You are currently viewing Meal Prep – Nudelsalat mit Pesto

Meal Prep – Nudelsalat mit Pesto

Teile den Beitrag als Erstes!

Hast du schon mal von Meal Prep gehört? Kein Problem, wenn nicht, denn ich verrate dir heute, was das ist und dazu gibt es noch zwei einfache und schnelle Rezepte. Einmal für Nudeln mit Pesto und dann noch das Rezept für einen Nudelsalat mit Pesto, Tomaten und Mozzarella.

[Bloggerverlinkung|Werbung] Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema Meal Prep. Ich verrate dir, was es damit auf sich hat und außerdem gibt es noch zwei einfache Rezepte dazu: Einmal für Nudeln mit Pesto und dann noch das Rezept für einen Nudelsalat mit Pesto, Tomaten und Mozzarella. Wobei ich ja sagen muss, bei mir ist es eher nach dem Motto einmal kochen, zweimal genießen…

Beim Blogevent der lieben Zorra geht es dieses Mal um das Thema Meal Prep. Gastgeberin ist Shermin von Der magische Kessel.

Meal Prep, Nudelsalat mit Pesto, Tomaten, Rucola und Mozzarella im Glas

1 Inhalt

  1. Inhalt
  2. Rezept Meal Prep: Nudeln mit Pesto und Nudelsalat mit Pesto
  3. Anmerkungen zum Rezept Nudelsalat mit Pesto
  4. Meal Prep
    4.1 Was ist Meal Prep denn eigentlich?
    4.2 Was muss man bei Meal Prep beachten?
    4.3 Meal Prep im Alltag
    4.4 Betreibe ich Meal prep?
Meal Prep, Nudelsalat mit Pesto, Tomaten, Rucola und Mozzarella im Glas

2 Rezept Meal Prep: Nudeln mit Pesto und Nudelsalat mit Pesto

Zutaten

GRUNDZUTATEN FÜR BEIDE GERICHTE
1 kgNudeln nach Wahl – ich habe Dinkelvollkornnnudel genommen
Parmesan
Pesto
PESTO
100 gRucola
75 gOlivenöl (ca)
10 gSalz
70 gWalnüsse
70 gParmesan gerieben
NUDELSALAT
500 ggekochte Nudeln
1Rispe Cocktailtomaten (ca. 7-8 Stück)
Minimozzarella
30 gRucola
Parmesanhobel
gehackte Walnüsse nach Belieben
DRESSING
4 ELweißer Balsamico Essig
2 ELPesto
1 ELAhornsirup
Salz und Pfeffer

Utensilien

Mörser oder Pürierstab

Meal Prep - Nudelsalat mit Pesto Zubereitung
Meal Prep - Nudelsalat mit Pesto Zubereitung
Meal Prep - Nudelsalat mit Pesto Zubereitung

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen, abgießen und Pesto zubereiten.
  2. Für das Pesto Rucola waschen, trocknen und grob schneiden. Zusammen mit den übrigen Zutaten in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Pürierstab zerkleinern, bis die gewünschte Pesto-Konsistenz erreicht ist. Pesto in ein sauberes Schraubglas füllen und mit Olivenöl bedecken.
  3. Die Hälfte der Nudeln zusammen mit Pesto und Parmesan genießen.
  4. Die zweite Hälfte der Nudeln benötigst du für den Nudelsalat. Hierfür Tomaten waschen und viertel, Mozzarellakugeln abgießen und halbieren.
  5. Rucola waschen, trocknen und grob schneiden. In eine kleine Schüssel mit Deckel legen und im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Für das Dressing Pesto mit weißem Balsamico Essig und Ahornsirup verrühren, ggf. nochmals etwas abschmecken.
  7. Nudeln mit Tomaten, Mozzarella und Dressing gründlich vermischen. In eine Schüssel mit Deckel geben und im Kühlschrank bis zur Verwendung aufbewahren. Vor dem Servieren den Rucola dazugeben und mit Parmesanhobeln und gehackten Walnüssen bestreuen.
Meal Prep - Nudelsalat mit Pesto Zubereitung
Meal Prep - Nudelsalat mit Pesto Zubereitung
Meal Prep - Nudelsalat mit Pesto Zubereitung

3 Anmerkungen zum Rezept Nudelsalat mit Pesto

Wie lange kann ich den Nudelsalat mit Pesto aufheben?

Im Kühlschrank hält sich der Salat gut 2 Tage. Du kannst die Nudeln für den Salat und das Dressing aber auch ca. 3-4 Tage separat im Kühlschrank aufbewahren und ihn dann frisch zubereiten.

Du kannst den Salat super mit ins Büro nehmen, er schmeckt aber auch bei der Grillparty mit Freunden und Familie.

Wie bleibt mein Rucola frisch? 

Du kannst den Rucola mit etwas Wasser besprenkeln und in einer Dose im Kühlschrank aufbewahren. Für einen Tag geht das auf jeden Fall.

Kann ich auch ein anderes Pesto verwenden?

Klar, probiere den Salat oder die Pasta doch auch mal mit Pesto rosso.

Meal Prep Nudeln mit Pesto

4 Meal Prep

Schauen wir uns das Thema doch mal ein bisschen genauer an.

4.1 Was ist Meal Prep denn eigentlich?

Meal prep ist die Abkürzung für meal preppingoder meal preparation und steht für die Vorbereitung bzw. das Vorkochen von Mahlzeiten. Du erledigst also deinen Wocheneinkauf – idealerweise mit einem Einkaufszettel – und bereitest dann dein Essen bereits für mehrere Tage vor oder sogar zu.

Ziel ist es, dabei Zeit und Geld zu sparen. Zudem soll dadurch Foodwaste vermieden und möglichst kalorienarm und gesund gekocht werden. Denn beim Selberkochen und der Verwendung von frischen Lebensmitteln weißt du, was drin ist. 

Keine Sorge, du musst aber nicht das Essen für die ganze Woche vorkochen. Oftmals reicht es schon, Gemüse vorzuschneiden oder beispielsweise Hülsenfrüchte vorzukochen. 

4.2 Was muss man bei Meal Prep beachten?

Zuerst einmal benötigst du die passenden Behälter, um deine vorbereiteten Gerichte oder Zutaten im Kühlschrank aufzubewahren. Dafür eignen sich Glasbehälter, Tupperdosen und für Büro/Uni/Schule/Kindergarten dann entsprechende Lunchboxen.

Natürlich solltest du beim meal prep auch die Haltbarkeit der einzelnen Komponenten im Auge behalten. So musst du ungekochte Gerichte schneller verbrauchen, als Gerichte mit gekochten Zutaten.

Generell solltest du dich abwechslungsreich ernähren und für ausreichend Obst und Gemüse, Proteine und Energielieferanten sorgen. 

4.3 Meal Prep im Alltag

Prinzipiell lässt sich das Prinzip an deine Lebensumstände anpassen:

  • Du kannst oder möchtest nicht für die komplette Woche vorkochen? Kein Problem, du kannst genauso gut auch nur für zwei Tage vorkochen.
  • Du hast zu viel gekocht? Suppen, Aufläufe oder Soßen kannst du auch gut einfrieren.
  • Du hast Angst, dass deine Gerichte zu eintönig werden und du immer das Gleiche isst? Mit verschiedenen Soßen und Toppings kannst du beispielsweise Salate, Suppen und Pasta immer variieren. Und auch die Saisonalität der Produkte hilft dir dabei.
Meal Prep - Nudelsalat mit Pesto Zubereitung

4.4 Betreibe ich Meal prep?

Tja, diese Frage kann ich weder so richtig mit ja, noch mit nein beantworten. Was ich ganz klar sagen kann ist, dass ich nicht für die komplette Woche oder mehrere Tage vorkoche. Aber wir haben einen Menüplan für die Woche und kaufen dementsprechend ein. Hierbei ist auch immer ein Tag für Reste eingeplant. Irgendwas bleibt ja immer übrig. Das wird dann mit anderen Resten oder neuen Zutaten kombiniert oder eingefroren. So gesehen bin ich eher Team kreative Resteküche als Team Vorkochen.

Manchmal schneide ich Gemüse vor, wenn ich weiß, dass ich an einem Tag wenig Zeit habe. Pesto und selbstgemachte Tomatensoße habe ich eh immer im Vorrat. Das ist perfekt, wenn es schnell gehen muss.

Im Bezug auf Brot und Brötchen plane ich schon etwas länger im Voraus, backe ggf. auch vor und friere das dann ein.

Zusammengefasst lässt sich wohl sagen, in einer gewissen Art und Weise betreibe ich Meal prep, aber ohne den Hintergedanken Zeit zu sparen oder mich gesund zu ernähren, denn das versuche ich sowieso immer.

Meal Prep, Nudeln mit Pesto

Hier noch ein paar Ideen und Gerichte, die sich super für Meal prep eignen:

Linsensuppe mit Spätzle
Je häufiger man sie aufwärmt, desto besser wird so eine Suppe ja und dann kannst du einfach eine größere Portion Spätzle kochen und aus dem Rest Käsespätzle machen.

Gulaschsuppe
Auch hier gilt: je häufiger sie aufgewärmt wird, desto besser wird sie. Reste kann man auch prima für später einfrieren.

Äthiopischer Wirsingeintopf
Auch diesen leckeren Eintopf kann man super vorkochen und aufwärmen.

Frikadellen
Die lassen sich gut vorbereiten, man kann sie warm oder kalt essen und wunderbar variieren, zum Beispiel als Spieß mit Tomaten.

Grünkernburger
Den Grünkern kannst du bereits vorkochen und auch die Burgerbuns kannst du auf Vorrat backen und einfrieren.

Meal Prep, Nudelsalat mit Pesto, Tomaten, Rucola und Mozzarella im Glas

Jetzt wünsche ich dir erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren des Nudelsalats mit Pesto oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

 

Meal prep – Nudelsalat mit Pesto, Nudeln mit Pesto

Meal prep mit Pasta: Zwei einfache Rezepte. Nudelsalat mit Tomaten, Pesto und Mozzarella und Nudeln mit Pesto.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    8 Minuten
  • Gesamtzeit:
    18 Minuten

Zutaten

4 Portionen
Grundzutaten für beide Gerichte
1 kg Nudeln nach Wahl – ich habe Dinkelvollkornnnudel genommen
Parmesan
Pesto
Pesto
100 g Rucola
75 g Olivenöl (ca)
10 g Salz
70 g Walnüsse
70 g Parmesan gerieben
Nudelsalat
500 g gekochte Nudeln
1 Rispe Cocktailtomaten (ca. 7-8 Stück)
Minimozzarella
30 g Rucola
Parmesanhobel
gehackte Walnüsse nach Belieben
Dressing
4 EL weißer Balsamico Essig
2 EL Pesto
1 EL Ahornsirup
Salz und Pfeffer

Utensilien

  • Mörser oder Pürierstab

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen, abgießen und Pesto zubereiten.
  2. Für das Pesto Rucola waschen, trocknen und grob schneiden. Zusammen mit den übrigen Zutaten in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Pürierstab zerkleinern, bis die gewünschte Pesto-Konsistenz erreicht ist. Pesto in ein sauberes Schraubglas füllen und mit Olivenöl bedecken.
  3. Die Hälfte der Nudeln zusammen mit Pesto und Parmesan genießen.
  4. Die zweite Hälfte der Nudeln benötigst du für den Nudelsalat. Hierfür Tomaten waschen und viertel, Mozzarellakugeln abgießen und halbieren.
  5. Rucola waschen, trocknen und grob schneiden. In eine kleine Schüssel mit Deckel legen und im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Für das Dressing Pesto mit weißem Balsamico Essig und Ahornsirup verrühren, ggf. nochmals etwas abschmecken.
  7. Nudeln mit Tomaten, Mozzarella und Dressing gründlich vermischen. In eine Schüssel mit Deckel geben und im Kühlschrank bis zur Verwendung aufbewahren. Vor dem Servieren den Rucola dazugeben und mit Parmesanhobeln und gehackten Walnüssen bestreuen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Britta

    Liebe Kathrina,

    dieser Nudelsalat trifft meinen Geschmack zu 100 Prozent. Ich habe ihn so ähnlich auch im Repertoire und nenne ihn Pasta Caprese. Ich finde den auch lecker, wenn er noch lauwarm ist.

    Liebe Grüße
    Britta

    1. Pasta Caprese trifft es auch ganz gut, liebe Britta. Lauwarm habe ich ihn bisher noch nicht probiert, aber kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Vielen lieben Dank für den Tipp.

  2. Shermin

    Ja, bei uns existiert auch ein sehr ähnlicher Nudelsalat, sehr geschätzt vom Kind. 😅 Vielen lieben Dank für deine Teilnahme!

    1. Bei den Kids kommt der Salat hier leider nicht so gut an, aber das macht nichts. Mir schmeckt er…

Schreibe einen Kommentar