You are currently viewing Deftiger Bauerntopf mit Hackfleisch

Deftiger Bauerntopf mit Hackfleisch

Teile den Beitrag als Erstes!

Du suchst nach einem einfachen, sättigenden und wärmenden Gericht? Super, denn ich habe heute das Rezept für einen Bauerntopf mit Hackfleisch für dich. Dieser Eintopf ist einfach zuzubereiten und streichelt die Seele. Und das Ganze ganz ohne Fertigprodukte.

[Werbung|Bloggerverlinkung] Heute geht es hier ein bisschen deftiger zu: es gibt einen herzhaften Bauerntopf mit Hackfleisch. Dieser Eintopf entführt uns in die ländliche Küche und steckt voller Aromen, denn neben dem deftigen Hackfleisch kommt auch viel frisches Gemüse in den Topf. Er macht nicht nur satt, sondern ist perfekt zum Aufwärmen nach einem langen Spaziergang oder einfach als Comfortfood, das die Seele streichelt.

Rezept Bauerntopf mit Hackfleisch

Zutaten

300 gfrisches Rinderhackfleisch
4mittelgroße Karotten
600 gKartoffeln, festkochend
1Zwiebel
750 mlGemüsebrühe
1Paprika
150 gCrème fraîche
1 ELTomatenmark
Öl zum Anbraten
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
frische Petersilie zum Garnieren

Utensilien

Topf oder Pfanne

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Karotten schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  2. Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hackfleisch und Zwiebeln darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls etwas anrösten. Mit Gemüsebrühe ablöschen.
  5. Gemüse dazugeben und den Bauerntopf mit Deckel ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  6. Abschließend rührst du noch 150 g Crème fraîche in den Bauerntopf und schmeckst ihn mit den Gewürzen ab.
  7. Den Eintopf kannst du nach Belieben mit einem Klecks Crème fraîche und Petersilie servieren.

Warum du den Bauerntopf mit Hackfleisch unbedingt ausprobieren solltest

Bei der Zubereitung des Gerichts kann nichts schiefgehen, denn sie ist so einfach, dass selbst Kochanfänger damit kein Problem haben.

Du kannst den Eintopf auch super zur Resteverwertung von Gemüse verwenden. Erlaubt ist, was schmeckt – und aufgebraucht werden muss.

Der Name Eintopf ist hier tatsächlich Programm. Du benötigst für die Zubereitung nur einen ausreichend großen Topf oder eine Pfanne.

Du hast keine Zeit zum Kochen? Kein Problem, der Bauerntopf mit Hackfleisch lässt sich super bereits am Vortag zubereiten und dann nur noch aufwärmen. Und aufgewärmte Eintöpfe schmecken ja bekanntermaßen fast noch besser. Reste kannst du ohne Probleme einfrieren und dann bei Bedarf auftauen.

Und zu guter Letzt: für den Bauerntopf mit Hackfleisch benötigst du keine fertige Gewürzmischung. Du kannst alles mit den haushaltsüblichen Gewürzen mischen. Das schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch noch gesünder und schont den Geldbeutel.

Der Bauerntopf mit Hackfleisch ist mein Beitrag zum aktuellen Kochtopf Blogevent der lieben Zorra. Die Gastgeberin dieses Mal ist Sabine von Einfach-Kochen-und-Mehr.de. Sie wünscht sich “Alles aus einem Topf oder ein Topf für alles”. Ich finde, das ist das perfekte Thema für diese ungemütliche, nass-kalte Jahreszeit. Noch weitere Eintöpfe findest du hier auf dem Blog:

Gulascheintopf/-suppe
Äthiopischer Wirsingeintopf
Vegetarischer Linseneintopf

Oder soll es doch lieber eine Suppe sein? Dann kann ich dir meine cremige Kartoffelsuppe, die brasilianische Kürbissuppe oder auch die Pastinakensuppe sehr empfehlen.

Auf jeden Fall wünsche ich dir jetzt erst einmal viel Spaß beim Nachkochen des Bauerntopfs mit Hackfleisch oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt. Lass mir auch gerne hier auf dem Blog einen netten Kommentar da.

Bauerntopf mit Hackfleisch

Einfaches Onepot Gericht mit Hackfleisch und viel frischem Gemüse.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    25 Minuten
  • Kochzeit:
    19 Minuten
  • Gesamtzeit:
    44 Minuten

Zutaten

4 Portionen
300 g frisches Rinderhackfleisch
4 mittelgroße Karotten
600 g Kartoffeln, festkochend
1 Zwiebel
750 ml Gemüsebrühe
1 Paprika
150 g Crème fraîche
1 EL Tomatenmark
Öl zum Anbraten
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
frische Petersilie zum Garnieren

Utensilien

  • Topf oder Pfanne

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Karotten schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  2. Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hackfleisch und Zwiebeln darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls etwas anrösten. Mit Gemüsebrühe ablöschen.
  5. Gemüse dazugeben und den Bauerntopf mit Deckel ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  6. Abschließend rührst du noch 150 g Crème fraîche in den Bauerntopf und schmeckst ihn mit den Gewürzen ab.
  7. Den Eintopf kannst du nach Belieben mit einem Klecks Crème fraîche und Petersilie servieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Sabine

    Liebe Katharina, ganz herzlichen Dank für diesen leckeren Bauerneintopf mit viel Kartoffeln und Karotten zu Zorra’s Blogevent zum Thema Eintopf. Einfach lecker, so lässt sich dieses Rezept wunderbar zusammenfassen.

    Liebe Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar