Knäckebrot – Halbzeitsnack Schweden

Knäckebrot – Halbzeitsnack Schweden

knäckebrot

Hallo ihr Lieben,

nach einem nicht ganz gelungenen Start in die WM ist heute das WM-Spiel Deutschland gegen Schweden und wie versprochen verrate ich euch hier einen schwedischen Halbzeit-Snack (und wer kein Fußballfan ist, betrachtet den Post einfach als Midsommar-Post). Ihr kennt doch bestimmt die großen runden Knäckebrote aus dem schwedischen Einrichtungshaus? Das kann man auch selbst machen! Meine Version ist nicht so rund und gleichmäßig geworden, wie ich das gerne gehabt hätte.

ABER: Meine kleine Maus hat mit einer unglaublichen Ausdauer und Begeisterung die Teigbällchen ausgerollt. Sie war gar nicht mehr zu bremsen. Kleiner Tipp nebenbei: Wenn ihr mit Kindern backen wollt, Küche erst hinterher putzen. Ich habe das dann zweimal gemacht…

fleißiges Helferlein

Zutaten (ca. 12 Stück)

6 g frische Hefe
175 g Wasser
1 TL Ahornsirup
5 g Salz
30 g Sesam
30 g Leinsamen geschrotet
1/2 TL gemahlener Kümmel
130 g Dinkelmehl (Typ 630)
35 g Roggenmehl (Typ 1050)
60 g Dinkelmehl (Typ 1050)
Knäckebrot

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig abgedeckt ca. 2 Stunden an einem warmen Ort ruhen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
 
Teig nochmals auf einer durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche (am besten Roggenmehl) ca. 50 g große Stücke abstechen und zu Kugeln formen.
 
Backblech mit Backpapier auslegen und Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
 
Die Teigkugeln mit der Hand flach drücken, mit einem Nudelholz darüberrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Aus jedem ausgerollten Teigstück einen Kreis in der Mitte ausstechen (ca. 3,0 cm Durchmesser). Auf das Backblech legen und ca. 20 Min backen. Knäckebrote wenden und nochmals 15 min backen. Die Backzeit hängt auch immer von eurem Ofen ab. 
 
Am besten bewahrt ihr die Knäckebrote in einer Blechdose auf.

Und jetzt könnt ihr wieder kreativ werden beim Belegen. Bei uns gibt es das Ganze im Schweden-Style mit Lachstartar und Lachsröllchen. Ihr könnt aber genauso Wurst und Käse zum Belegen nehmen. Ganz nach dem Motto „Alles kann, Nichts muss“.
Knäckebrot mit Lachs
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und – wer will – beim Fußballschauen. 
 
Bis bald,
eure Kathrina 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen