You are currently viewing Pasta al limone: Das perfekte Sommergericht für heiße Tage

Pasta al limone: Das perfekte Sommergericht für heiße Tage

Teile den Beitrag als Erstes!

Du möchtest trotz Hitze nicht auf gutes Essen verzichten? Kein Problem, das musst du auch nicht. Probier einfach mal meine leckere Pasta al limone aus. Die Pasta mit Zitronensoße ist schnell gemacht und schmeckt schön frisch.

[Bloggerverlinkung|Werbung] Die Sommer werden immer heißer und viele Menschen suchen nach erfrischenden Rezepten, um sich abzukühlen. Eine leckere Option ist die Pasta al limone, eine einfache und schnelle Pasta mit Zitronensoße.

Die heißen Temperaturen sind Grund genug für die Blogger*innen von “Leckeres für jeden Tag”, um dem Thema “Rezepte gegen die Hitze” eine Ausgabe unseres beliebten monatlichen Bloggerevents zu widmen.

Und auch hier auf dem Blog findest du natürlich noch weitere schnelle Rezepte für die Sommerküche:

Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce

1 Inhalt

  1. Inhalt
  2. Rezept Pasta al limone – Pasta mit Zitronensauce
  3. Anmerkungen zum Rezept Pasta al limone
  4. Tipps zum Essen und Trinken bei Hitze
    4.1 Trinken
    4.2 Passende Gerichte für heiße Temperaturen
  5. Weitere Rezepte gegen Hitze

2 Rezept Pasta al limone – Pasta mit Zitronensauce

Zutaten

SAUCE
1Zwiebel
1BIO Zitrone
1Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
200 gSahne
200 gGemüsebrühe
Olivenöl zum Anbraten
100 gParmesan
PASTA
400 gfrische Pasta, z.B. Tagliatelle
AUSSERDEM
Parmesanspäne zum Servieren
Basilikum
Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce - Zutaten
Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce - Zutaten

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und hacken, Zwiebel ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. Parmesan reiben und beiseite stellen.
  2. Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und anschließend auspressen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Mit Sahne und Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Zitronensaft und -zesten hinzugeben, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und unter Rühren einmal aufkochen lassen.
  5. Frische Pasta in die Soße geben und gar ziehen lassen.
  6. Am Ende den geriebenen Parmesan unterrühren.
  7. Vor dem Servieren nach Belieben mit Basilikum und Parmesanspänen anrichten.

3 Anmerkungen zum Rezept Pasta al limone

Du kannst natürlich auch getrocknete Nudeln verwenden. Die musst du allerdings vorher al dente kochen. Die Soße solltest du dann ebenfalls etwas einreduzieren lassen, sonst wird es zu flüssig. Am Ende Pasta und Soße vermischen.

Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce mit würzigem Parmesan

4 Tipps zum Essen und Trinken bei Hitze

Bei heißen Temperaturen sollten wir ein paar Dinge beachten. Schauen wir uns an, was das unter anderem ist.

4.1 Trinken

AUSREICHEND TRINKEN!

Das A und O bei Hitze ist ausreichend zu trinken. Dein Körper verliert durch das Schwitzen viel Wasser und Salz. Diesen Verlust musst du wieder auffüllen. Trinke daher mindestens zwei Liter am Tag, am besten Wasser oder ungesüßte Tees. 

Verzichte auf alkoholische oder zuckerhaltige Getränke, die deinen Durst nur verstärken oder dich müde machen können. Wenn du etwas Geschmack brauchst, kannst du dein Wasser mit Zitronen-, Gurken-, Minzescheiben oder Beeren aromatisieren.

Außerdem kommt es auf die Temperatur deiner Getränke an: Trinke nicht eiskalt oder heiß, sondern lauwarm. Das mag vielleicht paradox klingen, aber eiskalte Getränke können deinen Körper schockieren und ihn dazu bringen, mehr Wärme zu produzieren. Bei heißen Getränken hingegen muss dein Körper Energie aufwenden, um sich wieder abzukühlen. Lauwarme Getränke hingegen helfen deinem Körper, sich an die Umgebungstemperatur anzupassen und sich abzukühlen.

Sich zu Hause mit ausreichend Getränken zu versorgen, sollte ja kein Problem darstellen. Aber was ist unterwegs? Man möchte ja nicht flaschenweise Wasser mit sich rumschleppen. Mittlerweile gibt es an vielen Orten sog. “Refill” Stationen. Hier kannst du deine mitgebrachte Flasche kostenfrei mit Leitungswasser auffüllen lassen. Du erkennst die Stationen an speziellen Aufklebern an Fenstern oder Türen. Hier findest du auch eine Übersicht der deutschlandweiten Stationen.

Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce mit kühlem Weißwein und frischer Zitrone
Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce mit kühlem Weißwein

4.2 Passende Gerichte für heiße Temperaturen

Generell gilt: Vermeide schwere, fettige oder scharfe Speisen, die deinen Körper belasten, dich müde machen oder dehydrieren können. Greife lieber zu leichten, frischen und wasserreichen Lebensmitteln.

