You are currently viewing Spekulatius Gugelhupf

Spekulatius Gugelhupf

Teile den Beitrag als Erstes!

Du suchst einen Gugelhupf mit feinen weihnachtlichen Aromen? Perfekt, dann solltest du dir das Rezept für den Spekulatius Gugelhupf auf keinen Fall entgehen lassen. Neben Spekulatiuskeksen sorgt Spekulatiusgewürz für vorweihnachtliche Stimmung.

[Werbung|Bloggerverlinkung] In 1,5 Wochen ist schon der erste Advent. Es wird nun also langsam aber sicher Zeit, sich ein bisschen mehr mit dem Thema auseinanderzusetzen und auf die Suche nach (vor-) weihnachtlichen Rezepten und Inspirationen zu gehen. Bei deiner Suche helfe ich dir natürlich sehr gerne und verrate dir heute das Rezept für einen leckeren Spekulatius Gugelhupf. Dank gemahlener Spekulatiuskekse und einer ordentlichen Portion Spekulatiusgewürz kommt mit dem Kuchen direkt Weihnachtsstimmung auf. 

Außerdem kannst du mit ihm auch ohne Probleme nach Weihnachten übrig gebliebene Spekulatiuskekse verwerten. Ich würde behaupten, es schadet dem Kuchen auch nichts, wenn du die gemahlenen Mandeln komplett durch gemahlene Spekulatius ersetzt… Habe ich aber zugegebenermaßen noch nicht ausprobiert. 

Mit meinen Tipps gelingt dir dein Spekulatius Gugelhupf auch ganz bestimmt und damit nicht genug: es gibt heute noch einige weitere Gugelhupf Rezepte von lieben Mitblogger*innen für dich und ich kann dir sagen, da liest sich einer besser als der andere.

Spekulatius Gugelhupf auf dem Rost

Rezept Spekulatius Gugelhupf

Zutaten

TEIG
250 gweiche Butter
180 gbraune Zucker
5Eier
250 gDinkelmehl, Type 630
60 ggemahlene Mandeln
40 ggemahlene Spekulatiuskekse
12 gWeinsteinbackpulver
6 gSpekulatiusgewürz
1Prise Salz
100 gMilch
AUSSERDEM
Zartbitterkuvertüre
Zuckerperlen, gehackte Mandeln oder Spekulatiuskrümel nach Belieben

Untensilien

Gugelhupfform mit ca. 24 cm Durchmesser*

Spekulatius Gugelhupf auf dem Rost
Spekulatius Gugelhupf auf dem Rost - Zubereitung

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen.
  2. Die Eier einzeln und jeweils mindestens 30 Sekunden unterrühren. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen.
  3. Milch im Wechsel mit den trockenen Zutaten hinzufügen und zügig verrühren.
  4. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Die Gugelhupfform gründlich einfetten und mit Mehl oder gemahlenen Mandeln ausstäuben.
  6. Den Teig in die Form füllen, gleichmäßig verteilen und etwas glatt streichen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 50-60 Minuten backen. Stäbchentest machen! Sollte der Spekulatius Gugelhupf zu dunkel werden, ein Backblech darüberschieben.
  8. Den fertigen Kuchen aus dem Backofen nehmen und etwas auskühlen lassen, dann stürzen und vollständig abkühlen lassen.
  9. Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und den Spekulatius Gugelhupf damit überziehen. Mit Zuckerperlen, gehackten Mandeln und/oder Spekulatiuskrümeln dekorieren.
Spekulatius Gugelhupf auf dem Rost auf der Kaffeetafel

So wird dein Gugelhupf perfekt

Ich möchte meinen Gugelhupf gerne locker und saftig, ohne dass er dabei matschig ist. Und schön ausschauen soll er dabei natürlich auch noch. Mit meinen Tipps kriegst du das auch ganz locker hin.

Wie wird mein Gugelhupf locker und saftig?

Damit dein Gugelhupf schön saftig, aber dennoch locker wird, müssen die Eier einzeln und mindestens für 30 Sekunden unter die cremige Butter-Zucker-Mischung gerührt werden. Hierbei ist es wichtig, dass die Butter-Zucker-Mischung wirklich cremig ist, denn so verbindet sich das Fett besser mit den Eiern.

Durch diese einfachen Tricks sollte dein Kuchen auf jeden Fall schön mal schön saftig und locker werden.

Das reicht dir noch nicht? Dann habe ich hier noch zwei weitere Tipps für dich:

Wenn du die Eier trennst und das Eiweiß am Ende nur vorsichtig unterhebst, wird dein Kuchen nochmal lockerer.

Gib doch mal einen kleinen Schluck Mineralwasser zu deinem Kuchenteig. Die Kohlensäure sorgt ebenfalls dafür, dass der Kuchenteig gelockert wird.

Für mehr Saftigkeit kannst du einen Teil der Milch durch Sahne ersetzen. Sahne hat nämlich einen höheren Fettgehalt, wodurch der Gugelhupf saftiger wird.

Spekulatius Gugelhupf auf dem Rost - Anschnitt

Grundlegende Tipps für einen leckeren Gugelhupf

Deine Zutaten sollten auf jeden Fall Raumtemperatur haben, so verbinden sie sich zu einem schönen homogenen Teig.

Die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver und gemahlene Nüsse bzw. in unserem Fall gemahlene Spekulatius sollten in einer separaten Schüssel gründlich miteinander vermischt werden, damit später keine Backpulvernester im Kuchen entstehen und der Kuchen gleichmäßig aufgeht.

So geht dein Kuchen gut aus der Form – meine 3 ultimativen Tipps

Du hast eine tolle Backform, aber leider hängt dein Kuchen darin fest? Das ist maximal ärgerlich und ist sicherlich jeder/m von uns schon mehr als einmal passiert. Mit diesen drei Tricks passiert dir das von jetzt an nicht mehr:

  1. Fette die Form gründlich mit Butter – ich verwende immer flüssige Butter – ein, auch in die kleinsten Ecken. Je feiner die Form und je mehr Ecken sie hat, desto gründlicher musst du hierbei vorgehen.
  2. Mehle deine Form im Anschluss an das Fetten ordentlich. Statt Mehl kannst du auch feines Paniermehl, Kakaopulver oder gemahlene Nüsse verwenden.
  3. Der Kuchen muss durchgebacken und sehr gut ausgekühlt sein, dann lässt er sich gut aus der Form lösen. Vorher ist er noch sehr weich und kann beim Stürzen brechen. Beim Auskühlen kannst du die Form auch mal auf die Seiten stellen, dadurch setzt sich der Kuchen nicht ungewollt am Boden ab.

Natürlich gibt es noch weitere Tricks, aber mit diesen drei Tipps kommst du schon mal recht weit. Und wenn es doch passieren sollte, kannst du den Kuchen eventuell noch mit Marmelade oder Schokolade wieder zusammensetzen und mit Kuvertüre übergießen. Dann fällt das gar nicht weiter auf…

Spekulatius Gugelhupf auf dem Rost - angeschnitten

Noch mehr Rezepte zum Tag des Gugelhupf

Heute ist ein besonderer Tag, es ist der Tag des Gugelhupf. Aus diesem Grund hat die liebe Tina von Food & Co wieder zum Blogevent  geladen. Ich war mittlerweile auch schon zweimal dabei, mit einem saftigen Nuss-Gugelhupf und einem Kaffee-Gugelhupf mit Nüssen. Und auch in diesem Jahr sind wieder viele tolle Gugelhupf Rezepte zusammengekommen:

foodundco.de Elsässer Gugelhupf – Hefeteig mit Rosinen und Walnüssen
Linal’s Backhimmel Gugelhupf Fürst-Pückler Art
Obers trifft Sahne Banane-Schokolade-Gugelhupf
Coffee2StayFunfetti-Gugelhupf
Dinkelliebe Cinnamon Swirl Bundt Cake – Fluffiger Zimtswirl-Gugelhupf aus Dinkelmehl
Ina Is(s)t Haselnuss-Gugelhupf mit Kastanienmehl
BistroglobalPikante Gugelhupfe zum Aperitif
krimiundkeksNugat-Espresso-Gugelhupf
ÜberSee-Mädchen Nuss-Gugelhupf mit Birnen und Schokolade
Homemade & baked Gewürzkuchen Marmor Gugelhupf mit Walnüssen und Zimtguss
SalzigSüssLecker Saftiger Gugelhupf mit Blaubeeren
Backmaedchen 1967 Apfel-Mandel Gugelhupf
ninamanie Quark-Gugelhupf
zimtkringel Karamell-Gugelhupf
Labsalliebe Orientalischer Gugelhupf
FelixKichen Gugelhopf mit gebrannten Mandeln
1x umrühren bitte aka kochtopf Tom Cruises weißer Schokoladen-Kokosnuss-Gugelhupf, aber besser & günstiger!
evchenkocht Schokoladiger Gugelhupf mit Birne und Kastanie
Spekulatius Gugelhupf auf dem Rost, Stücke auf dem Teller

Jetzt wünsche ich dir aber erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren des saftigen Spekulatius Gugelhupf oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

 

*Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Werbe-Links. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ich bekomme eine kleine Provision.

Saftiger Spekulatius Gugelhupf

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Die perfekte Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Backzeit:
    1 Stunden
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

1 Stück
Teig
250 g weiche Butter
180 g braune Zucker
5 Eier
250 g Dinkelmehl, Type 630
60 g gemahlene Mandeln
40 g gemahlene Spekulatiuskekse
12 g Weinsteinbackpulver
6 g Spekulatiusgewürz
1 Prise Salz
100 g Milch
Außerdem
Zartbitterkuvertüre
Zuckerperlen, gehackte Mandeln oder Spekulatiuskrümel nach Belieben

Utensilien

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen.
  2. Die Eier einzeln und jeweils mindestens 30 Sekunden unterrühren. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen.
  3. Milch im Wechsel mit den trockenen Zutaten hinzufügen und zügig verrühren.
  4. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Die Gugelhupfform gründlich einfetten und mit Mehl oder gemahlenen Mandeln ausstäuben.
  6. Den Teig in die Form füllen, gleichmäßig verteilen und etwas glatt streichen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 50-60 Minuten backen. Stäbchentest machen! Sollte der Spekulatius Gugelhupf zu dunkel werden, ein Backblech darüberschieben.
  8. Den fertigen Kuchen aus dem Backofen nehmen und etwas auskühlen lassen, dann stürzen und vollständig abkühlen lassen.
  9. Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und den Spekulatius Gugelhupf damit überziehen. Mit Zuckerperlen, gehackten Mandeln und/oder Spekulatiuskrümeln dekorieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 28 Kommentare

  1. Bettina

    Liebe Kathrina,
    dein Spekulatius-Gugelhupf sieht so lecker aus! Der würde mir sogar auch unterm Jahr schmecken, denn ich liebe Spekulatius 😀 Und danke für die Erinnerung, dass in 1,5 Wochen schon der 1. Advent ist, ich muss noch einiges vorbereiten…
    Liebe Grüße, Bettina

    1. Geht mir genauso, Spekulatius geht irgendwie immer. Oh ja, same here. Ich habe auch noch einiges zu tun…

  2. Der ist dir wirklich wunderschön gelungen. Den Tipp, die Form mit Kakao auszustäuben nehme ich mit. Den kannte ich noch nicht.

  3. So ein schöner Gugelhupf und der passt super zur jetzigen Jahreszeit liebe Kathrina und da ich großer Fan von Spekulatius bin ist dein Gugelhupf genau nach meinem Geschmack. Wann darf ich zum Kaffee kommen???

    Liebe Grüße
    Britta

  4. Christina

    Das ist ein Gugelhupf ganz nach meinem Geschmack. Und wie süß mit den kleinen Keks-/Streusel-Männchen drauf. 🙂
    LG Christina

  5. Martina

    Liebe Kathrina,
    ich bin ja schon in Weihnachtsstimmung – da kommt dein Gugelhupfs wie gerufen! Lecker! Und wie hübsch er aussieht!
    Liebste Grüße von Martina

  6. Ich kann dir nur zustimmen, liebe Kathrina: Da klingt ein Gugelhupf besser als der andere und ich liebe deine Version mit Spekulatius! Danke für die leckere Inspiration und LG vom Bodensee.

      1. Hallo liebe Kathrina,
        mhhh… Ich kann mir den wunderbaren Duft so gut vorstellen. Deine Hupfrezept liest sich schon so lecker! Der wird bald nachgebacken!
        Liebe Grüße,
        Eva

  7. FEL!X

    Spekulatius? Klar: es geht auf Weihnachten zu!

  8. Susan

    Liebe Kathrina,

    Danke für das tolle weihnachtliche Rezept.
    Passt perfekt für ein cozy Dezember Sonntag mit der Family.

    Herzliche Grüße

    Susan

  9. Mmmmmh lecker mit Spekulatiuskeksen und Gewürz! 🙂 Das mag ich ja beides sehr. Perfekt für die Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße, Johanna

Schreibe einen Kommentar