You are currently viewing Kleine Streuselkuchen mit Birnen

Kleine Streuselkuchen mit Birnen

Teile den Beitrag als Erstes!

Heute wird es herbstlich. Ich habe für Leckeres für jeden Tag diese tollen kleinen Streuselkuchen bzw. Streuseltaler mit Birnen gebacken. Außerdem verrate ich dir 5 Gründe, warum du mehr Birnen essen solltest.

[Werbung|Bloggernennung] Heute wird es herbstlich. Bei „Leckeres für jeden Tag“ dreht sich nämlich alles um das Thema Birne. Und Birnen sind ja – ebenso wie Äpfel – ein typisches Obst für diese Jahreszeit. Ich habe diese leckeren kleinen Streuselkuchen bzw. Streuseltaler mit Birnen gebacken. In den Streuseln versteckt sich außerdem noch eine weitere herbstliche Zutat: Walnüsse.

Kleine Streuselkuchen mit Birnen auf einem Rost.

2 5 gute Gründe mehr Birnen zu essen

1. Birnen stärken das Immunsystem

Das Obst enthält Vitamin C. Zwar nicht so viel wie ein Apfel, aber ein bisschen Abwechslung auf dem Speiseplan schadet ja nicht.

2. Birnen fördern die Wundheilung

Auch das liegt am Vitamin C. Das braucht unser Körper nämlich, um das Gewebe zu erneuern.

3. Birnen machen glücklich

Birnen enthalten die B-Vitamine 1,2 und 3. Aus diesen wird das Glückshormon Serotonin gebildet.

4. Birnen helfen beim Abnehmen und sind gut für die Verdauung

Das Obst enthält viele Ballaststoffe, die dich eine ganze Weile satt machen. Ideal für den kleinen Hunger zwischendurch. Außerdem regen sie die Darmtätigkeit an.

5. Birnen schützen uns vor freien Radikalen

Freie Radikale können uns krank machen. Die in Birnen enthaltenen Antioxidantien schützen unsere Zellen vor freien Radikalen.

Wie bei anderen Obstsorten gilt auch bei der Birne: die meisten Vitamine sitzen unter der Schale. Daher solltest du Birnen am besten mit Schale essen. Vorher aber bitte gründlich waschen. Prinzipiell gilt, dass reife Birnen auch bekömmlicher sind als unreife. Ich muss allerdings gestehen, es gibt für mich nichts schlimmeres als weiche Birnen, ich mag sie lieber richtig schön knackig.

Kleine Streuselkuchen mit Birnen auf einem Rost.

3 Rezept Streuselkuchen mit Birnen

TEIG
1Ei
10 gHefe
75 gRohrohrzucker
400 gDinkelmehl Typ 630
10 gVanillezucker
150 gMilch
50 gweiche Butter
Ca. 10Fäden Safran
1Prise Salz
BELAG
1-2Birnen
STREUSEL
25 gWalnüsse gemahlen
15 gHaferflocken
70 gRohrohrzucker
60 gDinkelmehl Typ 630
50 gButter
AUSSERDEM
Puderzucker zum Bestäuben
Kleine Streuselkuchen mit Birnen auf einem Rost.
  1. Safran mörsern und mit etwas Milch vermischen. Zusammen mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verkneten.
  2. Teig abgedeckt ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 8 Stücke teilen, zu Kugeln formen und etwas flach drücken.
  4. Birnen waschen, viertel, entkernen und in Scheiben schneiden. Birnenscheiben auf den Teigfladen verteilen.
  5. Die Zutaten für die Streusel zu einem Teig verarbeiten und auf den Birnen verteilen.
  6. Bei 200°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten backen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Wer mag kann noch ein bisschen Zitronenabrieb in den Teig geben. Solltest du keinen Safran haben oder mögen, kannst du ihn auch einfach weglassen.

5 Weitere Birnenrezepte

Weitere leckere Birnenrezepte findest du bei meinen lieben Mitblogger*innen:

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Rotwein-Birnen-Kuchen
Britta von Backmaedchen 1967mit Birnen Vanille-Schmand Kuchen
Gabi von slowcooker.de mit Kleine Birnenstrudel mit Vanillesauce
Simone von zimtkringel mit Senfbirnen
Tina von Küchenmomente mit Birnen-Schoko-Schnitten
Sylvia von Brotwein mit Gebackener Camembert mit Birne und Walnuss
Silke von Blackforestkitchen mit Fruchtige Linzertorte mit Birnen
Marie von Fausba mit Schokoladiger Birnenkuchen
Kleine Streuselkuchen mit Birnen auf einem Rost.

Und auch hier auf dem Blog gibt es noch weitere Birnenrezepte:

Schoko Birnenkuchen im Glas
Saftige Birnenmuffins mit Streuseln

Und wenn du kein Birnenfan bist, dann habe ich natürlich auch noch das ein oder andere Apfelrezept für dich:

Apfelrosenkuchen
Dinkelapfelkuchen
Apfelmustorte mit Holunder und Pudding
Gebackene Apfelringe
Gedeckter Apfelkuchen mit Nüssen
Zuckerfreie Apfelwaffeln

Außerdem kannst du auch mal ein bisschen in Richtung Winter und Weihnachten denken und dir meinen Bratapfelkuchen etwas genauer anschauen.

Jetzt wünsche ich dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Ausprobieren der kleinen Streuselkuchen mit Birnen oder einer meiner anderen Küchenträume und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Kleine Streuselkuchen mit Birnen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Leckere, herbstliche Streuselkuchen mit Birnen.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    2 Stunden
  • Backzeit:
    25 Minuten
  • Gesamtzeit:
    2 Stunden 35 Minuten

Zutaten

8 Stück
Teig
1Ei
10 gHefe
75 gRohrohrzucker
400 gDinkelmehl Typ 630
10 gVanillezucker
150 gMilch
50 gweiche Butter
Ca. 10 Fäden Safran
1Prise Salz
Belag
1-2 Birnen
Streusel
25 gWalnüsse gemahlen
15 gHaferflocken
70 gRohrohrzucker
60 gDinkelmehl Typ 630
50 gButter
Außerdem
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Safran mörsern und mit etwas Milch vermischen. Zusammen mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verkneten.
  2. Teig abgedeckt ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 8 Stücke teilen, zu Kugeln formen und etwas flach drücken.
  4. Birnen waschen, viertel, entkernen und in Scheiben schneiden. Birnenscheiben auf den Teigfladen verteilen.
  5. Die Zutaten für die Streusel zu einem Teig verarbeiten und auf den Birnen verteilen.
  6. Bei 200°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten backen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 16 Kommentare

  1. Gabi

    Oh, os einen Taler hätte ich jetzt gern. Ja, auch zum Frühstück – sieht soo lecker aus!

    1. Die passen auch ganz wunderbar zum Frühstück oder als Nachtisch oder zum Kaffee oder einfach so…

  2. Liebe Kathrina,
    das mit dem Safran ist ja ne tolle Idee! Deine Streuseltaler sehen übrigens super aus, da würde ich am liebsten direkt zugreifen…
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
    Tina

  3. Oh ja, mit Steuseln hast du mich ja sofort. Und so ein Streuseltaler oder zwei passen doch immer noch zwischen Mittag- und Abendessen, oder?
    Liebe Grüße
    Simone

  4. Oh ja Streuseltaler ich liebe sie, dafür kann man wirklich fast alles an Obst nehmen, von deinen hätte ich jetzt zu gerne einen auf dem Teller. Ach bei mir ist es genau umgekehrt, ich liebe Birnen wenn sie nicht so hart sind, bei mir dürfen sie gerne weich sein.
    Liebe Grüße
    Britta

  5. Oh, deine Taler sehen wirklich sehr lecker aus, liebe Kathrina!
    Solche Kleinigkeiten gehen doch einfach immer und zu jeder Tageszeit 😉
    Liebe Grüße
    Caroline

    1. Vielen lieben Dank. Da kann ich dir nur zustimmen. Diese kleinen Teilchen gehen einfach immer.

  6. Silke

    Wie heißt es in der Werbung so schön, je kleiner desto öfter! Bei deiner leckeren Kombi mit Streuseln bin ich voll dabei. Da geht auch ein zweites Stückchen. 😉 Liebe Grüße Silke

  7. Brotwein

    Streuselküchlein backe ich viel zu selten. Dabei sind sie so vielseitig! Schöne Idee sie auch mal mit Birnen zu backen!
    Lieben Gruß Sylvia

  8. Liebe Kathrina,
    ich liebe eigentlich alles was ordentlich Streusel hat.
    Deine kleinen Streuselkuchen sehen köstlich aus.
    Liee Grüße sendet Marie

Schreibe einen Kommentar