Einige Lebensmittel sind besonders gut bei hohen Temperaturen geeignet. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Wassermelone: Diese Frucht besteht zu 95% aus Wasser und schmeckt herrlich süß und erfrischend. Sie enthält außerdem viel Vitamin C, Beta-Carotin und Lycopin, die deine Zellen vor freien Radikalen schützen.
  • Gurke: Auch die Gurke hat einen hohen Wasseranteil von 96% und ist daher ideal für heiße Tage. Sie liefert dir zudem Kalium, Magnesium und Vitamin K, die wichtig für deine Muskeln, Nerven und Knochen sind.
  • Tomate: Die Tomate ist ein weiteres Sommergemüse mit viel Flüssigkeit und Geschmack. Sie ist reich an Vitamin C, Folsäure und Lycopin.
  • Joghurt: Joghurt ist eine gute Quelle für Eiweiß, Kalzium und Probiotika, die deine Darmflora unterstützen. Er schmeckt pur oder mit frischen Früchten und kann auch als Basis für Salatdressings oder Dips verwendet werden.
  • Fisch: Fisch ist ein leicht verdauliches Lebensmittel mit hochwertigem Eiweiß, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D. Er eignet sich hervorragend für den Grill oder als kalter Aufschnitt.
  • Kräuter: Kräuter wie Minze, Basilikum oder Petersilie verleihen deinen Gerichten nicht nur ein tolles Aroma, sondern haben auch gesundheitliche Vorteile. Sie wirken entzündungshemmend, antibakteriell und verdauungsfördernd.

Auch meine Pasta al limone ist gut geeignet bei hohen Temperaturen. Du musst dafür nicht lange in der Küche stehen und es liegt nicht schwer im Magen. Die Zitrone sorgt für eine angenehme Säure, die deinen Durst stillt und deinen Geschmacksknospen einen Frischekick verleiht. Der Parmesan gibt dem Ganzen eine würzige Note und das Basilikum sorgt für frisches Grün und Vitamine. 

Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce
Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce

5 Weitere Rezepte gegen die Hitze

Schauen wir doch mal, was es bei meinen Mitblogger*innen gegen die Hitze gibt:

Carina von Coffee2Stay mit Erfrischende Zitronenschnitten
Johanna von Dinkelliebe mit Sommerlicher Steinfrucht-Caprese mit Basilikum-Vinaigrette
Sonja von fluffig & hart mit karamellisierter Ananaskuchen
Simone von zimtkringel mit schneller Melonensalat
Caroline von Linal’s Backhimmel mit Tropical Aperol Spritz
Martina von ninamanie mit Wassermelonen-Lillet
Sylvia von Brotwein mit Lachstatar mit Avocado
Anika von Ani’s bunte Küche mit Sommer-Linsensalat mit Nektarine
Britta von Backmaedchen 1967 mit Joghurt-Beeren Eistorte
Bettina von homemade & baked mit Pfirsich Eistee mit Rosmarin und Limette
Britta von Brittas Kochbuch mit Bandnudeln mit Schmorgurken und sous-vide gegartem Sesamlachs
Silke von Blackforestkitchen mit Black Forest Iced Latte
Marie von Fausba mit Rezept für Sommerrollen

Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce
Pasta al Limone - Pasta mit cremiger Zitronensauce

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren der frischen Pasta al limone oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

 

Pasta al limone – Pasta mit cremiger Zitronensauce

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schnelle Pasta mit cremiger Zitronensauce.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Kochzeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    20 Minuten

Zutaten

4 Portionen
Sauce
1 Zwiebel
1 BIO Zitrone
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
200 g Sahne
200 g Gemüsebrühe
Olivenöl zum Anbraten
100 g Parmesan
Pasta
400 g frische Pasta, z.B. Tagliatelle
Außerdem
Parmesanspäne zum Servieren
Basilikum

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und hacken, Zwiebel ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. Parmesan reiben und beiseite stellen.
  2. Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und anschließend auspressen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten. Mit Sahne und Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Zitronensaft und -zesten hinzugeben, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und unter Rühren einmal aufkochen lassen.
  5. Frische Pasta in die Soße geben und gar ziehen lassen.
  6. Am Ende den geriebenen Parmesan unterrühren.
  7. Vor dem Servieren nach Belieben mit Basilikum und Parmesanspänen anrichten.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 22 Kommentare

  1. Martina

    Liebe Kathrina,
    was für ein tolles Rezept – das würde mir schmecken!
    Und deine Pasta sieht so gut aus!
    Danke auch für deine Tipps für heiße Tage!
    Liebste Grüße von Martina

  2. Liebe Kathrina,
    deine Nudeln sehen sehr lecker aus.
    Ich glaube sie würden auch mir sehr gut schmecken.
    Liebe Grüße sendet
    Marie

  3. So ein tolles Gericht für heiße Tage und schnell gemacht ist es auch noch, gefällt mir richtig gut dein Rezept liebe Kathrina.
    Liebe Grüße
    Britta

  4. Bettina

    Pasta al Limone finde ich soo lecker! Gerade an heißen Sommertagen, aber auch an kühleren Regentagen liebe ich dieses erfrischende Pastagericht 🙂
    Liebe Grüße, Bettina

  5. Alles mit Zitrusaromen bitte gerne immer zu mir! Ich mag das sehr. Vor allem, wenn ein Gericht so hübsch daher kommt, wie deine Pasta al limone.

  6. Brotwein

    Zitronenpasta im Sommer mag ich sehr gerne. Hier noch mit Sahne – schön cremig. 🙂
    Viele Grüße Sylvia

  7. Liebe Kathrina, ich liebe Pasta al Limone. Das ist so ein schönes Gericht für warme Sommertage.
    Liebe Grüße, Johanna

Schreibe einen Kommentar