You are currently viewing Schwedische Blaubeer-Tarte

Schwedische Blaubeer-Tarte

Teile den Beitrag als Erstes!

Du liebst den Duft von frisch gebackenen Tartes und Pies? Perfekt, denn heute dreht sich hier alles um Tartes und Pies. Bei mir gibt es eine herrlich fruchtige schwedische Blaubeer-Tarte.

[Werbung|Bloggerverlinkung]Tartes und Pies sind köstliche Gebäcke, die sowohl süß als auch herzhaft zubereitet werden können. Sie bestehen aus einem knusprigen Teigboden und einer saftigen Füllung, die je nach Geschmack und Saison variieren kann. Ob fruchtig, schokoladig, käsig oder fleischig – Tartes und Pies bieten für jeden etwas.

In diesem Blogpost zeige ich dir das Rezept für eine fruchtige schwedische Blaubeer-Tarte. Lass dich inspirieren und verwöhn deine Liebsten mit dieser himmlischen Leckereien!

Zusätzlich zu meiner Tarte gibt es noch weitere vielseitige Tarterezepte bei meinen Bloggerkolleg*innen von “Leckeres für jeden Tag“. Aber auch hier auf dem Blog finden sich weitere leckere Tarte-Rezepte:

Kirschtarte mit Streuseln
Rhabarber Tarte
Erdbeer-Tarte mit Schokomürbteig

1 Inhalt

  1. Inhalt
  2. Rezept Schwedische Blaubeer-Tarte
  3. Die besten Tipps für eine perfekte Tarte
    3.1 Der Teig
    3.2 Die Füllung
    3.3 Die Deko
  4. Noch mehr Tarte und Pie Rezepte

Schwedische Blaubeer-Tarte auf einem Kuchenrost

2 Rezept Schwedische Blaubeer-Tarte

Zutaten

TEIG
150 gkalte Butter
1Ei
190 gDinkelmehl Typ 630
50 ggemahlene Mandeln
1Prise Salz
30 gPuderzucker
1– 2 EL kaltes Wasser
FÜLLUNG
300 gHeidelbeeren
30 gAhornsirup
1 ggemahlener Kardamom
2 ggemahlene Vanille oder Mark einer Vanilleschote
60 gWasser
8 gStärke

Utensilien

Rechteckige Tarteform 35x13cm*

Schwedische Blaubeer-Tarte auf einem Rost

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Mürbteig mit den Händen zügig zu einem glatten Teig kneten. Für mindestens eine halbe Stunde in ein Bienenwachstuch gewickelt in den Kühlschrank stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür Heidelbeeren, Ahornsirup, Gewürze und dem restlichen Wasser glatt rühren und in das Kompott einrühren. Noch mal unterrühren, aufkochen und etwas eindicken lassen. Komplett auskühlen lassen.
  3. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. ⅔ des Teiges ca. 4 mm dick ausrollen und in die gefettete Tarteform* legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.
    Nun die Blaubeerfüllung auf dem Teig verteilen.
  5. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen schräg auf die Blaubeeren legen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.
  7. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.
Schwedische Blaubeer-Tarte geschnitten

3 Mit diesen Tipps gelingen dir Tartes und Pies perfekt

Mit diesen Tipps gelingen dir Tartes und Pies auf jeden Fall.

3.1 Der Teig

Der Teig bildet das Fundament jeder Tarte und jedes Pies. Es gibt verschiedene Arten von Teig, die sich für Tartes eignen, wie zum Beispiel 

  • Mürbeteig 
  • Blätterteig 
  • Quark-Öl-Teig 
Schrittweise Zubereitung Mürbteig
Schrittweise Zubereitung Mürbteig
Schrittweise Zubereitung Mürbteig

Je nach Teigart musst du unterschiedliche Zutaten und Zubereitungsschritte beachten. Hier sind einige allgemeine Hinweise, die für alle Teige gelten:

  • Verwende kalte Zutaten und arbeite schnell, damit der Teig nicht zu warm wird. Das verhindert, dass der Teig zu klebrig wird oder beim Backen schrumpft.
  • Knete den Teig nicht zu lange, sonst wird er zäh und verliert seine Elastizität. Ein paar Minuten reichen aus, um alle Zutaten zu vermischen.
  • Lasse den Teig vor dem Ausrollen mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Das macht ihn geschmeidiger und einfacher zu verarbeiten.
  • Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und lege ihn vorsichtig in eine gefettete Tarteform. Drücke ihn gut an den Rand und schneide überschüssigen Teig ab. Steche den Teig mehrmals mit einer Gabel ein, damit er beim Backen keine Blasen bildet.

Manchmal sollte man den Teig auch vor dem Belegen vorbacken = Blindbacken. Das sorgt dafür, dass der Teig knusprig bleibt und nicht durchweicht.

Schrittweise Zubereitung Mürbteig

3.2 Die Füllung

Die Füllung ist das Herzstück jeder Tarte und du kannst sie ganz nach deinem Geschmack gestalten. Egal ob fruchtig, schokoladig, nussig oder pikant – deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Hier sind einige Tipps, wie du eine leckere Füllung zaubern kannst:

  • Bereite deine Füllung vor dem Backen vor und lasse sie etwas abkühlen, bevor du sie auf den Teig verteilst. Das verhindert, dass die Füllung zu flüssig wird oder ausläuft.
  • Deine Füllung darf nicht zu dick oder zu dünn sein. Eine zu dicke Füllung kann beim Backen nämlich reißen oder bröckeln, eine zu dünne Füllung kann den Teig durchweichen oder überlaufen.
  • Verteile deine Füllung gleichmäßig auf dem Teig und glätte sie mit einem Spatel oder einem Löffel. Lasse dabei einen kleinen Rand frei, damit die Füllung nicht über den Rand quillt.
  • Backe deine Tarte bei 180°C für etwa 20 bis 30 Minuten im vorgeheizten Ofen oder bis die Füllung fest ist. Lasse deine Tarte etwas abkühlen, bevor du sie aus der Form löst.
Zubereitung Schwedische Blaubeer-Tarte
Schwedische Blaubeertarte 13
Zubereitung Schwedische Blaubeer-Tarte

3.3 Die Deko

Nachdem wir noch schon über das Fundament und das Herzstück gesprochen haben, kommt nun die Krönung, nämlich die Deko. Du kannst deine Tarte mit verschiedenen Elementen verzieren, wie zum Beispiel Früchten, Nüssen, Schokolade oder Sahne. Solltest du noch Teig übrig haben, kannst du auch diesen zum Dekorieren hernehmen, wie ich es bei der schwedischen Blaubeer-Tarte gemacht habe.

Hier noch einige Ideen, wie du deine Tarte einzigartig dekorieren kannst:

  • Schneide frische Früchte wie Erdbeeren, Kiwis oder Aprikosen in Scheiben oder Stücke und arrangiere sie auf deiner Tarte. Du kannst auch Konfitüre oder Gelee erwärmen und mit einem Pinsel über die Früchte streichen, um ihnen einen schönen Glanz zu verleihen.
  • Du kannst auch gehackte Nüsse wie Mandeln, Walnüsse oder Pistazien über deine Tarte streuen. 
  • Geraspelte Schokolade eignet sich auch wunderbar als Deko oder du ziehst aus geschmolzener Schokolade Muster auf deine Tarte. Du kannst auch Schokoladensauce oder Kuvertüre verwenden.
  • Schlag Sahne steif und spritze sie mit einer Spritztülle auf deine Tarte oder verteile sie mit einem Spatel oder einem Löffel auf deiner Tarte. Anstelle von Sahne kannst du auch Quark oder Frischkäse mit etwas Zucker verrühren.
Zubereitung Schwedische Blaubeer-Tarte

4 Noch mehr Tarte und Pie Rezepte

Nun schauen wir uns mal gemeinsam bei meinen lieben Bloggerkolleg*innen um:

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Mandel-Tarte mit Ricotta und Marmelade
Bettina von homemade & baked mit Einfache Rhabarbertarte mit Baiser
Sonja von fluffig & hart mit Banana Chocolate Tarte
Simone von zimtkringel mit Birnenpie mit Mandeln und Karamell
Silke von Blackforestkitchen mit Panna-Cotta Tarte
Britta von Backmaedchen 1967 mit Banoffee Pie
Britta von Brittas Kochbuch mit Pie mit Hähnchen, Champignons und Erbsen
Carina von Coffee2Stay mit Schwäbische Pies auf die Hand
Tina von Küchenmomente mit Finnische Himbeertarte
Sylvia von Brotwein mit Apfeltarte Rezept – französischer Klassiker

Schwedische Blaubeer-Tarte geschnitten
Schwedische Blaubeer-Tarte mit Vanilleeis
Schwedische Blaubeer-Tarte mit Vanilleeis

Jetzt wünsche ich dir auf jeden Fall erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der schwedischen Blaubeer-Tarte oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Schwedische Blaubeer-Tarte

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Fruchtige Tarte mit Blaubeeren und knusprigem Boden.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Ruhezeit:
    1 Stunden
  • Kochzeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 55 Minuten

Zutaten

35 x 13 cm Backform (eckig)
Teig
150 g kalte Butter
1 Ei
190 g Dinkelmehl Typ 630
50 g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
30 g Puderzucker
1 – 2 EL kaltes Wasser
Füllung
300 g Heidelbeeren
30 g Ahornsirup
1 g gemahlener Kardamom
2 g gemahlene Vanille oder Mark einer Vanilleschote
60 g Wasser
8 g Stärke

Utensilien

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Mürbteig mit den Händen zügig zu einem glatten Teig kneten. Für mindestens eine halbe Stunde in ein Bienenwachstuch gewickelt in den Kühlschrank stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür Heidelbeeren, Ahornsirup, Gewürze und dem restlichen Wasser glatt rühren und in das Kompott einrühren. Noch mal unterrühren, aufkochen und etwas eindicken lassen. Komplett auskühlen lassen.
  3. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. ⅔ des Teiges ca. 4 mm dick ausrollen und in die gefettete Tarteform* legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.
    Nun die Blaubeerfüllung auf dem Teig verteilen.
  5. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen schräg auf die Blaubeeren legen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.
  7. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-/Werbe-Links. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten, aber ich bekomme eine kleine Provision.

Inspiration für ein weiteres Rezept

Dieser Beitrag hat 18 Kommentare

  1. Bettina

    Deine Blaubeertarte sieht richtig köstlich aus! Tauschen wir ein Stück? Ich hätte eine Rhabarbertarte mit Baiser im Angebot 😀
    Liebe Grüße, Bettina

  2. Britta

    Lecker, lecker. Als wir kulinarisch nach Schweden gereist sind, gab’s bei mir auch einen ähnlichen Kuchen, deshalb kann ich mir sehr lebhaft vorstellen, wie gut der schmecken MUSS!

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Britta

    1. Am besten schmecken dein Kuchen und die Tarte wahrscheinlich mit schwedischen Blaubeeren, die man selbst im Wald gepflückt hat…

  3. Wunderschön! Und mit Sicherheit auch unheimlich lecker. Man reiche mir ein ordentliches Stück und einen Becher Milchkaffee und dann kann mein Sonntag mit Stil beginnen!
    Liebe Grüße
    Simone

  4. Brotwein

    Die schaut in der Tat sehr schön aus und schmeckt bestimmt fantastisch!
    Viele Grüße Sylvia

  5. Sehr lecker liebe Kathrina, Sommer pur deine Blaubeer-Tarte. Ich freue mich schon auf die kleinen blauen Dinger im Wald. Liebe Grüße Silke

  6. WIe toll sieht denn bitte deine Tarte aus? Deine Blaubeetarte ist ja ganau mein Ding! Die muss ich auch ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar