You are currently viewing Pizza Bianca mit Spargel

Pizza Bianca mit Spargel

Teile den Beitrag als Erstes!

Spargel gehört im Frühling einfach dazu oder was meinst du? Deswegen gibt heute ein neues Rezept mit dem leckeren Gemüse: eine Pizza Bianca mit Spargel.

[Bloggernennung|Werbung] Gemeinsam mit Zorra vom Kochtopf sucht Conny von Food for the Soul Spargelrezepte. Eine Pizza Bianca wollte ich schon lange mal machen und so stand der Beitrag für das Blogevent ziemlich schnell fest: es gibt also eine Pizza Bianca mit Spargel. Und ich kann euch sagen, die ist richtig richtig lecker.

Rezept zum Backen. Diese Pizza Bianca mit Spargel musst du unbedingt ausprobieren. Sie ist eine tolle Alternative zur normalen Pizza und mit meinem Rezept für den perfekten Pizzateig ist das Arbeiten mit Hefeteig kein Problem mehr. Küchentraum & Purzelbaum

2 Pizza Bianca

Da es hier auf dem Blog schon ein paar Spargel Rezepte, wie den Spargelstrudel, Spargelsalat, Spargel Carbonara und Spargeltarte und damit verbunden Infos rund um den Spargel gibt, schauen wir uns doch mal die Pizza Bianca genauer aus.

2.1 Meine erste Erfahrung mit der weißen Pizza

Als wir vor bestimmt 12 Jahren in Italien waren, habe ich das erste Mal davon gehört. So richtig was anfangen konnte ich damals damit noch nicht, denn weiße Soße auf der Pizza ging für mich gar nicht. Aber glücklicherweise ändert sich der Geschmack ja im Laufe der Zeit…

2.2 Was ist eine weiße Pizza?

Wie du unschwer erkennen kannst an meinen Bildern besteht der größte Unterschied zur „normalen“ Pizza darin, dass keine Tomatensoße, sondern eine weiße Soße verwendet wird. Sie ist vor allem in Nord- und Mittelitalien, einigen Teilen der Toskana und rund um Rom verbreitet. Die Rezeptur unterscheidet sich – wie bei vielen Gerichten – je nach Region. Die römische Version wird als Fladen mit Olivenöl und Knoblauch serviert, während in der Toskana eine weiße Sauce und Trüffelcreme auf dem Teig verteilt wird.

2.3 Welche Pizza schmeckt jetzt besser?

Die Antwort ist ganz klar: das ist Geschmackssache. Meiner Meinung nach passt die Pizza bianca gerade beim Spargel ganz hervorragend. Aber wie gesagt, das ist definitiv Geschmackssache. Vor 10 -15 Jahren hätte ich mir nicht im Traum vorstellen können, dass mir das mal schmeckt… Wenn du eher ein Fan von Pizza mit Tomatensoße bist, habe ich natürlich auch ein paar Ideen hier auf dem Blog: wie wäre es denn mit einer fluffigen Pfannen Pizza, einer Pizza in Sternform oder Mini Pizzen? Zum Snacken habe ich auch noch leckere Pizzastangen im Angebot. Da findest du garantiert etwas Passendes.

Rezept zum Backen. Diese Pizza Bianca mit Spargel musst du unbedingt ausprobieren. Sie ist eine tolle Alternative zur normalen Pizza und mit meinem Rezept für den perfekten Pizzateig ist das Arbeiten mit Hefeteig kein Problem mehr. Küchentraum & Purzelbaum

3 Rezept Pizza bianca mit Spargel

Zutaten

TEIG
400 gDinkelmehl Typ 630
1 TLSalz
3 gHefe
18 gOlivenöl
200 gWasser
BELAG
1Becher Crème fraîche
5Stangen grüner Spargel
5Stangen weißer Spargel
4Scheiben gekochter Schinken (wer mag)
geriebener Käse
Salz & Pfeffer
etwas Bärlauchpesto (wer mag)
Rezept zum Backen. Diese Pizza Bianca mit Spargel musst du unbedingt ausprobieren. Sie ist eine tolle Alternative zur normalen Pizza und mit meinem Rezept für den perfekten Pizzateig ist das Arbeiten mit Hefeteig kein Problem mehr. Küchentraum & Purzelbaum

Zubereitung

Teig

  1. Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten.
  2. In eine geölte Schüssel füllen und abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  3. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur temperieren.

Pizza

  1. Teig in zwei Portionen teilen und beide zu einer Kugel formen. Ca. 10-20 Minuten entspannen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Spargel waschen, die Enden ein Stück abschneiden und den weißen Spargel schälen. In kleine Stücke schneiden. Den Schinken ebenfalls in Streifen schneiden. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
  3. Backofen mit Backstein (oder einem Blech) auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Nun die Kugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu runden Pizzen formen und auf Backpapier legen.
  5. Die Crème fraîche darauf verteilen, ebenso den Spargel und den Schinken. Wer mag setzt noch kleine Klekse Bärlauchpesto dazwischen. Zum Schluss mit geriebenem Käse bestreuen.
  6. Pizza mit dem Backpapier auf den heißen Backstein/das heiße Backblech ziehen und ca. 15-20 Minuten knusprig und goldbraun backen.

4 Anmerkungen zum Rezept

Du kannst den Teig auch schneller zubereiten: Dafür benötigst du mehr Hefe (ca. 10 g) und lauwarmes Wasser (nicht wärmer als 40°C). Zum Gehen stellst du den Teig dann an einen warmen Ort, z.B. in den Backofen (bei 40°C) oder auf die warme Heizung. Gehzeit ca. 1-2 Stunden.

Alternativ bereitest du den Teig morgens mit ca. 3 g Hefe zu und lässt ihn bis abends bei Raumtemperatur gehen.

Allerdings solltest du beachten, dass ein Teig, der länger bei kühleren Temperaturen geht und mit weniger Hefe hergestellt wird, bekömmlicher ist und mehr Aroma entwickelt.

Rezept zum Backen. Diese Pizza Bianca mit Spargel musst du unbedingt ausprobieren. Sie ist eine tolle Alternative zur normalen Pizza und mit meinem Rezept für den perfekten Pizzateig ist das Arbeiten mit Hefeteig kein Problem mehr. Küchentraum & Purzelbaum

Jetzt wünsche ich dir auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Ausprobieren der Pizza bianca mit Spargel und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kochenmitkuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Pizza bianca mit Spargel

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Der Klassiker der italienischen Küche mit weißer Soße und Spargel.

einfach

  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    11 Stunden
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    11 Stunden 30 Minuten

Zutaten

2 Stück
Teig
400 gDinkelmehl Typ 630
1 TLSalz
3 gHefe
18 gOlivenöl
200 gWasser
Belag
1Becher Crème fraîche
5Stangen grüner Spargel
5Stangen weißer Spargel
4Scheiben gekochter Schinken (wer mag)
geriebener Käse
Salz & Pfeffer
etwas Bärlauchpesto (wer mag)

Zubereitung

Teig

  1. Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig kneten.
  2. In eine geölte Schüssel füllen und abgedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden ruhen lassen.
  3. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur temperieren.

Pizza

  1. Teig in zwei Portionen teilen und beide zu einer Kugel formen. Ca. 10-20 Minuten entspannen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Spargel waschen, die Enden ein Stück abschneiden und den weißen Spargel schälen. In kleine Stücke schneiden. Den Schinken ebenfalls in Streifen schneiden. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
  3. Backofen mit Backstein (oder einem Blech) auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Nun die Kugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu runden Pizzen formen und auf Backpapier legen.
  5. Die Crème fraîche darauf verteilen, ebenso den Spargel und den Schinken. Wer mag setzt noch kleine Klekse Bärlauchpesto dazwischen. Zum Schluss mit geriebenem Käse bestreuen.
  6. Pizza mit dem Backpapier auf den heißen Backstein/das heiße Backblech ziehen und ca. 15-20 Minuten knusprig und goldbraun backen.

Notizen

Du kannst den Teig auch schneller zubereiten: Dafür benötigst du mehr Hefe (ca. 10 g) und lauwarmes Wasser (nicht wärmer als 40°C). Zum Gehen stellst du den Teig dann an einen warmen Ort, z.B. in den Backofen (bei 40°C) oder auf die warme Heizung. Gehzeit ca. 1-2 Stunden.
Alternativ bereitest du den Teig morgens mit ca. 3 g Hefe zu und lässt ihn bis abends bei Raumtemperatur gehen.
Allerdings solltest du beachten, dass ein Teig, der länger bei kühleren Temperaturen geht und mit weniger Hefe hergestellt wird, bekömmlicher ist und mehr Aroma entwickelt.


Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar