You are currently viewing Der beste Pokémon Kindergeburtstag

Der beste Pokémon Kindergeburtstag

Teile den Beitrag als Erstes!

Du bist auf der Suche nach spannenden Ideen für eine Pokémon Party? Perfekt, denn ich habe gerade einen Pokémon Kindergeburtstag für das große Küchenträumchen veranstaltet.

[Verlinkungen|Werbung] Als das Kind mit dem Wunsch nach einem Pokémon Kindergeburtstag um die Ecke kam, war ich kurz etwas überfordert. Klar gab es in meiner Kindheit auch schon Pokémon – schließlich gibt es die Tierchen oder Monsterchen schon seit 1996 in Japan und bei uns in Deutschland seit 1999 – aber anfangen konnte ich damals schon nicht viel damit. 

Wie auch immer, die Mädels sammeln Karten, tauschen und spielen und nun kam eben der Wunsch nach einer Party zum Geburtstag. Okayyyyy. Dann befassen wir uns mal ein bisschen mehr mit dem Thema. Ich habe dann google bemüht und ein paar Ideen gefunden, die wir dann schließlich auch umgesetzt haben. Sehr hilfreich war dabei zigzagfood. Hier habe ich viele Ideen und auch Vorlagen gefunden. Und auch das Pokémon Quiz von balloonas was sehr hilfreich. Das habe ich für mich etwas angepasst.

Pokémon Geburtstag - Pokémon Party
Pokémon Geburtstag - Pokémon Party

Die besten Deko-Ideen für den Pokémon Kindergeburtstag

Die Farbwelt der Pokémon ist ja hauptsächlich bunt. Ich habe mich allerdings hauptsächlich für Luftballons* in weiß-schwarz und rot entschieden, den Farben des Pokéballs. Dem Motto bin ich auch bei Einladungen und Kuchen treu geblieben. Farbliche “Akzente” habe ich dann mit Pokémon-Folienballons* und etwas Pokémon-Konfetti* gesetzt.

Pokémon Geburtstag - Pokémon Party
Pokémon Geburtstag - Pokémon Party
Pokemon 6

Wer es etwas bunter haben möchte, für den habe ich natürlich auch noch ein paar Deko-Ideen ausgesucht:

Die Einladung für den Pokémon Kindergeburtstag

Für die Geburtstagseinladung haben wir einen Pokéball gebastelt. Das ist recht einfach und unkompliziert umzusetzen und die Kinder können dabei auch super mitmachen.

Pokémon Geburtstag - Pokémon Party - Einladungen

Du brauchst:

  • schwarzen Tonkarton
  • roten Tonkarton
  • weißes Papier
  • Klebestift und Schere

So wird die Einladung gebastelt:

  1. Drucke dir die Vorlage aus und schneide die Teile aus. Übertrage die Teile auf schwarzen und roten Tonkarton und das weiße Papier wie in der Vorlage angegeben.
  2. Aus dem schwarzen Tonkarton schneidest du den großen Kreis aus und den Halbkreis.
  3. Aus dem roten Tonkarton schneidest du den etwas kleineren Kreis (gestrichelte rote Linie).
  4. Aus dem weißen Papier schneidest du den Halbkreis und den kleinen Kreis.
  5. Und schon geht es ans zusammenkleben. Streiche die Ränder des schwarzen Halbkreises mit Kleber ein und klebe den halben Ball auf den schwarzen Kreis.
  6. Klebe den weißen Halbkreis und den kleinen weißen Kreis auf den schwarzen Halbkreis.
  7. Auf den roten Kreis schreibst du deinen Einladungstext und steckst in dann schließlich zwischen die schwarzen Teile.
Pokémon Geburtstag - Pokémon Party - Einladungen

Das Essen

Damit die Pokémon Party ein Erfolg wird, darf natürlich das passende Essen nicht fehlen.

Pokéball Kuchen

Am Geburtstag selber habe ich einen Pokéball gebacken. Hierfür habe ich das Rezept vom Erdbeer Maulwurfkuchen verwendet (der wird allerdings nicht so hoch, aber da noch Deko drauf kommt, hat es für uns gut gepasst), es geht natürlich auch jeder andere Kuchen. Dann kam Schokoguss drüber und aus roten und braunen Schokolinsen und Marshmallows habe ich das typische Pokéball Aussehen gelegt.

Pokéball Kuchen
Pokéball Kuchen

Rezept Muffins mit Schokostücken – Pokéball Muffins

Für den Kindergeburtstag habe ich einfache Muffins gebacken, mit Schokoguss verziert, ein paar farblich passende Zuckerstreusel drübergestreut und Pokébälle als Tortenstecker verwendet. Ich habe die Bälle selbst gebastelt, aber natürlich kannst du auch fertige Stecker* oder essbare Aufleger verwenden. Auch hier gibt es wieder verschiedene Versionen. Du hast die Wahl zwischen Pokébällen* oder einer Mischung verschiedener Pokémon*. Natürlich gibt es auch Sets für die Tortendeko*.

Zutaten

TEIG
4Eier
160 gZucker
10 gVanillezucker
250 gButter weich
1Prise Salz
250 gDinkelmehl, Type 630
3 TLWeinsteinpulver
100 gSchokotröpfchen alternativ: Schokostreusel oder Raspelschokolade
AUSSERDEM
Zuckerstreusel in rot, schwarz, silber
Zartbitterkuvertüre
Tortenstecker Pokéball

Utensilien

  • Muffinblech
  • Muffinförmchen aus Papier

Zubereitung

  1. Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier einzeln hinzufügen und unterrühren.
  3. Mehl und Weinsteinpulver vermischen und zum Teig geben. Schokotröpfchen kurz unterheben.
  4. Papierförmchen in das Muffinblech setzen. Alternativ kannst du das Blech natürlich auch gut einfetten und mit Mehl ausstäuben. Dann brauchst du keine Papierförmchen.
  5. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Muffinförmchen füllen.
  6. Bei 170°C Grad Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen.
  7. Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann aus dem Form lösen. Vollständig auskühlen lassen.
  8. Zartbitterkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und auf jeden Muffin einen Kleks machen. Mit Zuckerstreuseln verzieren.
  9. Zum Servieren die Pokébälle in die Muffins stecken.
Pokémon Geburtstag - Pokémon Party - Muffins mit Schokostückchen

Zu den Muffins gab es noch etwas Obst und – irgendwie hat es sich so eingebürgert, dass zu jedem Motto die passenden Kekse gebacken werden. Eigentlich wollte ich dieses Mal gar keine Kekse backen, aber dann habe ich die Pokémon-Keksausstecher* entdeckt und konnte irgendwie nicht anders. Wenn deine Kekse schön kühl sind, klappt es mit dem Prägen auch super.

Abendessen

Fehlt nur noch das Abendessen. Es gab – auf Wunsch des Geburtstagskindes – Nudeln mit Tomaten-/Bolognesesoße. Das ist einfach, lecker und noch dazu gut vorzubereiten. Ich habe mich für die Nudelform „Ruote“ entschieden. Die passt hervorragend zu der ganzen Pokéball Thematik, da sie rund sind. Aber natürlich schmeckt das Essen auch mit anderen Nudelsorten.

Zum Trinken gab es Pikachu-Brause, aka Fanta.

Die besten Spielideen für den Pokémon Kindergeburtstag

Natürlich darf das passende Spiel- und Spaßangebot für den Kindergeburtstag nicht fehlen. Die Kinder sind Pokémon Trainer und erspielen sich Punkte für den späteren Wettkampf.

Pokémon Hunt

Hierfür habe ich 20 farbige Pokémon ausgedruckt (leider hat mich hier unser Drucker im Stich gelassen, die Pokémon waren dadurch nicht ganz so schön farbig), ausgeschnitten und laminiert. Auf die Rückseite habe ich Punkte geschrieben. Die Karten wurden auf dem Spielplatz versteckt – es geht natürlich auch im Garten oder irgendwo im Haus.

Die Kinder werden in zwei Teams aufgeteilt und haben dann jeweils 5 Minuten Zeit, möglichst viele Pokémon zu finden und Punkte zu sammeln. Damit die Chancen gleich sind, gehen die Gruppen nacheinander auf die Suche und erhalten ein Übersichtsblatt auf dem sie ihre Punkte notieren können.

Die Gruppe, die die meisten Punkte gesammelt hat, erhält als Preis pro Kind zwei Wasserbomben für später. Die andere Gruppe eine Wasserbombe pro Kind. Nach der Jagd bekommen die Kinder noch etwas Zeit auf dem Spielplatz zum Toben.

Die Pokémon Bilder habe ich von hier.

Eigene Pokémon basteln

Zum Basteln der Pokémon brauchst du

  • Lampions* in verschiedenen Farben
  • Papier, Kleber, Schere und Filzstifte

Damit die Kinder eine Idee bekommen, wie ihre Pokémon aussehen können, habe ich Ausschnitte von Pokémon Gesichtern ausgedruckt. Und dann kann auch schon losgebastelt werden.

Pokéball – Pinata

Nun ist wieder ein bisschen Action angesagt – es gibt eine Pinata in Pokéball Form. Die habe ich aus Pappmaché gemacht. Hier brauchst du

  • einen Luftballon
  • Kleister
  • Zeitungspapier
  • Rotes und weißes Papier

Es hat sich herausgestellt, dass das Aufhängen einer selbstgemachten Pinata nicht ganz so einfach ist. Aus diesem Grund haben wir das Spiel kurzerhand ein bisschen abgeändert und was bietet sich bei einem Pokéball an? Richtig, werfen. Die Kinder haben sich im Kreis aufgestellt und sich die Pinata zugeworfen und zugeschossen.

Pokémon trainieren

Nach der Pinata werden die gebastelten Pokémon trainiert. Hierfür müssen die Kinder Fragen rund um das Thema Pokémon beantworten. Hier wird zum Beispiel gefragt. „Was isst Pikachu am liebsten?“ – Lösung: Ketchup.

Die Kinder können die Fragen natürlich auch wieder in den zwei Gruppen beantworten. Die Siegergruppe bekommt wieder 2, die andere 1 Wasserbombe.

Lösung der Quizfragen:

1a), 2b), 3c), 4b), 5c), 6a), 7c), 8b), 9b), 10c), 11b), 12b), 13c), 14c)

Als weiteren Preis für die richtig beantworteten Fragen bekommen die Kinder eine kleine LED-Lampe* für die Lampions. Somit sind die Pokémon „trainiert“.

Pokémon Geburtstag - Pokémon Party - Dosenwerfen, Pokémon Quiz, Pokémon Hunt

Pokéball Zielwurf

Die Kinder zielen auf eine Pyramide aus Pappbechern oder Dosen mit unterschiedlichen Punkten. Auch hier gibt es wieder zwei Teams. Die Kinder versuchen mit einem Pokéball (eine Styroporkugel) die Becher umzuwerfen. Das Team, mit den meisten Punkten, bekommt wieder zwei Wasserbomben pro Kind, die anderen eine.

Das Spiel funktioniert auch drinnen gut. Wir mussten leider nach innen ausweichen, da es zwischendrin mal geregnet hat.

Pokémon Geburtstag - Pokémon Party - Dosenwerfen, Pokémon Quiz, Pokémon Hunt

Pokémon Arena und Wettkampf

Die Pokémon sind nun trainiert und wurden wieder eingefangen. Nun fehlt noch eine Arena, die die Kinder gemeinsam bauen und der Wettkampf. Für die Arena haben wir Seile genommen und Kreide zum Einzeichnen.

Für den Wettkampf kommen nun die vorher erspielten Wasserbomben* zum Einsatz. Und dann kann die wilde Wasserschlacht starten.

Mitgebsel

Von unserem Detektivgeburtstag hatte ich noch schwarze Tüten übrig, die habe ich für die Mitgebsel verwendet. Das waren zum einen die Süßigkeiten aus der Pinata und dann habe ich noch Pokémon Duschgel* entdeckt.

Natürlich gibt es auch schon fertige Mitgebseltüten* passend zum Thema.

Wir haben in den letzten Jahren natürlich noch mehr tolle Mottopartys und Kindergeburtstage gefeiert:

Ich hoffe, ich konnte dir einen Einblick in unseren Pokémon Kindergeburtstag geben. Die Kinder waren auf jeden Fall total begeistert und hatten Spaß. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen und Backen der Muffins, des Kuchens oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn ihr meine Rezepte nachmacht, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Hier geht es zu meinen Ideen für den perfekten Kindergeburtstag.

 

Muffins mit Schokostückchen

Leckere Muffins mit Schokostückchen.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Backzeit:
    28 Minuten
  • Gesamtzeit:
    48 Minuten

Zutaten

16 Stücke
Teig
4 Eier
160 g Zucker
10 g Vanillezucker
250 g Butter weich
1 Prise Salz
250 g Dinkelmehl, Type 630
10 g Weinsteinpulver
100 g Schokotröpfchen alternativ: Schokostreusel oder Raspelschokolade
Außerdem
Zuckerstreusel in rot, schwarz, silber
Zartbitterkuvertüre
Tortenstecker Pokéball

Utensilien

  • Muffinblech
  • Muffinförmchen aus Papier

Zubereitung

  1. Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier einzeln hinzufügen und unterrühren.
  3. Mehl und Weinsteinpulver vermischen und zum Teig geben. Schokotröpfchen kurz unterheben.
  4. Papierförmchen in das Muffinblech setzen. Alternativ kannst du das Blech natürlich auch gut einfetten und mit Mehl ausstäuben. Dann brauchst du keine Papierförmchen.
  5. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Muffinförmchen füllen.
  6. Bei 170°C Grad Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen.
  7. Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann aus dem Form lösen. Vollständig auskühlen lassen.
  8. Zartbitterkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und auf jeden Muffin einen Kleks machen. Mit Zuckerstreuseln verzieren.
  9. Zum Servieren die Pokébälle in die Muffins stecken.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Werbe-Links. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ich bekomme eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar