You are currently viewing Mini Mozzarella im Brotteig

Mini Mozzarella im Brotteig

Teile den Beitrag als Erstes!

Heute gibt es bei mir eine kleine Snackidee für Weihnachten oder für das Silvesterbuffet. Aber der Mini Mozzarella im Brotteig geht natürlich auch einfach so ohne besonderen Anlass…

[Werbung|Bloggerverlinkung] Es ist wieder Zeit für eine neue Runde „Koch mein Rezept“ von Volker mampft. Dieses Mal durfte ich mich bei Julia von The cooking knitter umsehen. Julia ist bekennender Snack- und Fingerfoodfan und das kam mir in dieser Runde gerade recht, da ich noch auf der Suche nach einer Snackidee für Silvester war. Ich habe mir auf Julias Blog den Mini Mozzarella im Brotteig – im Original heißt er Mini-Mozzarella im Brotmantel – ausgesucht. Die Entscheidung ist mir auch hier – wie schon so oft bei „Koch mein Rezept“ – wieder echt schwer gefallen ist.

Mozzarella im Brotteig in eine Korb.

2 The cooking knitter – Der Blog

Komm, wir schauen uns gemeinsam mal ein bisschen bei Julia auf dem Blog um… Hast du Lust?

2.1 Das ist Julia

Julia kocht und strickt leidenschaftlich gerne und auf ihrem Blog lässt sie uns an dieser Leidenschaft teilhaben. Bereits mit 6 Jahren hat sie angefangen zu kochen und mit verschiedenen Zutaten zu experimentieren. Die Grillsaison dauert bei Julia das ganze Jahr über, wobei sie ihre Grillwürste am liebsten selbst herstellt und auch sonst wird „Homemade“ bei ihr groß geschrieben. Und damit kommen wir schon zu ihrer zweiten Leidenschaft neben dem Kochen: Dem Stricken. Seit ungefähr 16 Jahren versorgt sie Freunde mit Socken mit eingestrickten Mustern und Babykleidung. By the way Julia: Ich habe Schuhgröße 36 😉

2.2 Der Blog

Julias erster Blogeintrag zum Thema Kochen ist am 18. April 2010 erschienen und dreht sich ums Grillen. Der erste Beitrag rund um das Stricken ist bereits im November 2009 erschienen. Somit gehört Julia auch schon zu den „alten Hasen“ in Sachen Bloggen. Auf jeden Fall sind in dieser Zeit eine wirklich große Zahl an verschiedenen Strickanleitungen und natürlich Rezepten zusammengekommen. Der Blog ist aufgeteilt in die zwei großen Kategorien Cooking und Knitting.

COOKING

Buchempfehlungen
Aus dem Slowcooker
Brot und Brötchen
Fingerfood
Fisch und Fleisch
Getränke
Grillen
Homeoffice
Reis und Pasta
Suppen
Süßes
Vegetarisch

KNITTING

Buchempfehlungen
Baby
Mützen und Schals
Oberteile
Socken
Tücher

2.3 Meine Erfahrungen mit dem Mini Mozzarella im Brotteig

Ich bin ja auch ein großer Fan von Fingerfood und daher ist meine Wahl schnell auf den Mini Mozzarella im Brotteig gefallen. Lustigerweise hat sich Volker von Volker mampft im letzten Jahr ebenfalls für dieses Rezept entschieden als er den Blog vorstellen durfte. Mein Glück, das hat mich schon mal vor dem ersten Fehler bewahrt: ich wollte die Kugeln eigentlich in der Heißluftfritteuse backen. Leider ist aber mein erster Versuch trotzdem nicht reibungslos gelaufen. Ich habe anstelle von Tomatenmark Tomatensoße verwendet (war eh offen). Meine Füllung war dann wohl zu flüssig, denn mir sind ausnahmslos alle Kugeln aufgegangen, das Innenleben ist aufs Blech gelaufen und hat eine schöne Sauerei hinterlassen. Geschmacklich richtig toll, optisch eher nicht so.

Also alles nochmal auf Anfang. Bei meinem zweiten Versuch habe ich die Mozzarellakugeln am Vortag mit getrockneten (also die waren wirklich richtig trocken) klein geschnittenen Tomaten, Rosmarin, Knoblauchpaste und Tomatenmark mariniert. Auch hier sind nicht alle Kugeln zugeblieben, aber es war auf jeden Fall schon mal besser. Ich habe dann beim Essen die Gretchenfrage gestellt, welche Version denn jetzt besser schmeckt. Das Ergebnis war absolut nicht eindeutig. Die große Maus und ich fanden die Version mit getrockneten Tomaten besser, Papa und die kleine Maus die erste Version.

Mozzarella im Brotteig im Brotkorb

3 Rezept Mini Mozzarella im Brotteig

Zutaten

VORTEIG
Vorteig
50 gDinkelmehl Typ 630
1 gHefe
50 gWasser
HAUPTTEIG
220 gDinkelmehl Typ 630
ca. 120 ml Wasser
1 gHefe
5 gOlivenöl
1 gItalienische Kräuter
2 gSalz
FÜLLUNG
1Packung Mini Mozzarella
Italienische Kräuter
2 ELTomatenmark
FÜR DIE VARIANTE ZUSÄTZLICH
Getrocknete Tomaten gehackt
1 TLPinienkerne gehackt
AUSSERDEM
Olivenöl zum Beträufeln
Mozzarella im Brotteig auf einem Teller

Zubereitung

Vorteig

Aus Mehl, Wasser und Hefe einen Teig herstellen und abgedeckt über Nacht beim Raumtemperatur gehen lassen.

Hauptteig

  1. Vorteig mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und abgedeckt ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und in so viele Stücke teilen, wie ihr Mozzarellakugeln habt (das ist nämlich je nach Hersteller unterschiedlich).
  3. Mozzarellakugeln gut abtropfen lassen.
  4. Tomatenmark mit italienischen Kräutern mischen und in die Mitte der Teigstücke geben. Jeweils eine Mozzarellakugel dazulegen und alles zu einer Kugel formen. Dabei darauf achten, dass die Kugeln wirklich gut verschlossen sind, sonst läuft der Mozzarella raus.
  5. Die fertig geformten Kugeln auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Olivenöl beträufeln.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 15 Minuten backen.

Variante

Für die Variante mit getrockneten Tomaten wird der Mozzarella über Nacht mit den gehackten Tomaten, dem Tomatenmark, den Pinienkernen und den Kräutern im Kühlschrank mariniert. Am nächsten Tag wie oben beschrieben vorgehen.

Mozzarella im Brotteig auf einem Teller mit einer Wunderkerze.

Wenn du noch weitere Ideen für Silvester suchst schau dir doch mal mein Freebook mit Inspirationen für Silvester an und die süßen Schweinchen aus Quark-Ölteig.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren des Mini Mozzarella im Brotteig oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald und schöne, besinnliche Weihnachten,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Mini Mozzarella im Brotteig

Leckere Snackidee: Mini Mozzarella im Brotteig.

mittel

  • Vorbereitungszeit:
    25 Minuten
  • Ruhezeit:
    10 Stunden
  • Backzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    10 Stunden 40 Minuten

Zutaten

15 Stück
Vorteig
Vorteig
50 gDinkelmehl Typ 630
1 gHefe
50 gWasser
Hauptteig
220 gDinkelmehl Typ 630
ca. 120 ml Wasser
1 gHefe
5 gOlivenöl
1 gItalienische Kräuter
2 gSalz
Füllung
1Packung Mini Mozzarella
Italienische Kräuter
2 ELTomatenmark
Für die Variante zusätzlich
Getrocknete Tomaten gehackt
1 TLPinienkerne gehackt
Außerdem
Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung

Vorteig

  1. Aus Mehl, Wasser und Hefe einen Teig herstellen und abgedeckt über Nacht beim Raumtemperatur gehen lassen.

Hauptteig

  1. Vorteig mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und abgedeckt ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und in so viele Stücke teilen, wie ihr Mozzarellakugeln habt (das ist nämlich je nach Hersteller unterschiedlich).
  3. Mozzarellakugeln gut abtropfen lassen.
  4. Tomatenmark mit italienischen Kräutern mischen und in die Mitte der Teigstücke geben. Jeweils eine Mozzarellakugel dazulegen und alles zu einer Kugel formen. Dabei darauf achten, dass die Kugeln wirklich gut verschlossen sind, sonst läuft der Mozzarella raus.
  5. Die fertig geformten Kugeln auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Olivenöl beträufeln.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 15 Minuten backen.

Variante

  1. Für die Variante mit getrockneten Tomaten wird der Mozzarella über Nacht mit den gehackten Tomaten, dem Tomatenmark, den Pinienkernen und den Kräutern im Kühlschrank mariniert. Am nächsten Tag wie oben beschrieben vorgehen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar