You are currently viewing Cremige Kartoffelsuppe

Cremige Kartoffelsuppe

Teile den Beitrag als Erstes!

Du hast Lust auf eine wärmende, cremige Suppe? Dann bist du hier genau richtig, denn ich verrate dir heute das Rezept für meine cremige Kartoffelsuppe mit knusprigen Brotcroûtons. Außerdem gebe ich dir noch ein paar Tipps, damit deine Kartoffelsuppe sicher gelingt.

[Werbung|Bloggerverlinkung] Nun ist es richtig herbstlich geworden und da kommen Suppen, Eintöpfe und sonstige wärmende Gerichte doch genau richtig, oder? Ich verrate dir heute das Rezept für eine cremige Kartoffelsuppe mit knusprigen und würzigen Brotcroûtons. Außerdem gebe ich dir 3 Tipps, damit deine Kartoffelsuppe wirklich perfekt wird.

Weiter unten findest du noch mehr leckere Suppen- und Eintopfrezepte. Denn das ist das Motto der Bloggerparty “Leckeres für jeden Tag”. 

Cremige Kartoffelsuppe mit Brotcroutons im Topf

Rezept Cremige Kartoffelsuppe

Zutaten

SUPPE
1Stange Lauch
700 gKartoffeln, mehligkochend
50 gPetersilienwurzel
100 gKarotten
100 gKnollensellerie
1.5 lGemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1Lorbeerblatt
100 mlSahne
1Prise Muskatnuss, gerieben
½ Bund Petersilie
AUSSERDEM
4Scheiben Brot für Croûtons
etwas Butter zum Anbraten

Utensilien

Pürierstab*

Cremige Kartoffelsuppe Zubereitung
Cremige Kartoffelsuppe mit Brotcroutons im Topf

Zubereitung

  1. Lauch putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und in dünne Ringe schneiden. Kartoffeln, Karotten, Sellerie und Petersilienwurzel ebenfalls putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Das geschnittene Gemüse zusammen mit der Gemüsebrühe in einen großen Topf geben, Lorbeerblatt hinzufügen, kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 25-30 Minuten köcheln.
  3. In der Zwischenzeit die Brotscheiben zu kleinen Würfeln schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin von allen Seiten knusprig anbraten und mit Salz würzen. Bis zum Servieren beiseite stellen.
  4. Lorbeerblatt entfernen und die Suppe mit dem Pürierstab fein cremig pürieren. Sahne hinzufügen und nochmals erwärmen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken. Die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Bis zum Servieren beiseite stellen.
  6. Die cremige Kartoffelsuppe mit Petersilie bestreuen und zusammen mit den Croûtons servieren.

Anmerkungen zum Rezept Cremige Kartoffelsuppe

Dazu passt ein Klecks Crème fraîche.

Ich habe mich hier für die vegetarische Variante der Kartoffelsuppe entschieden. Natürlich passen hier auch knusprig angebratene Speckwürfel oder Wiener Würstchen dazu.

Für einen etwas intensiveren Geschmack kannst du die Suppe auch noch mit einem TL Senf abschmecken.

Pfannkuchen oder salzige Dampfnudeln passen übrigens auch super zur Kartoffelsuppe. Glaubst du nicht? Dann probier es doch einfach mal aus.

Cremige Kartoffelsuppe mit Brotcroutons im Topf

3 Tipps für die perfekte Kartoffelsuppe 

Jetzt verrate ich dir drei Tipps, damit deine Kartoffelsuppe auch wirklich perfekt und schön cremig wird. Sie soll ja schließlich nicht zu dick, nicht zu dünn oder kleistrig werden.

Die richtige Kartoffelsorte

Damit deine Kartoffelsuppe perfekt gelingt, ist es wichtig, die richtige Kartoffelsorte zu wählen. Die Sorten der Wahl sind in diesem Fall mehligkochende Kartoffeln. Sie zerfallen durch ihren hohen Stärkegehalt beim Kochen quasi fast von selbst. 

Die Auswahl an mehligkochenden Kartoffelsorten ist zwar nicht sonderlich groß, aber dadurch wird uns die Entscheidung auch fast abgenommen.

Ganz umgehen kannst du die Thematik, indem du deine Suppe nicht pürierst, sondern lediglich mit einem Stampfer grob zerdrückst. Dadurch wird deine Kartoffelsuppe allerdings nicht so schön cremig.

Kartoffelsuppe, ja bitte – Kleister, nein danke

Die Konsistenz unserer Kartoffelsuppe soll schön cremig, aber nicht schleimig sein. Wie das gelingt? Je mehr Flüssigkeit verwendet wird, desto geringer ist die Gefahr, dass unsere Kartoffeln beim Pürieren verkleistern. 

Zudem sollte das übrige in der Suppe enthaltene Gemüse einen geringen Stärkegehalt haben. Das gilt zum Beispiel für Karotten, Sellerie, Lauch und Zwiebeln. 

Außerdem gilt: Je kleiner du die Kartoffeln schneidest, desto mehr Stärke gelangt beim Kochen in die Brühe und desto weniger verkleistert beim Pürieren.

Das richtige Topping

Was wäre eine Kartoffelsuppe ohne das richtige Topping? Ich kann dir Crème Fraîche, knusprige Brotcroûtons und Petersilie empfehlen. Aber auch ein paar Röstzwiebeln, knusprig gebratene Speckwürfel oder Blauschimmelkäse passen hervorragend.

Natürlich habe ich hier auf dem Blog noch weitere leckere Suppenrezepte für dich: wie wäre es denn mit einer brasilianischen Kürbissuppe, einer Pastinakensuppe mit Brotchips oder einer Zwiebelsuppe nach französischer Art? Und wenn es mit Fleisch sein darf, kann ich dir meine Gulaschsuppe im Brottopf noch sehr empfehlen.

Cremige Kartoffelsuppe

Weitere wärmende Gerichte für den Winter

Noch mehr leckere und vor allem wärmende Gerichte für den Winter findest du bei meinen Mitblogger*innen:

Sonja von fluffig & hart mit klassischem Chili con Carne
Gabi von Langsamkochtbesser mit Geflügel-Reis-Suppe aus dem Slowcooker
Britta von Brittas Kochbuch mit Cassoulet – Französischer Bohneneintopf
Carina von Coffee2Stay mit Wärmendes Süßkartoffel-Linsen-Curry
Sylvia von Brotwein mit Möhreneintopf nach Omas Rezept
Silke von Blackforestkitchen mit Kürbis-Orangen-Suppe
Susan von Labsalliebe mit Soup-e Djo Parak – persische Gerstenflockensuppe سوپ جو پرک
Simone von zimtkringel mit Rosenkohl mit Süßkartoffeln und Leberkäs
Cremige Kartoffelsuppe

Außerdem sucht die liebe Zorra vom Kochtopf gemeinsam mit Felix von Reiseschmaus beim Kochtopfblogevent in diesem Monat unsere liebsten Suppen. Da schicke ich meine cremige Kartoffelsuppe auf jeden Fall auch noch ins Rennen.

Jetzt wünsche ich dir aber erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der cremigen Kartoffelsuppe oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

 

*Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Werbe-Links. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ich bekomme eine kleine Provision.

Cremige Kartoffelsuppe

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Einfache und wärmende Kartoffelsuppe. Ein Klassiker der deutschen Küche.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    45 Minuten

Zutaten

4 Portionen
Suppe
1 Stange Lauch
700 g Kartoffeln, mehligkochend
50 g Petersilienwurzel
100 g Karotten
100 g Knollensellerie
1.5 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1 Lorbeerblatt
100 ml Sahne
1 Prise Muskatnuss, gerieben
½ Bund Petersilie
Außerdem
4 Scheiben Brot für Croûtons
etwas Butter zum Anbraten

Utensilien

Zubereitung

  1. Lauch putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und in dünne Ringe schneiden. Kartoffeln, Karotten, Sellerie und Petersilienwurzel ebenfalls putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Das geschnittene Gemüse zusammen mit der Gemüsebrühe in einen großen Topf geben, Lorbeerblatt hinzufügen, kurz aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 25-30 Minuten köcheln.
  3. In der Zwischenzeit die Brotscheiben zu kleinen Würfeln schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin von allen Seiten knusprig anbraten und mit Salz würzen. Bis zum Servieren beiseite stellen.
  4. Lorbeerblatt entfernen und die Suppe mit dem Pürierstab fein cremig pürieren. Sahne hinzufügen und nochmals erwärmen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken. Die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Bis zum Servieren beiseite stellen.
  6. Die cremige Kartoffelsuppe mit Petersilie bestreuen und zusammen mit den Croûtons servieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 22 Kommentare

  1. Britta

    Ich liebe Kartoffelsuppe und mache sie oft aus Püreeresten, die nicht mehr für ein komplettes Essen reichen. Ein bisschen Gemüse in Brühe garen, alles mit dem Püree glatt rühren, bisschen Sahne rein: lecker!

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Britta

    1. Oh ja, das ist auch eine super Resteverwertung. Vielen Dank für deinen Tipp, liebe Britta.

  2. Das sieht wieder sehr, sehr appetitlich aus! Kartoffelsuppe gehört, zumindest wenn man meiner Mutter glauben darf, in meinem Elternhaus zu den absoluten Grundnahrungsmitteln, aber ich hab schon viel zu lange keine mehr gekocht. Das wird sich jetzt mit deinem Rezept ändern.

    1. Ach wie schön, das freut mich sehr, liebe Simone. Bei meinen Eltern stehen Kartoffeln auch sehr hoch im Kurs. Bei uns ist es tatsächlich ehr Pasta.

  3. Susan

    Liebe Kathrina,

    ich liebe Kartoffelsuppe!
    Deine Version sieht so schmackhaft aus, wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Danke auch für deine tollen Tipps.
    Mir ist sie auch schon mal verkleistert, jetzt weiß ich woran es gelegen hat.

    Herzliche Grüße

    Susan

    1. Schön, dass dir meine cremige Kartoffelsuppe Appetit gemacht hat, liebe Susan. Das freut mich sehr.

  4. So lecker liebe Kathrina, genau richtig bei diesem stürmischen Regenwetter. Da freut man sich richtig auf einen schönen Teller Kartoffelsuppe. Hab einen schönen Sonntag, liebe Grüße Silke

  5. Carina

    Liebe Kathrina,
    die sieht perfekt aus und lädt so richtig dazu ein, es sich am Esstisch gemütlich zu machen. Den Tipp mit dem Senf probiere ich auf jeden Fall mal aus.
    Liebe Grüße
    Carina

  6. Brotwein

    Deine Kartoffelsuppe hört sich sehr schön an! Einfach und gut sind die Klassiker am besten.
    Viele Grüße Sylvia

  7. Gabi

    Hmm, toller Klassiker – und du hast das so schön angerichtet! ich glaube, ich muss auch mal wieder Kartoffelsuppe machen…

  8. Ulrike

    Am schwierigsten finde ich, schmackhafte mehlige Kartoffeln zu finden. Hier werden vorwiegend festkochende Kartoffeln angebaut. Ein schönes Rezept

  9. Felix

    Hallo Kathrina,

    eine super tolle Kartoffelsuppe hast du da zubereitet. Die Bilder sehen richtig schön aus! Da bekommt man direkt Hunger.

    Vielen Dank für deine Teilnahme am Blog-Event Suppenliebe 🙂

    Liebe Grüße
    Felix

  10. Kartoffelsuppe ist ein echter Klassiker an kalten Tagen. Koche ich auch unheimlich gerne und jetzt habe ich sogar noch ein neues Rezept dank Dir.

Schreibe einen Kommentar