch ein Zuckerabbauprodukt entsteht das krebserregend sein kann.

Glühwein gibt es in weiß, rot und rosé

Roten und weißen Glühwein kennt ja mittlerweile jeder. Seit diesem Jahr darf auch die rosé Version unter dem Namen Glühwein verkauft werden.

Wer Glühwein trinkt dem wird schneller kalt

Klingt komisch? Ist aber so. Der enthaltene Alkohol weitet nämlich die Gefäße, dadurch fließt mehr Blut an die Körperoberfläche und die dabei entstehende Wärme wird dann über die Haut an die Luft abgegeben. Zum Aufwärmen also lieber einen alkoholfreien Punsch oder Tee trinken…

Glühweinschnitten auf dem Blech

3 Rezept Saftige Glühweinschnitten vom Blech

Zutaten

TEIG
250 gweiche Butter
185 gRohrohrzucker
10 gVanillezucker
4Eier
150 gSchokostreusel
250 gDinkelmehl Typ 630
15 gWeinsteinbackpulver
125 gGlühwein
1Prise Salz
GLÜHWEINGUSS
Puderzucker
etwas Glühwein
Schokostreusel

Utensilien

  • Backblech
Glühweinschnitten auf dem Blech, gestapelt

Zubereitung

  1. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Butter mit Rohrohrzucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren.
  3. Eier einzeln unterrühren.
  4. Dinkelmehl mit Weinsteinbackpulver vermischen und im Wechsel mit dem Glühwein zum Teig geben.
  5. Am Ende die Schokostreusel kurz untermischen.
  6. Auf ein Backblech mit Backpapier streichen und bei 160°C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 45-50 Minuten backen. Stäbchentest nicht vergessen.
  7. Backblech mit den Glühweinschnitten aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  8. Für den Glühweinguss aus Puderzucker und Glühwein einen dickflüssigen Zuckerguss anrühren und auf dem Kuchen verteilen. Mit Schokostreuseln bestreuen.
  9. Guss fest werden lassen und dann die Glühweinschnitten in die gewünschte Form schneiden (Rauten, Dreiecke, Quadrate…)

4 Anmerkungen zu Rezept

Wenn Kinder mitessen oder du kein Fan von Glühwein bist, kannst du natürlich auch Kinderpunsch verwenden. Ich koche den Kinderpunsch immer selbst, da die gekauften Versionen mir zu süß sind.

Glühweinschnitten auf dem Blech

Du möchtest wissen, was in den letzten 3 Jahren hinter meinem Türchen war? Das kann ich dir gerne verraten:

Vielleicht magst du aber auch lieber Tannenbaumbrownies, einen weihnachtlichen Blechkuc oder suchst noch ein schnelles Plätzchenrezept? Auch da kann ich dir helfen: meine Spekulatius-Nusstaler oder die Schoko Kaffee Taler sind schnell gemacht.

Glühweinschnitten auf dem Blech

Auf jeden Fall wünsche ich dir jetzt erst einmal eine ruhige Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim Ausprobieren der saftigen Glühweinschnitten vom Blech oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt. 

Saftige Glühweinschnitten vom Blech

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Saftige Glühweinschnitten vom Blech mit Glühweinguss und Schokostreuseln.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Backzeit:
    50 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 5 Minuten

Zutaten

1 Backblech
Teig
250 g weiche Butter
185 g Rohrohrzucker
10 g Vanillezucker
4 Eier
150 g Schokostreusel
250 g Dinkelmehl Typ 630
15 g Weinsteinbackpulver
125 g Glühwein
1 Prise Salz
Guss
Puderzucker
etwas Glühwein
Schokostreusel

Utensilien

  • Backblech

Zubereitung

  1. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Butter mit Rohrohrzucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren.
  3. Eier einzeln unterrühren.
  4. Dinkelmehl mit Weinsteinbackpulver vermischen und im Wechsel mit dem Glühwein zum Teig geben.
  5. Am Ende die Schokostreusel kurz untermischen.
  6. Auf ein Backblech mit Backpapier streichen und bei 160°C Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 45-50 Minuten backen. Stäbchentest nicht vergessen.
  7. Backblech mit den Glühweinschnitten aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  8. Für den Glühweinguss aus Puderzucker und Glühwein einen dickflüssigen Zuckerguss anrühren und auf dem Kuchen verteilen. Mit Schokostreuseln bestreuen.
  9. Guss fest werden lassen und dann die Glühweinschnitten in die gewünschte Form schneiden (Rauten, Dreiecke, Quadrate…)

Notizen

Wenn Kinder mitessen oder du kein Fan von Glühwein bist, kannst du natürlich auch Kinderpunsch verwenden. Ich koche den Kinderpunsch immer selbst, da die gekauften Versionen mir zu süß sind.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Inspiration für ein weiteres Rezept

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Jenny

    Ich hab erst vor ein paar Tagen Glühweinkuchen auf einer Feier essen können und für gut befunden, ich sollte deinen Kuchen gleich ausprobieren.

    Finde ich übrigens gut, dass du auch den Glühwein in Grammangaben angibst!

  2. Ich bin ja nicht der grösste Glühweinfan, aber diese Schnitten muss ich machen! Danke für das köstliche Türchen und die spannenden Glühwein-Facts!

  3. Brotwein

    Rotweinkuchen oder Glühweinkuchen – ach, ich glaube beide sind gleich köstlich. 😉
    Liebe Grüße Sylvia

Schreibe einen Kommentar