Rhabarber Tarte für Muttertag

Rhabarber Tarte für Muttertag

Teile den Beitrag als Erstes!

[Werbung|Bloggernennung] Heute ist der erste Freitag im Mai und es ist wieder Zeit für das Bloggerprojekt „Saisonal is(s)t besser“ der lieben Ina von What Ina loves. Ich habe mich dieses Mal für eine leckere Rhabarber Tarte entschieden. Durch die Mürbteigherzen auf der Tarte macht sie auch an Muttertag in zwei Wochen eine gute Figur.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an die liebe Katrin von Fernwehküche, die für jeden Monat einen tollen Saisonkalender erstellt hat.

Bloggerprojekt Saisonal is(s)t besser
Sauer trifft süß und zusammen ergibt es eine herrlich leckere, frische Rhabarber Tarte. Verziert mit ein paar Herzen könnt ihr damit sicherlich auch anderen (z.B. an Muttertag) eine Freude machen. Küchentraum & Purzelbaum | #rhabarber | #muttertag

2 Saisonkalender Mai

Saisonkalender_Mai

3 Rhabarber

3.1 Anbau und Ernte

Rhabarber zählt zu den Gemüsesorten. Genaugenommen zur Familie der Knöterichgewächse. Es können nur die Stiele der Pflanze verwendet werden. 

Rhabarber liebt mittelschwere Böden, die das Wasser gut speichern können. Er hat insgesamt einen hohen Wasserbedarf. Ansonsten gibt es aber nichts Besonderes zu beachten beim Anbau von Rhabarber. 

Ab April beginnen die Rhabarberstiele zu wachsen, geerntet werden kann Rhabarber bis zum Johannitag. Danach steigt der Gehalt an Oxalsäure in den Stängeln extrem an. Es gilt also, je früher Rhabarber geerntet wird, desto niedriger ist der Gehalt an Oxalsäure. Zum Ernten werden die Stiele vorsichtig herausgedreht. Nicht abschneiden oder -reißen, da hierbei die Pflanze verletzt wird.

3.2 Rhabarberblätter

Rhabarberblätter sind nicht zum Verzehr geeignet. Aber zum Wegwerfen sind sie trotzdem zu schade. Wenn ihr einen Garten habt, könnt ihr daraus ein Mittel gegen Blattläuse herstellen und auch gegen Braun- und Krautfäule. Schaut euch hierzu mal diesen Artikel an, da könnt ihr lesen, wie es geht: 5 Tipps zur ganzheitlichen Verwertung von Rhabarber

3.3 Oxalsäure Rhabarber

Wie ihr sicherlich wisst, enthält Rhabarber – wie auch Petersilie, Mangold oder Spinat –  Oxalsäure, die in großen Mengen verzehrt schädlich ist. Sie entzieht dem Körper nämlich Calcium, vermindert die Aufnahme von Eisen und begünstigt die Bildung von Nierensteinen.

Aus diesen Gründen sollte Rhabarber nicht zusammen mit Eisenpräparaten verzehrt werden und möglichst in Verbindung mit Calciumhaltigen Lebensmitteln, wie Milchprodukten oder Nüssen. Außerdem solltet ihr nicht übermäßig viel Rhabarber essen, das gilt besonders für Kinder.

3.4 Lagerung und Haltbarkeit

Rhabarber lagert ihr am besten in ein feuchtes Handtuch eingeschlagen im Kühlschrank. So halten sie ein paar Tage. 

Ihr könnt die Stangen natürlich auch einfrieren. So habt ihr einen Vorrat bis zur nächsten Rhabarbersaison. Hierfür die Stangen von den Blättern befreien, waschen und schälen. Das untere Ende abschneiden. Dann in Stücke schneiden und einfrieren.

Rhabarber lässt sich aber auch prima zu Marmelade, Kompott oder Sirup verarbeiten. 

Hier auf dem Blog findet ihr auch noch weitere Rhabarber Rezepte:

Blinis mit Ragout
Erdbeer-Rhabarber Tiramisu
Erdbeer-Rhabarber-Torte
Erdbeer-Rhabarber Marmelade
Erdbeer-Rhabarber-Crumble
Rhabarber-Mousse

Sauer trifft süß und zusammen ergibt es eine herrlich leckere, frische Rhabarber Tarte. Verziert mit ein paar Herzen könnt ihr damit sicherlich auch anderen (z.B. an Muttertag) eine Freude machen. Küchentraum & Purzelbaum | #rhabarber | #muttertag

4 Rezept

Sauer trifft süß und zusammen ergibt es eine herrlich leckere, frische Rhabarber Tarte. Verziert mit ein paar Herzen könnt ihr damit sicherlich auch anderen (z.B. an Muttertag) eine Freude machen. Küchentraum & Purzelbaum | #rhabarber | #muttertag

Rhabarber Tarte

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Kühl- und Backzeit 1 Std. 40 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 5 Min.
Gericht Dessert, Kuchen, Nachspeise
Portionen 1 Tarte

Equipment

  • längliche Tarteform 35 cm x 13 cm, Herzausstecher

Zutaten
  

Tarte Teig

  • 150 g Dinkelmehl Typ 630
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 100 g Butter
  • 1 Prise (Zitronen)Salz
  • etwas Tonkabohnenabrieb
  • etwas Butter & Mehl für die Form

Füllung

  • 250 g Rhabarber geputzt
  • 150 ml Rhabarbersirup
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Anleitungen
 

Mürbteig

  • Aus den Zutaten einen Mürbteig kneten, in ein Bienenwachstuch wickeln und mindestens 1 Stunden kühl stellen, besser über Nacht.
  • Teig auf die Größe der Tarteform ausrollen und in die gefettete und gemehlte Form geben. Die überstehenden Ränder abschneiden und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Aus dem restlichen Teig mehrere Herzen ausstechen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft 10 Minuten backen.

Füllung

  • Geputzten und geschälten Rhabarber in Stück schneiden und zusammen mit dem Rhabarbersirup kurz aufkochen.
  • Puddingpulver mit etwas Wasser anrühren und zum Rhabarber geben. Nochmals kurz aufkochen.
  • Füllung auf dem vorgebackenen Mürbteigboden verteilen und weitere 20 Minuten backen.
  • Mit den ausgestochenen Herzen belegen und nochmals ca. 10-15 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
Keyword Blogevent, Mürbteig, Muttertag, Rhabarber, Saisonal kochen, Tarte

5 Anmerkungen zum Rezept

Hier bei uns hat die Rhabarber Tarte allen geschmeckt, die sie probieren durften. 

Falls ihr keinen Rhabarbersirup zur Hand habt, könnt ihr auch z.B. Johannisbeersaft verwenden.

Wenn es am Backtag etwas schneller gehen soll, könnt ihr den Mürbteig am Vortag vorbereiten, schon mal ausrollen und in die Form legen. In den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag könnt ihr dann direkt mit der Füllung und Backen loslegen.

Sauer trifft süß und zusammen ergibt es eine herrlich leckere, frische Rhabarber Tarte. Verziert mit ein paar Herzen könnt ihr damit sicherlich auch anderen (z.B. an Muttertag) eine Freude machen. Küchentraum & Purzelbaum | #rhabarber | #muttertag

6 Mach mit bei "Saisonal is(s)t besser"

Du möchtest auch ein Teil des Blogevents sein und dein saisonales Rezept mit uns teilen? Dann trag dich einfach in die Linkliste ein und/oder teile deine Kreation auf Instagram unter dem #saisonalisstbesser. Vergiss nicht, mich in deinem Bild zu verlinken @kuechentraumundpurzelbaum.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken dieser leckeren Rhabarber Tarte und denkt daran, selbstgebacken ist mehr als lecker.

Bis bald,
eure Kathrina

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. Sandy

    Hallo Katharina,
    wie leckere Deine Tarte aussieht…ich mag ja Rhabarber auch soooo gerne.
    LG Sandy

    1. Kathrina

      Vielen herzlichen Dank, liebe Ina. Ich schicke dir ein virtuelles Stück durch…

  2. Katrin

    5 stars
    Ich liebe Rhabarber in allen Formen und Farben und wollte dieses Jahr unbedingt noch Rhabarbercurd ausprobieren 🙂 Deine Rhabarbertarte klingt sehr lecker und eine richtig süße Idee sie mit Herzchen zu verziehren!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    1. Oh ja, Rhabarbercurd habe ich auch schon entdeckt auf Pinterest. Klingt auf jeden Fall auch super lecker.
      Liebe Grüße

  3. Frances

    5 stars
    Hmmm, von Rhabarber kann ich gerade nicht genug bekommen, da kommt deine Tarte gerade recht. Wird abgespeichert und hoffentlich bald ausprobier!

    Liebe Grüße, Frances

  4. Alexandra

    Liebe Kathrina,

    über so einen hübschen Kuchen freut sich bestimmt jede Mama zum Muttertag.

    Gruß,
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating