You are currently viewing Zwiebel Burger mit Joghurtmayonnaise

Zwiebel Burger mit Joghurtmayonnaise

Teile den Beitrag als Erstes!

Heute heißt es Leinen los. Wir fahren gemeinsam mit dem Hausboot durch NRW. Dazu gibt es einen leckeren Zwiebel Burger mit Joghurtmayonnaise ohne Ei.

Heute heißt es „Leinen los“, denn ich stelle dir ein ganz besonderes Buch vor. Und zwar das Buch „Lecker an Bord – Eine kulinarische Reise durch NRW“ von Björn Freitag und Frank Buchholz. Erschienen ist das Buch im Hölker Verlag. Bestimmt kennen einige die Sendung mit Björn Freitag und Frank Buchholz, in der die beiden mit dem Hausboot „unaone“ durch NRW fahren. Und das ist nun das Buch zur Sendung mit allen Rezepten und Ausflugstipps. Natürlich gibt es neben der Buchvorstellung auch wieder ein Rezept aus dem Buch. Ich habe mich für den Zwiebel Burger mit Joghurtmayonnaise entschieden.

Zwiebel Burger mit Joghurt Mayonnaise mit Tomatenscheiben und Salat auf einem Brett serviert

2 Lecker an Bord – Eine kulinarische Reise durch NRW

Schauen wir uns doch einfach gemeinsam das Buch zur Sendung an. Ich erzähle dir ein bisschen was zum Aufbau, zu den Rezepten und abschließend gibt es noch ein kurzes Fazit.

2.1 Aufbau

Das Buch ist aufgeteilt in vier verschiedene Routen:

  1. Von Haltern nach Rheine
  2. Von Beverungen nach Lübbecke
  3. Von Wesel nach Hamm
  4. Von Gelsenkirchen nach Baldeneysee

Jede Route ist gleich aufgebaut. Sie startet mit einer Übersicht und Vorstellung der auf der Route liegenden Ankerplätze. Dann folgt unter dem Motto „Gutes vom Land“ eine Vorstellung verschiedener Höfe, Traditionsbetriebe, Manufakturen und Ausflugsziele. Natürlich haben alle einen kulinarischen Bezug. Jede Route endet mit einer Vielzahl an Rezepten.

2.2 Rezepte

Um dir nicht alle Spannung zu nehmen verrate ich nur pro Route nur ein paar der Rezepte…

Route 1: Von Haltern nach Rheine

  • Rumpsteak (Aubrac) vom Grill mit Pilzen
  • Wildkräutersalat
  • Kohlrabi in Minzrahm
  • Rindergulasch an Rote-Bete-Gurken-Chutney
  • Grünkohl-Makkaroni

Route 2: Von Beverungen nach Lübbecke

  • Panierter Bratmozzarella
  • Käseplatte mit Birnenkompott
  • Zwiebelburger mit Joghurtmayonnaise
  • Ringelbete-Carpaccio
  • Sommergemüsequiche

Route 3: Von Wesel nach Hamm

  • Franks Quark-Mohn-Kuchen
  • Schaschlik Spieß
  • Wachteleier an marinierter Roter Bete
  • Vegetarische Frikadelle mit Möhren-Kartoffelstampf
  • Tarte Tatin mit Grießpudding und Pflaumen

Route 4: Von Gelsenkirchen nach Baldeneysee

  • Omelette mit Salsiccia und Spinat
  • Blätterteigpizza
  •  Himbeer Törtchen
  • Schmorgurken
  • Fenchelgemüse mit Tomatensugo

2.3 Mein Fazit

Für mich ein sehr gelungenes und ansprechendes Buch, das auf jeden Fall Lust macht, mit einem Hausboot auf Entdeckungstour durch NRW zu gehen. Ich muss gestehen, ich bin beim Lesen schon ein bisschen neidisch geworden.

Was mich richtig umgehauen hat bei dem Zwiebelburger war die Joghurtmayonnaise. Die war richtig richtig lecker. Die passt übrigens auch ganz hervorragend zu den japanischen Pfannkuchen. Die im Rezept angegebenen Portionsmenge für die Burgerbrötchen und Pattys waren für meinen Geschmack zu groß, ich habe sie einfach für mich angepasst.

Zwiebel Burger mit Joghurt Mayonnaise mit Tomatenscheiben und Salat auf einem Brett serviert

3 Rezept Zwiebel Burger mit Joghurtmayonnaise

Zutaten

BURGERBRÖTCHEN
6 gHefe
375 mllauwarmes Wasser
1 ELHonig
300 gDinkelmehl Typ 630
300 gRoggenmehl
2 TLSalz
2 ELSonnenblumenöl
1Ei
etwasOlivenöl zum Bestreichen
Sesam und Rosmarin zu Bestreuen
PATTYS
600 gRinderhack
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
30 mlSenföl – alternativ neutrales Öl
1Messerspitze Curry
1 ELSenf
1Messerspitze Paprika Pulver
Salz, Pfeffer
JOGHURTMAYONNAISE OHNE EI
250 gJoghurt (3,8 % Fett)
1 ELSenf
40 ml(Senf)öl – ich habe Sesamöl verwendet, das war aber sehr intensiv
Salz, Zucker, weißer Pfeffer
300 mlRapsöl
Je ½ Bund Schnittlauch und Dill
30 mlApfel-Balsamessig
AUSSERDEM
Salat
Gurken
Tomaten
Käse und was du sonst noch so auf deinem Burger magst
Zwiebel Burger mit Joghurt Mayonnaise mit Tomatenscheiben und Salat auf einem Brett serviert

Zubereitung

Burgerbrötchen

  1. Die Zutaten für die Burger Brötchen zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt mindestens 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
  2. Aus dem Teig 8 Brötchen formen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Abdeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen mit Blech auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Die Brötchen mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Sesam und gehacktem Rosmarin bestreuen.
  5. Brötchen auf das heiße Blech ziehen und ca. 15-20 Minuten backen

Pattys

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne mit Öl anbraten, mit den Gewürzen abschmecken, beiseitestellen und abkühlen lassen.
  2. Hackfleisch mit Senf und der Zwiebelmischung vermengen. Zu 4 Pattys formen und in einer Grillpfanne von beiden Seiten anbraten.

Joghurtmayonnaise ohne Ei

  1. Joghurt, Senf, Senföl, Pfeffer, Salz und Zucker in ein hohes Gefäß füllen.
  2. Am Ende das Rapsöl dazugeben und mit dem Stabmixer langsam hochziehen.
  3. Am Schluss die gehackten Kräuter und einen Schuss Balsamessig hinzufügen.
  4. Nun kannst du deinen Burger nach Lust und Laune belegen.
Zwiebel Burger mit Joghurt Mayonnaise mit Tomatenscheiben und Salat auf einem Brett serviert

Wenn du noch mehr Burgerrezepte suchst, dann schau dir mal meinen Grünkern Burger, den Frühstücksburger oder die No Knead Burger Buns genauer an. Da ist bestimmt das Passende dabei.

Jetzt wünsche ich dir auf jeden Fall erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren des Zwiebelburgers mit Joghurtmayonnaise oder einer anderen Leckerei und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Zwiebel Burger mit Joghurtmayonnaise

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Leckerer Zwiebel Burger mit Joghurtmayonnaise ohne Ei.

mittel

  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Ruhezeit:
    2 Stunden 30 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    3 Stunden 40 Minuten

Zutaten

8 Stück
Burgerbrötchen
6 gHefe
375 mllauwarmes Wasser
1 ELHonig
300 gDinkelmehl Typ 630
300 gRoggenmehl
2 TLSalz
2 ELSonnenblumenöl
1Ei
Etwas Olivenöl zum Bestreichen
Sesam und Rosmarin zu Bestreuen
Pattys
600 gRinderhack
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
30 mlSenföl – alternativ neutrales Öl
1Messerspitze Curry
1 ELSenf
1Messerspitze Paprika Pulver
Salz, Pfeffer
Joghurtmayonnaise ohne Ei
250 gJoghurt (3,8 % Fett)
1 ELSenf
40 ml(Senf)öl – ich habe Sesamöl verwendet, das war aber sehr intensiv
Salz, Zucker, weißer Pfeffer
300 mlRapsöl
Je ½ Bund Schnittlauch und Dill
30 mlApfel-Balsamessig
Außerdem
Salat
Gurken
Tomaten
Käse und was du sonst noch so auf deinem Burger magst

Zubereitung

Burgerbrötchen

  1. Die Zutaten für die Burger Brötchen zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt mindestens 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.
  2. Aus dem Teig 8 Brötchen formen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Abdeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen mit Blech auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Die Brötchen mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Sesam und gehacktem Rosmarin bestreuen.
  5. Brötchen auf das heiße Blech ziehen und ca. 15-20 Minuten backen

Pattys

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne mit Öl anbraten, mit den Gewürzen abschmecken, beiseitestellen und abkühlen lassen.
  2. Hackfleisch mit Senf und der Zwiebelmischung vermengen. Zu 4 Pattys formen und in einer Grillpfanne von beiden Seiten anbraten.

Joghurtmayonnaise ohne Ei

  1. Joghurt, Senf, Senföl, Pfeffer, Salz und Zucker in ein hohes Gefäß füllen.
  2. Am Ende das Rapsöl dazugeben und mit dem Stabmixer langsam hochziehen.
  3. Am Schluss die gehackten Kräuter und einen Schuss Balsamessig hinzufügen.
  4. Nun kannst du deinen Burger nach Lust und Laune belegen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Schreibe einen Kommentar