Tea Time – Pflaumentäschchen

Tea Time – Pflaumentäschchen

[enthält Werbung]

Hallo ihr Lieben,

anlässlich ihres 15.!!! Blog-Geburtstages haben die liebe Zorra vom Kochtopf und Kenwood zu einer Tea Time Party aufgerufen, zu der ich natürlich sehr gerne eine kleine Leckerei besteure. Herzlichen Glückwunsch liebe Zorra zu deinem Blog-Geburtstag und weiterhin viel Freude mit deinem Blog! Auf die nächsten 15 Jahre.

Blog-Event CLVI - Gebäck zum Afternoon Tea zum 15. Blog-Geburtstag (Einsendeschluss 15. September 2019)

Zwetschgentaschen für die Tea Time

Tea Time

Was versteht man denn eigentlich unter Tea Time? Zuerst einmal wird dieser Begriff hauptsächlich außerhalb Großbritanniens verwendet. Dort spricht man vom Afternoon oder Low Tea. Afternoon weil diese Mahlzeit zumeist zwischen 15:00 und 17:00 Uhr eingenommen wird und Low weil sie traditionell im Salon an einem niedrigen Tisch eingenommen wird.

Im 17. Jahrhundert kam der Tee erstmals durch Katharina von Braganza, die Frau von König Charles II nach England. Die Tradition des Low Tea ist allerdings erst später entstanden. Laut einer Legende hatte eine Hofdame von Queen Victoria (1819-1901) zwischen dem Mittag- und dem Abendessen immer Hunger. Daher lies sie sich im Salon täglich um 16:00 Uhr Tee, Brot und Butter servieren. Nach und nach lud sie sich Freunde dazu ein und schnell verbreitete sich diese Gewohnheit im ganzen Königreich. Der Afternoon oder Low Tea war geboren. Nun gab es auch kleine Kuchen und Sandwiches dazu.

Noch heute wird die Tradition gepflegt, wenn auch aus Zeitgründen meistens nur am Wochenende. Es ist jedoch sehr beliebt, sich zum Afternoon Tea in einem schicken Hotel zu treffen.

Tea Time Zwetschgentaschen

Auf den Tea Time Geburtstagstisch stelle ich gerne diese leckeren, leicht blättrigen Teigtaschen gefüllt mit Pflaumen-/Zwetschgenmarmelade mit Rosmarin und Lavendel. 

Rezept

Zwetschgentaschen

Pflaumentäschchen

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gericht: Kuchen, Snack
Keyword: Blogevent, Pflaumen, Tea Time, Zwetschgen
Portionen: 25 Stück

Zutaten

Teig

  • 300 g Dinkelmehl Typ 630
  • 250 g Butter
  • 250 g Quark
  • 20 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz

Außerdem

  • 1 Glas Pflaumenmarmelade
  • etwas fein gehackter Rosmarin und Lavendelzucker nach Belieben
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Alle Zutaten bis auf die Marmelade zu einem Teig verkneten.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen (Durchmesser ca. 10 cm)
    Sollte der Teig zu weich sein, dann vor dem Ausrollen in den Kühlschrank stellen.
  • 1-2 TL Marmelade in die Mitte der ausgestochenen Kreise geben und zur Hälfte zusammenklappen. Dann zu einer Art Mond formen. Das geht am besten über die gerade Seite.
    Wer mag kann noch ein bisschen sehr fein gehackten Rosmarin und Lavendelzucker über die Marmelade geben.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft ca. 15 Minuten goldbraun backen.
  • Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Buffet Tea Time

Wenn ihr jetzt kein Fan von Rosmarin und/oder Lavendel seid, dann habe ich noch das Rezept für eine leckere Zwetschgenkonfitüre mit Glühweingewürz für euch. 

Apfelkuchen und Hefewaffeln passen übrigens auch super zum Afternoon Tea und kommen bei mir auch noch mit auf den Tisch.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken, dir Zorra nochmal alles alles Gute und

bis bald,
eure Kathrina

Beitrag teilen

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Was für hübsche Täschchen! Die Füllung ist auch ganz nach meinem Geschmack. Danke fürs Mitfeiern und die Glückwünsche.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen