Weihnachtliche Scones

Weihnachtliche Scones

Teile den Beitrag als Erstes!

Kommt ihr mit auf eine virtuelle Reise nach Irland? Bei mit gibt es feine Scones mit Lebkuchengewürz und Pflaumensahne.

[enthält Werbung|Bloggernennung] Nachdem kulinarische Weltreise von  Volker mampft im Oktober Station in Sri Lanka gemacht hat, geht es im November nach Irland. Aus Zeitgründen bin ich nicht mit nach Sri Lanka gereist, aber nach Irland ist es ja nicht so weit… Das ist jetzt meine zweite Reise mit Volker. Aus Polen habe ich euch einen Schokoladenkuchen mitgebracht. „In“ Irland habe ich für euch ein Rezept für leckere Scones ausgesucht. Da ja in wenigen Wochen schon Weihnachten ist, sind sie bei mir ein bisschen weihnachtlich angehaucht, mit Lebkuchengewürz.

Einfache Scones mit Lebkuchengewürz und Sahne

2 Scones

So wirklich übersetzen kann man den Begriff nicht. Grund genug, dass wir sie uns mal ein bisschen genauer anschauen.

2.1 Herkunft

Großbritannien, Schottland, Irland? Ja, wo kommen sie denn jetzt eigentlich her? Ursprünglich scheinen sie wohl aus Schottland zu kommen. Dort gab es sie bereits um 1500 herum, allerdings war der Hauptbestandteil damals Hafer.

Von Schottland haben sie sich dann weiter ausgebreitet und wurden fester Bestandteil des Afternoon Tea. (Quelle: A decent cup of tea). Wikipedia macht es sich da ein bisschen einfacher. Hier heißt es schlicht, Scones stammen von den britischen Inseln.

2.2 Was sind Scones jetzt überhaupt?

Gut, jetzt wissen wir wo das Gebäck herkommt und dass es keine richtige Übersetzung dafür gibt. Aber was es genau ist wissen wir noch nicht. Im Endeffekt sind Scones süße Brötchen, bei denen Backpulver als Triebmittel eingesetzt wird. Es gibt sie in rund oder dreieckig. Bestimmt gibt es noch andere Formen, aber das sind wohl die Häufigsten, wenn man den Bildern im Web Glauben schenken darf.

Traditionell werden sie noch warm mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade serviert. So habe ich sie in London auch schon mal gegessen. In Irland und Schottland gibt es außerdem noch eine herzhafte Version mit Kartoffelbrei. Übrigens gibt es auf dem Blog noch ein weitere Tea Time Rezept: Pflaumentäschchen.

Im Endeffekt sind – wie so oft – der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt. Man kann sie herzhaft mit Käse, Kräutern und getrockneten Tomaten machen oder süß in den unterschiedlichsten Varianten.

Einfache Scones mit Lebkuchengewürz und Sahne

3 Rezept Scones mit Lebkuchengewürz und Pflaumensahne

Zutaten

Scones

  • 225 g Dinkelmehl Typ 630
  • 20 g Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 1 Ei
  • 75 ml Milch
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • Eiermilch
 

Zutaten

Füllung

  • 1 Becher Sahne
  • 1 Glas Pflaumenmarmelade
Einfache Scones mit Lebkuchengewürz und Sahne

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, Salz und Butter zu einer krümeligen Mischung verarbeiten.
  2. Zucker und Ei einrühren und nach und nach die Milch unterrühren.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2,5 cm dick ausrollen und 5 cm große Kreise ausstechen.
  4. Scones dicht auf ein Blech mit Backpapier legen und mit der Eiermilch bepinseln.
  5. Im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und mit einem Tuch bedecken.
  6. Sahne mit Marmelade steif schlagen.
  7. Die Scones halbieren und mit der Marmeladen-Sahne füllen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Natürlich könnt ihr anstelle der Pflaumensahne auch eine ganz normale Sahne mit Vanillezucker oder Lebkuchengewürz machen oder eine andere Marmelade verwenden. 

Einfache Scones mit Lebkuchengewürz und Sahne

5 Die kulinarische Weltreise - Irland

Weitere Rezept aus dem Land der Kobolde und Feen findet ihr bei meinen Mitblogger*innen (am Ende des Monats findet ihr hier die komplette Rezeptübersicht):

Sonja von fluffig & hart mit Irish Soda Bread
Sonja von fluffig & hart mit Traditional Irish Stew aus der Cook4Me
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Marmorierter Schokomousse-Kuchen aus Irland

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren der weihnachtlichen Scones mit Pflaumensahne und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Einfache Scones mit Lebkuchengewürz und Sahne

Lebkuchen Scones mit Pflaumensahne

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit (ca) 15 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Muffins
Portionen 15 Stück

Equipment

  • Runde Ausstecher 5 cm Durchmesser

Zutaten
  

Scones

  • 225 g Dinkelmehl Typ 630
  • 20 g Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 40 g Rohrohrzucker
  • 1 Ei
  • 75 ml Milch
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • Eiermilch

Füllung

  • 1 Becher Sahne
  • 1 Glas Pflaumenmarmelade

Anleitungen
 

Scones

  • Mehl, Backpulver, Salz und Butter zu einer krümeligen Mischung verarbeiten.
  • Zucker und Ei einrühren und nach und nach die Milch unterrühren.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2,5 cm dick ausrollen und 5 cm große Kreise ausstechen.
  • Scones dicht auf ein Blech mit Backpapier legen und mit der Eiermilch bepinseln.
  • Im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und mit einem Tuch bedecken.
  • Sahne mit Marmelade steif schlagen.
  • Die Scones halbieren und mit der Marmeladen-Sahne füllen.
Keyword Lebkuchen, Pflaumenmarmelade, Sahne, Scones, Tea Time, Winter

Dieser Beitrag hat 9 Kommentare

  1. Die Farbe der Pflaumensahne ist ja wunderschön, genau das richtige in so einer trüben Jahreszeit. Da nehme ich mir doch gerne ein Probiererle mit 😃

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating