You are currently viewing Einfache Spaghetti Muffins

Einfache Spaghetti Muffins

Teile den Beitrag als Erstes!

Heute gibt es ein schnelles und einfaches Pastarezept von mir, das auch Kindern super gut schmeckt: vegetarische Spaghetti Muffins.

[Werbung|Bloggernennung] Mittlerweile ist es ja schon fast Tradition geworden, dass ich an den Blogevents von Zorra vom Kochtopf teilnehme. Dieses Mal hat die liebe Simone von Zimtkringel eingeladen und sich Rezepte rund um Pasta gewünscht. Nichts leichter als das, denn Pasta steht bei uns doch relativ häufig auf dem Tisch. Ich habe mich für ein Rezept entschieden, das schnell gemacht ist und vor allem auch Kindern richtig gut schmeckt: vegetarische Spaghetti Muffins.

Spaghetti Muffins ungebacken im Muffinblech

2 Pasta

Isst du auch so gerne Pasta? Ich mir fällt so spontan niemand ein, der keine Nudeln mag. Und bei Kindern stehen sie meistens auch hoch im Kurs. Schauen wir uns doch das italienische Nationalgericht mal etwas genauer an.

2.1 Woher kommt die Pasta? Wer hats erfunden?

Marco Polo soll die Pasta 1295 von einer Reise nach China mit in seine Heimat Italien gebracht haben. Allerdings gehen die Historiker heute davon aus, dass es Pasta bereits viel früher gab. Schon die Etrusker im 4. Jahrhundert vor Christus kannten eine Form der Teigbearbeitung. Vielleicht waren es aber auch die Araber, die die Tradition der Pastaherstellung nach Sizilien brachten? So ganz genau lässt es sich wieder mal nicht sagen.

Auf jeden Fall war Neapel im 18. Jahrhundert die Pasta-Hauptstadt Italiens. Aber auch im nördlicher gelegenen Genua waren die Nudeln sehr begehrt, hier entstand sogar 1825 die erste Pastafabrik.

2.2 Der Teig

Das italienische Wort Pasta bedeutet wörtlich übersetzt Teig. Je nach Region besteht der Nudelteig aus

  • Hartweizengrieß oder Weizenmehl
  • Ei, Eigelb oder kein Ei
  • Wasser
  • Olivenöl
  • Etwas Salz
  • Für die Farbe kann Sepiatinte, Spinat, Tomatenmark oder Safran zugefügt werden.

2.3 Verbrauch

Zum Schluss noch ein paar (es sind wenige, versprochen) Zahlen. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Pasta liegt in Italien bei 23,1 kg, in Deutschland bei 10 kg. Wenn ich mir das so überlege, das kann ganz gut stimmen. Zumindest bei uns in der Familie.

Spaghetti Muffins im Muffinblech mit Käse bestreut, ungebacken

3 Rezept Spaghetti Muffins

Zutaten

250 gDinkel(vollkorn) Spaghetti
300 mlTomatensoße
6Minimozzarella
3Cocktailtomaten
Geriebener Mozzarella
Öl zum Einfetten der Form
Spaghetti Muffins gebacken im Muffinblech

Zubereitung

  1. Spaghetti in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten kochen. Abgießen und abschrecken.
  2. Die Vertiefungen des Muffinblechs mit Öl einfetten. Wenn du eine Muffinform aus Silikon verwendest, entfällt das natürlich.
  3. Spaghetti mit einer Gabel portionsweise aufdrehen und in die Vertiefungen setzen.
  4. Tomaten waschen und halbieren.
  5. In die aufgedrehten Spaghettinester eine halbe Tomate oder einen Minimozzarella setzen. Mit Tomatensoße übergießen, mit Mozzarella bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft ca. 20-25 Minuten backen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Anstelle von Minimozzarella und Tomaten passen natürlich auch Fleischklößchen gut oder anstelle der Tomatensoße eine Bolognesesoße.

Zu den Spaghettimuffins passt ein frischer grüner Salat.

Spaghetti Muffin, einzeln auf einem Teller mit einer Gabel und Basilikum

Das ist natürlich nicht das einzige Pasta Rezept hier auf dem Blog. Es gibt auch noch:

Pasta Bowl mit Tomaten, Mozzarella und Rucola
Ravioli mit Tomatensoße
Vegetarische Spargel Carbonara
Einfache Nudeln ohne Ei
Kürbis Ravioli
Spinatnudeln

Jetzt wünsche ich dir erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der Spaghetti Muffins  und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kochenmitkuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Einfache Spaghettimuffins

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Leckere Spaghetti Muffins. Schmecken Kindern.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    5 Minuten
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    35 Minuten

Zutaten

12 Stück
250 gDinkel(vollkorn) Spaghetti
300 mlTomatensoße
6Minimozzarella
3Cocktailtomaten
Geriebener Mozzarella
Öl zum Einfetten der Form

Utensilien

  • Muffinblech

Zubereitung

  1. Spaghetti in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten kochen. Abgießen und abschrecken.
  2. Die Vertiefungen des Muffinblechs mit Öl einfetten. Wenn du eine Muffinform aus Silikon verwendest, entfällt das natürlich.
  3. Spaghetti mit einer Gabel portionsweise aufdrehen und in die Vertiefungen setzen.
  4. Tomaten waschen und halbieren.
  5. In die aufgedrehten Spaghettinester eine halbe Tomate oder einen Minimozzarella setzen. Mit Tomatensoße übergießen, mit Mozzarella bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft ca. 20-25 Minuten backen.

Notizen

Anstelle von Minimozzarella und Tomaten passen natürlich auch Fleischklößchen gut oder anstelle der Tomatensoße eine Bolognesesoße.

Zu den Spaghettimuffins passt ein frischer grüner Salat.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Pastafestival! Die Muffins kann ich mir auch wunderbar fürs Picknick vorstellen. Tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Simone

Schreibe einen Kommentar