You are currently viewing Rezept für Hot Dog Brötchen

Rezept für Hot Dog Brötchen

Teile den Beitrag als Erstes!

Heute habe ich leckere Hot Dog Brötchen für dich. Ich kann dir sagen, nachbacken lohnt sich auf jeden Fall!

[Werbung|Bloggerverlinkung] Es ist wieder Zeit für eine neue Runde „Koch mein Rezept“ von Volker mampft. Dieses Mal durfte ich mich bei Britta von „Brittas Kochbuch“ umsehen. Ich kenn Britta schon länger, da sie bei der kulinarischen Weltreise sehr aktiv ist und nun auch bei „Leckeres für jeden Tag“ mit eingestiegen ist. Nachdem ich schon lange mal Hotdog Brötchen backen wollte, habe ich mich sehr gefreut, dass Britta ein Rezept dafür auf dem Blog hat. Die Brötchen hat sie zur Kulinarischen Weltreise nach Dänemark gebacken.

Aber heißt es jetzt eigentlich Hot Dog oder Hotdog? Weiß das jemand?

Hot Dog Brötchen

2 Brittas Kochbuch – Der Blog

Komm, wir schauen uns gemeinsam mal ein bisschen bei Britta auf dem Blog um, da gibt es einiges zu entdecken… Hast du Lust?

2.1 Das ist Britta

Britta wohnt seit Ende 2014 wieder in dem Haus ihrer Kindheit. Das Haus hat einen großen Garten, den sie nach und nach gemeinsam mit ihrem Mann liebevoll mit viel Mühe aus seinem Dornröschenschlaf geweckt hat. Es kamen Hochbeete, normale Beete und sogar ein Foliengewächshaus dazu, so dass sich Britta über selbst angebautes Obst und Gemüse freuen kann. Damit kann sie das Vorratsregal unter der Kellertreppe bestimmt wunderbar bestücken…

Neben Kochen, Backen und Gärtnern gehört Töpfern zu Brittas Hobbies.

2.2 Der Blog

Den Blog Brittas Kochbuch – Irrungen und Wirrungen in der Küche gibt es nun schon seit 9 Jahren, also seit 2013. Du findest in Brittas umfangreichem Rezeptregister

  • Überlieferte Familienrezepte
  • Nachgekochte (und meistens abgewandelte) Rezepte aus dem Internet, Kochbüchern und Zeitschriften
  • Vegane und vegetarische Rezepte
  • Brotrezepte

Nicht zu vergessen ist die Kategorie „Irrungen und Wirrungen“, denn natürlich funktioniert nicht immer alles reibungslos und Britta teilt hier ihre Erfahrungen und Fehlschläge mit uns. Amüsant zu lesen und sie hat auch immer eine Lösung parat. Außerdem ist Britta bei den unterschiedlichsten Blogevents aktiv, zum Beispiel bei der „Kulinarischen Weltreise“, „Koch mein Rezept“, „Wir retten was zu retten ist“…

Klick dich doch einfach mal durch die ganzen Rezepte und lass dich inspirieren. Ich bin mir sicher, du findest einiges zum Nachmachen.

2.3 Meine Erfahrungen mit den Hot Dog Brötchen

Zuerst einmal die Erkenntnis man sollte sich die Rezepte und auch die Texte dazu genau durchlesen. Habe ich leider nicht gemacht. Also durchgelesen schon, aber dabei war ich wohl geistig nicht ganz anwesend. Jedenfalls dachte ich mir nach dem Backen „blöd, von 5 Brötchen werden wir nicht wirklich satt“. Der aufmerksame Leser bemerkt dann, dass Britta geschrieben hat, dass sie die Teigmenge halbiert hat. Naja egal. Wir sind trotz allem satt geworden. Ich habe nämlich dann noch ein paar Pommes dazu gemacht und damit war alles gut. Dazu muss man sagen, dass ich auch beim blauen Schweden gut und gerne 2 Hotdogs essen kann.

Auf jeden Fall haben uns die Hotdogs super gut geschmeckt und ich habe sie mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gemacht. Ich habe meinen Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen und habe 5 Brötchen aus der Menge gemacht.

Hot Dog mit Gewürzgurken, Röstzwiebeln, Ketchup und Mayo

3 Rezept Hotdog Brötchen

Zutaten

BRÖTCHEN
75 mlkalte Milch
75 mlWasser
5 gAhornsirup
5 gfrische Hefe
1Ei
25 gButter, zerlassen
5 gSalz
300 gDinkelmehl Typ 630
AUSSERDEM
1Ei und etwas Milch zu Bestreichen
5Würstchen
Essiggurken in Scheiben
Röstzwiebeln
Ketchup, Mayo
Hot Dog mit Gewürzgurken, Röstzwiebeln, Ketchup und Mayo

Zubereitung

  1. Kalte Milch mit zerlassener Butter vermischen.
  2. Zusammen mit den übrigen Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Eine Schüssel mit Pflanzenöl leicht einölen und den Teig darin abgedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  4. Teig am nächsten Tag auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 5 Stücke teilen und diese jeweils länglich formen (ca. 15 cm lang). Dann abgedeckt nochmals 30 Minuten ruhen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Ei gründlich mit der Milch verquirlen.
  6. Die Hotdog Brötchen damit einstreichen und ca. 15 Minuten goldgelb backen.
  7. Würstchen erhitzen und die Hot Dogs mit Würstchen, Röstzwiebeln, Gurken, Ketchup und Mayo belegen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Britta hat ihre Brötchen in einer Form für Baguettebrötchen gebacken. Du kannst sie aber auch – so wie ich – frei backen.

Hot Dog mit Gewürzgurken, Röstzwiebeln, Ketchup und Mayo

Schau dir doch auch mal meine anderen Blogvorstellungen an. Bisher durfte ich schon stöbern bei:

The cooking knitter – Mini Mozzarella im Brotteig
Münchner Küchenexperimente – Schnelles Röstbrot mit Tomaten
Kaffeebohne – Italienisches Tomatenbrot
Kochtopf – aka einmal umrühren bitte – Hefeschnecken mit Schokolade
Vive la réduction – Lütticher Waffeln
Ninamanie – Dinkelbrot mit Joghurt und Kernen
Happy Mood Food – Mini Gugelhupf mit Vanille
USA kulinarisch – Kleine Brombeerkuchen mit Streuseln

Da ist ja doch schon einiges zusammengekommen…

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren der Hotdog oder Hot Dog Brötchen oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Hot Dog Brötchen

Leckere, softe Hotdog Brötchen.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    8 Stunden 45 Minuten
  • Backzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    9 Stunden 10 Minuten

Zutaten

5 Stück
Brötchen
75 mlkalte Milch
75 mlWasser
5 gAhornsirup
5 gfrische Hefe
1Ei
25 gButter, zerlassen
5 gSalz
300 gDinkelmehl Typ 630
Außerdem
1Ei und etwas Milch zu Bestreichen
5Würstchen
Essiggurken in Scheiben
Röstzwiebeln
Ketchup, Mayo

Zubereitung

  1. Kalte Milch mit zerlassener Butter vermischen.
  2. Zusammen mit den übrigen Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Eine Schüssel mit Pflanzenöl leicht einölen und den Teig darin abgedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  4. Teig am nächsten Tag auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 5 Stücke teilen und diese jeweils länglich formen (ca. 15 cm lang). Dann abgedeckt nochmals 30 Minuten ruhen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Ei gründlich mit der Milch verquirlen.
  6. Die Hotdog Brötchen damit einstreichen und ca. 15 Minuten goldgelb backen.
  7. Würstchen erhitzen und die Hot Dogs mit Würstchen, Röstzwiebeln, Gurken, Ketchup und Mayo belegen.

Notizen

Britta hat ihre Brötchen in einer Form für Baguettebrötchen gebacken. Du kannst sie aber auch – so wie ich – frei backen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Britta Koch

    Liebe Kathrina, lieben Dank für die ausführliche Vorstellung meines Blogs. Ganz toll. Das Foliengewächshaus ist leider vor ein paar Jahren einem Frühjahrssturm zum Opfer gefallen, aber wir versuchen uns fleißig weiter im Gärtnern – ebenfalls mit Irrungen und Wirrungen.

    Mit dem Nichtaufmerksamlesen machst Du der Kategorie ebenfalls alle Ehre. Gut ist doch immer, irgendwie noch die Kurve zu kriegen.

    Liebe Grüße
    Britta

    1. Liebe Britta,
      es freut mich sehr, dass dir meine Vorstellung gefällt. Ach nein, schade um das Gewächshaus. Ich hätte gerne eines, aber der Wind ist bei uns zu stark, da bräuchte man schon was ziemlich stabiles…
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar