Germknödel mit Vanillesauce

Germknödel mit Vanillesauce

Teile den Beitrag als Erstes!

Diesen Monat reisen wir gemeinsam durch die Welt. Bei unserer Kulinarischen Weltreise zeigen wir euch Comfort Food aus aller Welt. Ich bin „nur“ ins Nachbarland Österreich gereist und habe euch Germknödel mit Vanillesauce mitgebracht.

[Bloggernennung, daher Werbung] Bevor ich euch am Sonntag kulinarisch mit nach Paris nehme, reisen wir heute mal gemeinsam in verschiedene Länder. Bei der Kulinarischen Weltreise von Volker mampft geht es nämlich im Februar um Comfort Food International. Tja, eigentlich wären wir in dieser Woche beim Skifahren gewesen, aber war wohl nix. Daher habe ich mich für Germknödel mit Vanillesauce (ohne Ei) entschieden. Hüttenfeeling und Soulfood für zu Hause. Und das Wetter spielt auch noch mit. (Fast) perfekt.

Hüttenfeeling für zu Hause: selbstgemachter Germknödel mit Vanillesauce ohne Ei. Schaut euch schnell den Tipp an, wie diese Dampfnudeln nicht mehr zusammenfallen. Küchentraum & Purzelbaum

2 Germknödel

Wenn ich an Germknödel denke, dann habe ich direkt ein Bild vor Augen, ihr auch? Aber warum heißt der Germknödel so und wo kommt er her? Das schauen wir uns jetzt mal gemeinsam an.

2.1 Was sind Germknödel

Germknödel sind süße, gefüllte Klöße. Sie sind eine Art Dampfnudel und in Österreich und Bayern weit verbreitet. Es sind also große Knödel aus Hefeteig – Germ bedeutet nämlich Hefe, daher auch der Name – die mit Pflaumenmus (Powidl) gefüllt sind. Traditionell werden sie im Salzwasser gekocht oder über kochendem Wasser gedämpft. Nach dem Garen werden sie mit zerlassener Butter übergossen und mit einer Mischung aus Mohn und Puderzucker bestreut. Alternativ kann man sie auch mit Butter und Vanillesauce übergießen.

2.2 Warum fallen Germknödel zusammen

Vielleicht kennt ihr ja das Problem: eure Knödel gehen im Dampf super auf, aber sobald ihr den Deckel hebt fallen sie unschön in sich zusammen? Warum das so ist kann ich euch leider nicht beantworten. Aber ich weiß was ihr tun müsst, damit euch die Germknödel nicht mehr zusammenfallen (zumindest nicht mehr so stark): die Lösung ist eigentlich ziemlich einfach, erscheint mir total unlogisch, aber funktioniert.

Sobald ihr den Deckel hebt müsst ihr mit einem Schaschlikspieß seitlich ein paar Mal in den Germknödel stechen. Das wars auch schon. Natürlich kann es passieren, dass er trotzdem an der ein oder anderen Stelle zusammenfällt, aber definitiv nicht stark wie wenn ihr in nicht anstecht.

Hüttenfeeling für zu Hause: selbstgemachter Germknödel mit Vanillesauce ohne Ei. Schaut euch schnell den Tipp an, wie diese Dampfnudeln nicht mehr zusammenfallen. Küchentraum & Purzelbaum

3 Rezept Germknödel mit Vanillesauce

Zutaten

GERMKNÖDEL
12 gHefe
250 gDinkelmehl, Typ 630
125 mlMilch
4 gSalz
20 gRohrohrzucker
1Ei
25 gButter
VANILLESAUCE OHNE EI
40 gPuderzucker
1Vanillestange
500 mlMilch
20 gSpeisestärke
1Messerspitze Kurkuma
AUSSERDEM
gemahlener Mohn
Puderzucker
Pflaumenmus zum Füllen der Germknödel
Hüttenfeeling für zu Hause: selbstgemachter Germknödel mit Vanillesauce ohne Ei. Schaut euch schnell den Tipp an, wie diese Dampfnudeln nicht mehr zusammenfallen. Küchentraum & Purzelbaum

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten für den Germknödel einen Teig kneten.
  2. In eine geölte Schüssel geben und abgedeckt 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen, danach über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Ca. 1 Stunde vor der Verwendung den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
  4. Auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 4 Stücke teilen.
  5. Die Stücke flach drücken und mit ca. 1,5 TL Pflaumenmus füllen. Die Seiten oben zusammenfassen und fest zusammendrücken. Rund formen.
  6. Die Teigstücke abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
  7. Topf mit Wasser und Dämpfeinsatz (gefettet oder mit einem Geschirrtuch/Mulltuch bedeckt) erhitzen. Die Germknödel nacheinander 20 Minuten bei geschlossenem Deckel dämpfen.
  8. Deckel vorsichtig abnehmen und sofort mit einem Schaschlikspieß seitlich in die Germknödel stechen. So fallen sie nicht so schnell zusammen.
  9. Für die Vanillesauce Puderzucker, Stärke, Mark der ausgekratzten Vanilleschote und Kurkuma mit 3 EL Milch verrühren.
  10. Die übrige Milch zu Kochen bringen. Die Puderzucker-Milchmischung unterrühren und mindestens 1 Minute unter Rühren weiterkochen.
  11. 1 EL Mohn mit 1 EL Puderzucker mischen.
  12. Germknödel mit Vanillesauce und Mohn servieren.

4 Anmerkungen zum Rezept

Ihr könnt die Germknödel natürlich auch im Dampfgarer machen, wie ihr den einstellen müsst, kann ich euch allerdings nicht sagen.
Idealerweise habt ihr zwei Dämpfeinsätze, dann könnt ihr mit viel Glück (kommt auf die Größe der Einsätze an) gleich alle 4 Germknödel auf einmal machen.

Hüttenfeeling für zu Hause: selbstgemachter Germknödel mit Vanillesauce ohne Ei. Schaut euch schnell den Tipp an, wie diese Dampfnudeln nicht mehr zusammenfallen. Küchentraum & Purzelbaum

5 Die kulinarische Weltreise – Comfortfood international

Weitere Rezepte zum Thema Comfortfood international findet ihr bei meinen Mitblogger*innen (im Laufe des Monats kommen noch mehr Rezepte dazu):

Gabi von USA kulinarisch mit Comfort Food: Pan-Baked Meatballs
Britta von Brittas Kochbuch mit Steckrübenpfanne mit Äpfeln und Räuchertofu
Britta von Brittas Kochbuch mit Garbanzos con acelgas (Kichererbsen mit Mangod aus Spanien)
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Syrische Fettucine mit Linsen – Harak osbao
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit La Tartiflette Savoyarde – Kartoffelgratin mit Reblochon aus den Savoyen
Britta von Brittas Kochbuch mit Kartoffel-Lauchauflauf mit Champignonhack
Britta von Brittas Kochbuch mit Gemüse Jalfrezi aus Indien
Cornelia von SilverTravellers mit Pottsuse – köstlicher Brotaufstrich nach Omas Rezept
Wilma von Pane-Bistecca mit Älplermagrone – Schweizer Soulfood
Susi von Turbohausfrau mit Erdnussbrownies
Michael von SalzigSüssLecker mit Orangen-Marzipanschnecken
Susanne von magentratzerl mit Gemüseragout mit Kräuterklößchen
Barbara von Barbaras Spielwiese mit Mapo Doufu aus selbstgemachtem Tofu
Tina von Küchenmomente mit Chocolate Chip Cookies mit Haferflocken
Julia von Löffelgenuss mit Linsen Dal
Wilma von Pane-Bistecca mit Chicken Adobo – Comfort Food from the Philippines
Marion von LSLB Magazin mit Essen wie im Urlaub – Pollo al Limone – Zitronenhähnchen
Volker von Volkermampft mit Ziti Tagliati con Polpette – Nudeln mit Hackbällchen
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Rösti aus der Schweiz!
Conny von food for the soul mit Vegetarisches Pad Thai in 30 Minuten
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Curry mit Schweinefleisch und Mango Pickles, Dal mit Röstzwiebeln
Monika von TravelWorldOnline Traveller mit Mühlviertler Wespennester
Liane von DieReiseEule mit Kreppel
Simone von zimtkringel mit Kartoffelstock und Hack
Susanne von magentratzerl mit Mac and Cheese mit Crabmeat
Aniko von Paprika meets Kardamom mit Ukrainischer Borschtsch
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Hannchen-Jensen-Torte (Trümmertorte) aus Friesland!
Britta von Brittas Kochbuch mit Grünkohl mit Kartoffeln und Kohlwurst aus dem Slowcooker
Sylvia von Brotwein mit Lasagne Bolognese – Rezept klassisch mit Hackfleisch & Béchamelsoße
Sylvia von Brotwein mit Kürbisrisotto – Rezept klassisch italienisch
Silke von Rezepte Silkeswelt mit Backofen Berliner
Edyta von mein-dolcevita mit Piroggen wie bei Mama
Conny von food for the soul mit Klassische Krapfen mit Pflaumenmus
Carina von Coffee2Stay mit Backofen-Quesadillas texanischer Art
Tina von Küchenmomente mit Red Velvet Cupcakes zum Verlieben
Ute von Wiesengenuss mit Chicken Tikka Masala – typisch britisch?
Dirk von Low-n-slow mit Welsh Rarebits
Britta von Brittas Kochbuch mit Crêpes aux pommes et aux noix caramélisées (Crêpes mit karamelisierten Äpfeln und Walnüssen)
Wilma von Pane-Bistecca mit Pancit Canton from Lucille Comfort food from the Philippines
Sylvia von Brotwein mit Hühnersuppe selber machen – klassisch wie bei Oma
Simone von zimtkringel mit New Year Chow Mein
Cornelia von SilverTravellers mit Baked Feta Pasta
Sonja von fluffig & hart mit Gaufres lièges – belgische Waffeln
Sonja von fluffig & hart mit Jjapaguri – Ram-don
Volker von volkermampft mit Klassische Albondigas – spanische Hackbällchen
Aniko von Paprika meets Kardamom mit Nudeln mit DDR-Tomatensoße
Susan von Labsalliebe mit Khorak-e Koofteh Ghelgheli – Kartoffel-Karotten-Pfanne mit Hackbällchen خوراک کوفته قلقلی
Britta von Brittas Kochbuch mit Bienenstichdessert im Glas
Anja von GoOnTravel mit Lasagne Rezept – So kannst du Lasagne selber machen
Jens von Der Reiskoch mit Kreolisches Jambalaya
Sus von CorumBlog 2.0 mit Kürbiscurry mit Erdnuss-Sauce
Tanja als Gastbeitrag auf Volkermampft mit Chashu – japanischer gerollter Schweinbauch für Ramen & Co.
Volker von Volkermampft mit Kreolisches Jambalaya Rezept – Soulfood aus New Orleans
Cornelia von SilverTravellers mit Subway Cookies nachgebacken: White Chockolate Macadamia Cookies
Conny von food for the soul mit Fantakuchen mit Schmand vom Blech
Anita von Anita auf Reisen mit Kärntner Kasnudeln
Karin von Brot & Meer mit Neuenglischer Fish Chowder

Sucht ihr noch mehr Soulfood? Dann schaut euch mal meinen Kaiserschmarrn an oder die Kartoffelrösti.

Und wen das Fernweh packt, der kann sich auch mal meine bisherigen Beiträge zur kulinarischen Weltreise anschauen:
Polen – Polnischer Schokokuchen
Serbien – Serbischer Mohnkranz

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren der Germknödel und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Germknödel mit Vanillesauce

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Leckere Germknödel mit Vanillesauce für das Hüttenfeeling zu Hause.

herausfordernd

  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Ruhezeit:
    13 Stunden 30 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    14 Stunden 5 Minuten

Zutaten

4 Portionen
Germknödel
12 gHefe
250 gDinkelmehl, Typ 630
125 mlMilch
4 gSalz
20 gRohrohrzucker
1Ei
25 gButter
Vanillesauce ohne Ei
40 gPuderzucker
1Vanillestange
500 mlMilch
20 gSpeisestärke
1Messerspitze Kurkuma
Außerdem
gemahlener Mohn
Puderzucker
Pflaumenmus zum Füllen der Germknödel

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten für den Germknödel einen Teig kneten.
  2. In eine geölte Schüssel geben und abgedeckt 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen lassen, danach über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Ca. 1 Stunde vor der Verwendung den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
  4. Auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 4 Stücke teilen.
  5. Die Stücke flach drücken und mit ca. 1,5 TL Pflaumenmus füllen. Die Seiten oben zusammenfassen und fest zusammendrücken. Rund formen.
  6. Die Teigstücke abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
  7. Topf mit Wasser und Dämpfeinsatz (gefettet oder mit einem Geschirrtuch/Mulltuch bedeckt) erhitzen. Die Germknödel nacheinander 20 Minuten bei geschlossenem Deckel dämpfen.
  8. Deckel vorsichtig abnehmen und sofort mit einem Schaschlikspieß seitlich in die Germknödel stechen. So fallen sie nicht so schnell zusammen.
  9. Für die Vanillesauce Puderzucker, Stärke, Mark der ausgekratzten Vanilleschote und Kurkuma mit 3 EL Milch verrühren.
  10. Die übrige Milch zu Kochen bringen. Die Puderzucker-Milchmischung unterrühren und mindestens 1 Minute unter Rühren weiterkochen.
  11. 1 EL Mohn mit 1 EL Puderzucker mischen.
  12. Germknödel mit Vanillesauce und Mohn servieren.

Notizen

Ihr könnt die Germknödel natürlich auch im Dampfgarer machen, wie ihr den einstellen müsst, kann ich euch allerdings nicht sagen.
Idealerweise habt ihr zwei Dämpfeinsätze, dann könnt ihr mit viel Glück (kommt auf die Größe der Einsätze an) gleich alle 4 Germknödel auf einmal machen.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Dieser Beitrag hat 66 Kommentare

  1. Barbara

    Hallo Kathrina,
    absolut, Germknödel sind die Klassiker wenn es um Comfort Food geht! Ich hatte auch erst überlegt, ob ich dazu etwas schreibe und habe dann doch etwas anderes gewählt. Dein Rezept gefällt mir sehr gut. Und Vanillesauce dazu, genau!
    Mmmhmmm, ich kriege richtig Hunger… 🙂
    Liebe Grüße
    Barbara

  2. Germknödel erinnern mich an einem Kindheit. Das ist echtes Comfort Food. Selbst gemacht habe ich sie bisher allerdings noch nicht.

    1. Ist eigentlich gar nicht so schwer, sie selbst zu machen. Und sie schmecken so viel besser.

  3. Britta Koch

    Ich muss zugeben, dass ich Germknödel noch nie gegessen habe. Ich habe aber auch keinerlei emotionale Beziehung dazu.
    Vielleicht sollte ich das mal ändern.
    Appetitlich sieht er nämlich schon aus! 👍🏼

    Liebe Grüße
    Britta

  4. Turbohausfrau

    Da ist noch ein Rest Mohn im Haus, der dank deines Rezepts nun eine Verwendungsmöglichkeit gefunden hat. Und ich könnte jetzt so einen Knödel gut vertragen!

  5. DieReiseEule

    Ich liebe Germknödel. Allerdings ohne Füllung. So gab es die schon in meiner Kindheit.
    Irgendwie macht man diese nostalgischen Gerichte viel zu selten.

    Liebe Grüße
    Liane

    1. Als Kind mochte die Füllung auch nicht, aber heute mit selbstgemachtem Pflaumenmus sieht es anders aus.

  6. Toll sieht das aus, Kathrina! so schön angerichtet und wieder wunderschön fotografiert!
    Liebe Grüße
    Simone

  7. Pane-Bistecca

    Das kenn ich so gar nicht, schoen, dass ich immer wieder etwas dazu lerne!

    LG Wilma

  8. Marion

    Lustige Geschichte zum Thema Deutsche in Österreich. Meine Eltern waren vor Jahren mit uns Kindern auf Urlaub im Waldviertel. Dort haben wir supergut gegessen. Als „Dessert“ dann die Germknödel bestellt“ pro Nase einen. Der Kellner hat uns blöd angesehen, aber dann sechs Portionen brav an den Tisch gebracht. Ich hab geglaubt ich platze. Aber lecker waren sie! Das Germknödel als ganze Hauptmahlzeit gelten weiss ich nun. Viele liebe Grüße!

    1. Was für eine geniale Geschichte. Aber dass der Kellner da nichts gesagt hat. Vielen lieben Dank für deine Geschichte, sie hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

  9. Cornelia

    Germknödel mit Vanillesauce gibt es bei uns am kommenden Wochenende …

  10. Anja

    Ich bin jetzt nicht so der Germknödel Fan, aber bei deinen Bilder bekomme ich direkt Hunger 🙂

  11. Edyta

    Köstlich sehen die Germknödel aus. Und die Vanillesauce ist ein Traum! Wie gut es bestimmt duftet, mmmhmmm 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

  12. Susanne

    Oh, die lachen mich aber an. Ich gestehe, ich mache meist ungefüllte Dampfnudeln, und bei uns müssen die dann so gegart werden, dass es am Boden des Topfes eine Kruste gibt. Ich habe aber Pflaumenmus und ich liebe Mohn, das spricht dann doch sehr für Germknödel demnächst….

    1. Ich backe meine Dampfnudeln dann von beiden Seiten. Aber ich habe auch schon die Versionen gesehen, bei denen nur unten gebacken wird. Dampfnudeln habe ich auch schon ewig nicht mehr gemacht…

  13. Germknödel, Dampfnudeln, Rohrnudeln, ich liebe sie alle. Leider ist was süßes für meinen Mann kein Hauptgericht, aber zum Glück habe ich meine Kinder, die lieben Germknödel auch so sehr wie ich. Einfach nur lecker!

    1. Ich kann deinen Mann da schon ein bisschen verstehen. Süße Hauptgerichte sind auch nicht so mein Favorit, aber bei den Germknödeln mache ich durchaus mal eine Ausnahme…

  14. Susan

    Liebe Kathrina,

    am Germknödel habe ich mich noch nicht gewagt.
    Jetzt wird es Zeit sie, dank dein tolles Rezept, mal in Angriff zu nehmen.

    Herzliche Grüße

    Susan

    1. Dann würde ich mich sehr freuen, wenn du dich mal mit meinem Rezept versuchst, liebe Susan.

  15. Brotwein

    Germknödel habe ich bisher immer nur auf Volksfesten, in Restaurants oder auf Berghütten gegessen und dann dort genossen! Nachdem das wohl noch eine Weile dauert, bis man sich mal wieder damit bekochen lassen kann, muss ich sie wohl oder übel mal selber machen. Aber nachdem ich sowieso mal wieder öfter Mehlspeisen kochen wollte, kommt das Rezept gerade recht. 🙂
    Lieben Gruß Sylvia

  16. Volker

    Hallo Kathrina,

    die Germknödel sehen super aus und die Kinder wünschen sich schon länger welche.
    Dann habe ich ja gleich ein Rezept.

    Gruß Volker

  17. Anikó

    Uff! Auch so etwas, was ich noch nie selbst gemacht habe, weil es mir immer zu aufwendig erschien. Vielleicht traue ich mich ja mal …

Schreibe einen Kommentar