You are currently viewing Zimtschneckenkuchen

Zimtschneckenkuchen

Teile den Beitrag als Erstes!

Am Wochenende nach dem längsten Tag des Jahres wird in den skandinavischen Ländern das Mittsommerfest gefeiert. Dafür habe ich dir diesen leckeren Zimtschneckenkuchen aus fluffigem Hefeteig mitgebracht.

[Bloggernennung|Werbung] Morgen, am 21.06.2021, ist der Tag der Sommersonnenwende. Was es genau damit auf sich hat, verrate ich dir gleich. In den skandinavischen Ländern und dem Baltikum wird am auf diesen Tag folgenden Wochenende das Mittsommerfest oder Midsommar gefeiert. Ich habe dir hierfür einen leckeren Zimtschneckenkuchen aus fluffigem Hefeteig mitgebracht.

Zimtschneckenkuchen ganz - dekoriert mit Erdbeeren, Schwedenfähnchen und Wildblumen

2 Mittsommer und Johanni

Schauen wir uns doch mal an, was die beiden Tage miteinander zu tun haben.

2.1 Was ist Mittsommer?

Zwischen dem 20. und dem 22. Juni ist Sommersonnwende. Am Mittsommertag erreicht die Sonne den nördlichsten Punkt ihrer Umlaufbahn. Für uns auf der Nordhalbkugel ist das der längste Tag des Jahres und die kürzeste Nacht. Ab jetzt werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger.

Da das Sonnenjahr 6 Stunden länger ist als das Kalenderjahr mit seinen normal 365 Tagen verschiebt sich der Zeitpunkt der Sommersonnwende jedes Jahr um 6 Stunden nach hinten. An Schaltjahren verschiebt sich das Datum allerdings wieder um einen Tag nach hinten. Aktuell ist die Sommersonnwende also am 21. Juni, im nächsten Schaltjahr (2024) dann wieder am 20. Juni.

2.2 Johannistag

Der Johannistag wird als Tag der Geburt von Johannes dem Täufer am 24. Juni gefeiert. Um diesen Tag haben sich einige Brauchtümer entwickelt:

  • Johannisfeuer (zur Abwehr von Dämonen)
  • Johanniskrone (aus Zweigen und Laub geflochten)
  • Johanniskuchen (ein Kuchen aus Hefeteig)

Außerdem endet an Johanni bei uns die Spargel- und die Rhabarberzeit.

2.3 Mittsommer und Johannistag

Mittsommer und Johanni sind eng miteinander verbunden. Nach dem antiken Kalender waren Sommersonnwende und Johannistag am gleichen Tag. Auch in einigen skandinavischen Ländern wie Dänemark und Finnland wird nicht Mittsommer gefeiert, sondern das Fest des Johannes.

In Dänemark und Norwegen wird am 23. Juni abends das Sankt Hans Fest mit einem Feuer gefeiert. In Finnland wird Johannus am Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni, ebenfalls mit einem Feuer und viel Alkohol, gefeiert. Früher glaubte man, je mehr man an Johannus trank, desto besser viel die Ernte aus.

Zimtschneckenkuchen - angeschnitten, Mit Wildblumen und Erdbeeren dekoriert

3 Rezept Zimtschneckenkuchen

Zutaten

TEIG
500 gDinkelmehl Typ 630
1Ei
1Prise Salz
75 gFlüssige Butter
75 gRohrohrzucker
10 gVanillezucker
4 gKardamom
10 gHefe
225 gMilch
FÜLLUNG
Flüssige Butter
Zimt & Zucker
AUSSERDEM
Etwas Mehl zum Ausrollen
Butter zum Einfetten
Zimt und Zucker zum Bestreuen
Weiße Kuvertüre
Zimtschneckenkuchen - angeschnitten, Stücke auf Tellern verteilt, Schwedenfähnchen

Zubereitung

  1. Die flüssige Butter mit der Milch vermischen. Und zusammen mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verkneten.
  2. In eine geölte Schüssel geben und abgedeckt bei Raumtemperatur 60 Minuten gehen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 30 Minuten temperieren.
  4. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck mit der Größe 40×30 cm (ca) ausrollen.
  5. Den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.
  6. Teigplatte in 19-20 ca. 2 cm breite Streifen schneiden.
  7. Mit der flüssigen Butter bestreichen und mit reichlich Zimt und Zucker bestreuen. Die Streifen von der kurzen Seite her aufrollen.
  8. Schnecken gleichmäßig in der Springform verteilen. Ich würde in der Mitte anfangen und die Schnecken nach außen hin verteilen.
  9. Abgedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen. Mit Zimt und Zucker bestreuen und bei 200°C Ober-/Unterhitze mit Dampf ca. 25 Minuten backen.
  10. Auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form nehmen und mit geschmolzener weißer Kuvertüre verzieren.
Zimtschneckenkuchen - Kuchenstück auf einer Teller mit Gabel

Wenn du noch weitere Rezepte und Hintergrundinfos für ein gelungenes Mittsommerfest suchst, dann sind die folgenden Rezepte vermutlich genau das Richtige:

Bei diesen lieben Bloggerkolleginnen findest du noch weitere schwedische Rezepte, die super zu Mittsommer passen:

Kötbullar bei Mona von Zimtliebe
Schwedische Zimtschnecken in zwei Varianten bei Diana von Mein Backglück
Schwedischer Lachskuchen bei Laura von The Cooking Globetrotter

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren des Zimtschneckenkuchens und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mir hier einen Kommentar hinterlässt und/oder mich in den Social Media markierst und den #kochenmitkuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Zimtschneckenkuchen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Leckerer Zimtschneckenkuchen

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    10 Stunden 30 Minuten
  • Backzeit:
    25 Minuten
  • Gesamtzeit:
    11 Stunden 15 Minuten

Zutaten

26 cm Springform
Teig
500 gDinkelmehl Typ 630
1Ei
1Prise Salz
75 gFlüssige Butter
75 gRohrohrzucker
10 gVanillezucker
4 gKardamom
10 gHefe
225 gMilch
Füllung
Flüssige Butter
Zimt & Zucker
Außerdem
Etwas Mehl zum Ausrollen
Butter zum Einfetten
Zimt und Zucker zum Bestreuen
Weiße Kuvertüre

Utensilien

  • Springform 26 cm Durchmesser

Zubereitung

  1. Die flüssige Butter mit der Milch vermischen. Und zusammen mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verkneten.
  2. In eine geölte Schüssel geben und abgedeckt bei Raumtemperatur 60 Minuten gehen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten Tag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 30 Minuten temperieren.
  4. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck mit der Größe 40×30 cm (ca) ausrollen.
  5. Den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.
  6. Teigplatte in 19-20 ca. 2 cm breite Streifen schneiden.
  7. Mit der flüssigen Butter bestreichen und mit reichlich Zimt und Zucker bestreuen. Die Streifen von der kurzen Seite her aufrollen.
  8. Schnecken gleichmäßig in der Springform verteilen. Ich würde in der Mitte anfangen und die Schnecken nach außen hin verteilen.
  9. Abgedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen. Mit Zimt und Zucker bestreuen und bei 200°C Ober-/Unterhitze mit Dampf ca. 25 Minuten backen.
  10. Auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form nehmen und mit geschmolzener weißer Kuvertüre verzieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Schreibe einen Kommentar