Herzhafter Hefezopf mit Bärlauch

Herzhafter Hefezopf mit Bärlauch

Teile den Beitrag als Erstes!

Das zweite Bärlauchrezept hat es auf den Blog geschafft und zwar ist es mein leckerer herzhafter Hefezopf mit Bärlauchpesto.

Vor ca. einer Woche habe ich euch auf Instagram gefragt, ob ich euch das Rezept für den herzhaften Hefezopf mit veganem Bärlauchpesto verbloggen soll. Am Wochenende habe ich mich dann daran gemacht, den Hefezopf nochmal gebacken und neu fotografiert. Das Bärlauchpesto war in der ursprünglichen Version nicht vegan, da aber manche Leute den Einkaufszettel nicht genau gelesen haben, hatten wir keinen Parmesan. Naja, passiert. Ich habe dann einfach auf Hefeflocken zurückgegriffen, die ich zufällig da hatte und siehe da, es hat geklappt.

Nun ist also nach den Bärlauchscones das zweite Bärlauchrezept auf dem Blog.

Rezept zum Backen. Herzhafter Bärlauch Brioche-Hefezopf mit veganem Bärlauchpesto. Das Brot auf leckerem Hefeteig schmeckt nicht nur zum Grillen toll. Küchentraum & Purzelbaum

2 Bärlauch

Schauen wir uns doch mal gemeinsam den Bärlauch ein bisschen genauer an. Das hat er definitiv verdient.

2.1 Allgemeines

Bärlauch gehört zur Gattung der Allium, also Lauchgewächse und ist somit eng verwandt mit Schnittlauch, Zwiebeln und Knoblauch. Die Verwandtschaft zum Knoblauch erkennt man schnell am Geruch wenn man mit Bärlauch arbeitet. Der Bärlauch wird auch Waldknoblauch oder wilder Knoblauch genannt. Für manche Menschen ist er besser verträglich als „normaler“ Knoblauch.

2.2 Vorkommen

Bärlauch wächst vor allem in halbschattigen Wäldern und entlang von Bächen. Er tritt meistens in Massen auf. Der Boden muss feucht, locker und humushaltig sein. Die Bärlauchsaison ist von Anfang März bis ungefähr Mitte Mai. Danach fängt der Bärlauch an zu blühen und schmeckt nicht mehr. Allerdings lassen sich auch die Blüten wunderbar verwenden, zum Beispiel für Essig.

2.3 Inhaltsstoffe

Frischer Bärlauch enthält viel Vitamin C. Außerdem liefert er noch Kalium, Magnesium und Eisen, dessen Aufnahme im Körper durch das im Bärlauch bereits enthaltene Vitamin C erhöht wird. Er wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.

Um Bärlauch im Wald zu sammeln, muss man sich allerdings sehr gut auskennen, um ihn von giftigen Maiglöckchen und Herbstzeitlosen zu unterscheiden. Natürlich kann der Geruchstest hierbei helfen, ist aber auch mit Vorsicht zu genießen, denn: hat man einmal ein Bärlauchblatt zwischen den Finger zerrieben, riechen die Hände danach und bei einem weiteren Blatt wird es etwas schwierig zu unterscheiden, ob die Hände noch oder schon wieder riechen… Also lieber beim Gemüsehändler kaufen oder im Garten anbauen.

Rezept zum Backen. Herzhafter Bärlauch Brioche-Hefezopf mit veganem Bärlauchpesto. Das Brot auf leckerem Hefeteig schmeckt nicht nur zum Grillen toll. Küchentraum & Purzelbaum

3 Herzhafter Hefezopf mit Bärlauchpesto

Zutaten

KOCHSTÜCK
30 gDinkelmehl Typ 1050
120 gWasser
HAUPTTEIG
Kochstück
250 gDinkelmehl Typ 630
6 gSalz
12 gOlivenöl
25 gQuark
100 gWasser
3 gHefe
BÄRLAUCHPESTO
50 gBärlauch
25 gOlivenöl
4 gSalz
35 gPinienkerne
2 ELHefeflocken (oder Parmesan)
Rezept zum Backen. Herzhafter Bärlauch Brioche-Hefezopf mit veganem Bärlauchpesto. Das Brot auf leckerem Hefeteig schmeckt nicht nur zum Grillen toll. Küchentraum & Purzelbaum

Zubereitung

Kochstück

Aus Mehl und Wasser einen Mehlpudding kochen und über Nacht (mindestens jedoch 2 Stunden) abgedeckt auskühlen lassen.

Bärlauchpesto

  1. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten.
  2. Bärlauch waschen, trocknen und klein schneiden.
  3. Pinienkerne, Bärlauch, Salz und Öl im Mörser zu Pesto verarbeiten.
  4. Mit Hefeflocken oder Parmesan binden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Hauptteig

  1. Kochstück und die übrigen Zutaten zu einem Teig verkneten. In einer geölten Schüssel ca. 2,5 Stunden abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen lassen. Sollte der Teig zu trocken sein, vorsichtig etwas Wasser nachgeben.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit Pesto bestreichen und von der langen Seite her aufrollen.
  3. Backofen mit einem Backblech auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Die Teigrolle ca. 15-20 Minuten in das Gefrierfach legen. Dann längs halbieren und verdrehen.
  5. Mit Dampf im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze backen, dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und ca. 10-15 Minuten fertig backen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Ihr könnt als Grundlage für das Pesto auch eine Bärlauchpaste verwenden (50 g Bärlauch, 25 g Olivenöl, 5 g Salz). Diese Paste könnt ihr beispielsweise auch aus Liebstöckel machen. Sie eignet sich super als Grundlage für Salatsoßen.

Rezept zum Backen. Herzhafter Bärlauch Brioche-Hefezopf mit veganem Bärlauchpesto. Das Brot auf leckerem Hefeteig schmeckt nicht nur zum Grillen toll. Küchentraum & Purzelbaum

Wenn ihr noch mehr Bärlauchrezepte sucht, dann schaut auf jeden Fall mal bei Mona von Zimtliebe vorbei, sie verrät und ihre besten Bärlauchrezepte. Nun wünsche ich euch ganz viel Freude beim Ausprobieren des herzhaften Hefezopfs mit Bärlauch und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
eure Kathrina

Wenn ihr meine Rezepte nachmacht, freue ich mich, wenn ihr mich in den Social Media markiert und den #kochenmitkuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Herzhafter Hefezopf mit veganem Bärlauchpesto

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Leckerer Bärlauchzopf. Das perfekte Brot zum Grillen.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    25 Minuten
  • Ruhezeit:
    10 Stunden 45 Minuten
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    11 Stunden 30 Minuten

Zutaten

1 Stück
Kochstück
30 gDinkelmehl Typ 1050
120 gWasser
Hauptteig
Kochstück
250 gDinkelmehl Typ 630
6 gSalz
12 gOlivenöl
25 gQuark
100 gWasser
3 gHefe
Bärlauchpesto
50 gBärlauch
25 gOlivenöl
4 gSalz
35 gPinienkerne
2 ELHefeflocken (oder Parmesan)

Utensilien

  • Mörser oder Standmixer

Zubereitung

Kochstück

  1. Aus Mehl und Wasser einen Mehlpudding kochen und über Nacht (mindestens jedoch 2 Stunden) abgedeckt auskühlen lassen.

Bärlauchpesto

  1. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten.
  2. Bärlauch waschen, trocknen und klein schneiden.
  3. Pinienkerne, Bärlauch, Salz und Öl im Mörser zu Pesto verarbeiten.
  4. Mit Hefeflocken oder Parmesan binden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Hauptteig

  1. Kochstück und die übrigen Zutaten zu einem Teig verkneten. In einer geölten Schüssel ca. 2,5 Stunden abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen lassen. Sollte der Teig zu trocken sein, vorsichtig etwas Wasser nachgeben.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit Pesto bestreichen und von der langen Seite her aufrollen.
  3. Backofen mit einem Backblech auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Die Teigrolle ca. 15-20 Minuten in das Gefrierfach legen. Dann längs halbieren und verdrehen.
  5. Mit Dampf im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze backen, dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und ca. 10-15 Minuten fertig backen.

Notizen

Ihr könnt als Grundlage für das Pesto auch eine Bärlauchpaste verwenden (50 g Bärlauch, 25 g Olivenöl, 5 g Salz). Diese Paste könnt ihr beispielsweise auch aus Liebstöckel machen. Sie eignet sich super als Grundlage für Salatsoßen.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schreibe einen Kommentar