Dreikönigskuchen

Dreikönigskuchen

Hallo ihr Lieben,

zuallererst wünsche ich euch noch ein frohes neues Jahr, Gesundheit und dass alle eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Die Tradition des Dreikönigskuchens

Kennt ihr den Dreikönigskuchen? Das ist ein süßer Hefekuchen, der traditionell am Dreikönigstag in der Schweiz, Spanien und Frankreich gebacken wird. Er besteht aus einer großen und mehreren kleinen Kugeln, die sternförmig um die Große angeordnet sind. In einer der Teigkugeln wird eine ganze Mandel versteckt und derjenige, der sie findet ist König für einen Tag.

Hier bei uns kennt man diese Tradition nicht. Allerdings finde ich sie sehr schön und gerade mit Kindern macht das auch Spaß. Außerdem schmeckt so ein Hefekuchen einfach total lecker.

Witzigerweise kamen genau an dem Tag, als ich den Kuchen gebacken habe, die Sternsinger vorbei.

Dreikönigskuchen

Rezept

Zutaten Mehlkochstück

60 g Wasser
12 g Emmermehl

Zutaten Vorteig

160 g Dinkelmehl (Typ 630)
15 g Hefe
95 g Milch

 

Zutaten Hauptteig

160 g Dinkelmehl (Typ 630)
15 g Rohrohrzucker
1 Ei
4 g Salz
etwas Zitronenabrieb
etwas Tonkabohne
45 g Milch
35 g weiche Butter
35 g weiße Schokoladenjunks

1 ganze Mandel

Zum Bestreichen: 1 Ei, etwas Milch, Salz & Zucker, Hagelzucker

Zubereitung Mehlkochstück

Am Vortag das Mehl in kochendes Wasser einrühren und kurz weiterkochen, bis das Mehl andickt. Über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.

Zubereitung Vorteig

Mehl, Hefe und Milch verkneten, bis gerade ein Teig entsteht. Über Nacht abgedeckt ruhen lassen.

Dreikönigskuchen

Zubereitung Hauptteig

Das Mehlkochstück, den Vorteig und die übrigen Zutaten für den Hauptteig – bis auf die Mandel – verkneten.

Den Teig abgedeckt 1/2 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Den Teig nochmals kurz durchkneten und in 8 ca. 70 g schwere Stücke und 1 ca. 120 g schweres Stück teilen. Alle Teiglinge rund schleifen, in einem der Stücke die Mandel verstecken und auf ein Blech mit Backpapier legen.  Das große Stück in die Mitte, die anderen drumherum. Ca. 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Dreikoenigskuchen

Das Ei mit Salz, Milch und Zucker vermischen und den Königskuchen damit bestreichen. Mit Hagelzucker bestreuen.

Backofen auf 190°C Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kuchen in den Ofen schieben und die Temperatur sofort auf 170°C Grad reduzieren. Ca. 25 – 30 Minuten goldbraun backen.

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

fluffiger Dreikoenigskuchen

Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, diesen Kuchen zu backen und die Kinder hatten mindestens genausoviel Spaß beim Essen. Obwohl ich nur eine Mandel im Kuchen versteckt hatte, waren wir am Ende doch alle Könige…

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken. Lasst mir gerne einen Kommentar da, ob ihr die Tradition kennt oder ob ihr schon mal einen Dreikönigskuchen gebacken habt. Vielleicht ward ihr ja sogar schon mal der König oder die Königin?!

Bis bald,
eure Kathrina

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Liebe Kathrina,

    den Dreikönigskuchen kannte ich noch gar nicht, klingt aber super lecker und sieht wirklich toll aus! Den Brauch mit der Mandel finde ich total witzig und habe das Rezept gleich abgespeichert um es nächstes Jahr nachzubacken 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Katrin

    1. Liebe Katrin,

      vielen Dank für deine netten Worte. Es freut mich, dass dir das Rezept für den Kuchen gefällt. Viel Spaß beim Nachbacken und Mandel suchen.

      Liebe Grüße,
      Kathrina

  2. Liebe Kathrina!
    Die Tradition mit der Mandel kannte ich bis dato noch nicht – ist aber ne lustige Sache, vor allem mit Kindern! Werde den Kuchen mal nachbacken, auch wenn Dreikönig schon längst vorbei ist.
    LG Marina

    1. Liebe Marina,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar. Der Kuchen schmeckt das ganze Jahr 😉 Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Nachbacken.
      Liebe Grüße,
      Kathrina

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen