You are currently viewing Halloween Schoko Donuts

Halloween Schoko Donuts

Teile den Beitrag als Erstes!

Morgen in einer Woche ist es schon wieder soweit und es ist Halloween. Auch in diesem Jahr haben wir uns zusammengetan und tolle Halloweenrezepte für dich vorbereitet, wie meine schaurig süßen Halloween Schoko Donuts.

[Werbung|Bloggerverlinkung] In einer Woche ist es schon wieder soweit: Halloween steht vor der Tür (und dann ist es auch gar nicht mehr weit bis Weihnachten…) Auf jeden Fall haben wir uns auch in diesem Jahr zusammengetan und einige tolle Halloweenrezepte für dich vorbereitet. Ich habe diese leckere Halloween Schoko Donuts gemacht. Die schmecken übrigens nicht nur zu Halloween. Die Geister und die Fledermausflügel kannst du ganz einfach mit meiner Druckvorlage selber machen. Eigentlich wollte ich nur Geister machen, bis unser kleiner Küchentraum auf die Idee mit den Fledermausflügeln gekommen ist. Gesagt, getan. Und jetzt verrate ich dir, wie man die Geister und die Flügel machen kann.

Halloween Donuts mit Schokolade auf einem Blech. Zuckeraugen außenrum.

2 Halloween Kuchendeko einfach selber machen

Für die Kuchendeko brauchst du:

Druckvorlage
Weiße Kuvertüre
Zartbitterkuvertüre
Zahnstocher
Zuckerstreusel (nach Belieben)
Backpapier

Als erstes druckst du dir die Vorlage aus und schneidest sie aus.

Dann überträgst du die Geister und die Fledermausflügel auf das Backpapier. Das geht am besten mit einem Bleistift. In der Zwischenzeit wird die Kuvertüre geschmolzen.

Nun füllst du die Kuvertüre jeweils in einen Spritzbeutel oder eine Dekoflasche. Drehe das Backpapier um, so dass die Seite mit dem Bleistift unten ist. Die Umrisse scheinen durch.

Jetzt werden die Umrisse mit Kuvertüre nachgefahren und ausgefüllt. Das Ausfüllen geht am besten, in dem du etwas Schokolade in den Umriss spritzt und dann mit einem Stäbchen verteilst.

Für die Fledermausflügel werden noch Zahnstocher benötigt. Mit den Zahnstochern werden die Flügel dann später am Donut befestigt. Pro Flügel drückst du zwei Zahnstocher in die Schokolade und lässt sie etwas überstehen. Dann wird nochmal etwas Schokolade auf die Zahnstocher gespritzt, so dass sie auf dem Flügel nicht mehr zu sehen sind.

Auf der flüssigen Schokolade kannst du nach Belieben Zuckerstreusel verteilen.

Nun muss die Schokolade nur noch fest werden und schon kannst du damit nach Herzenslust Halloween Kuchen oder die Donuts verzieren.

Halloween Donuts mit Schokolade auf einem Blech. Zuckeraugen außenrum.

3 Rezept Halloween Schoko Donuts

Zutaten

DONUTTEIG
30 gButter
60 gPuderzucker
10 gVanillezucker
1Ei
160 gDinkelmehl Typ 630
30 gKakaopulver
2 TLWeinsteinbackpulver
1Prise Salz
125 mlMilch
AUSSERDEM
Zartbitterkuvertüre
Halloween Kuchendeko
Zuckeraugen
Weiße Mini Zuckerstangen
Halloween Donuts mit Schokolade auf einem Blech. Zuckeraugen außenrum.

Zubereitung

  1. Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
  2. Das Ei dazu geben und unterrühren.
  3. Mehl mit Weinsteinbackpulver und Kakaopulver mischen und im Wechsel mit der Milch zur Butter-Ei-Masse geben.
  4. Teig in die gefetteten Donutformen füllen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 14 Minuten backen.
  6. Donuts auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
  7. Zartbitterkuvertüre schmelzen und auf den Donuts verteilen.
  8. Schokogeister auf die Donuts legen.
  9. Für die Fledermäuse jeweils einen Flügel von links und rechts in den Donut stecken. Zwei Augen auf den Donut legen und zwei Mini Zuckerstangen als Zähne. Wenn du keine Zuckerstangen hast, kannst du die Zähne auch mit weißer Schokolade oder Zuckerguss machen.

4 Weitere Halloween Rezepte

Noch mehr tolle Halloween Ideen findest du bei:


Halloween Donuts mit Schokolade auf einem Blech. Zuckeraugen außenrum.

Und natürlich auch hier auf dem Blog:

Gebiss Cookies
Kürbis Muffins
Spinnennetz Kuchen
Kürbiskuchen

Jetzt wünsche ich dir erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der leckeren Halloween Schoko Donuts oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Halloween Schoko Donuts

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Diese Schoko Donuts schmecken nicht nur an Halloween. Mit meiner einfachen Kuchendeko sind sie aber schnell auf Halloween getrimmt.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    14 Minuten
  • Gesamtzeit:
    24 Minuten

Zutaten

12 Stück
Donutteig
30 gButter
60 gPuderzucker
10 gVanillezucker
1Ei
160 gDinkelmehl Typ 630
30 gKakaopulver
2 TLWeinsteinbackpulver
1Prise Salz
125 mlMilch
Außerdem
Zartbitterkuvertüre
Halloween Kuchendeko
Zuckeraugen
Weiße Mini Zuckerstangen

Utensilien

  • Donutblech

Zubereitung

  1. Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
  2. Das Ei dazu geben und unterrühren.
  3. Mehl mit Weinsteinbackpulver und Kakaopulver mischen und im Wechsel mit der Milch zur Butter-Ei-Masse geben.
  4. Teig in die gefetteten Donutformen füllen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 14 Minuten backen.
  6. Donuts auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
  7. Zartbitterkuvertüre schmelzen und auf den Donuts verteilen.
  8. Schokogeister auf die Donuts legen.
  9. Für die Fledermäuse jeweils einen Flügel von links und rechts in den Donut stecken. Zwei Augen auf den Donut legen und zwei Mini Zuckerstangen als Zähne. Wenn du keine Zuckerstangen hast, kannst du die Zähne auch mit weißer Schokolade oder Zuckerguss machen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 14 Kommentare

  1. Nina

    klasse, die sehen so so toll aus und Donuts gehen einfach immer 🙂

      1. Sandra

        Wow die schauen ja super aus! Eine tolle Idee

  2. Mareike

    Was für ein tolles Rezept – vielen Dank für diese tolle Halloween-Inspiration. Das Rezept wird auf jeden Fall direkt gespeichert, das muss ich testen 🙂

Schreibe einen Kommentar