You are currently viewing Original holländische Poffertjes

Original holländische Poffertjes

Teile den Beitrag als Erstes!

Dieses Mal führt uns die Kulinarische Weltreise in unser Nachbarland die Niederlande. Ich habe dir leckere Poffertjes mitgebracht.

[Werbung|Bloggerverlinkung] Es ist wieder Zeit für die Kulinarische Weltreise. Volker von Volker mampft führt uns im Oktober in die Niederlande. Wir waren vor 7 Jahren mal in Noordwijk und auf dem Hinweg haben wir einen kleinen Zwischenstopp in Amsterdam eingelegt. Egal wo man aber in den Niederlanden hinfährt, an Poffertjes kommt man definitiv nicht vorbei. Das gehört zu einem Urlaub einfach dazu. Genauso wie Sirupwaffeln. Ich habe dir jedenfalls das Rezept für leckere, original holländische Poffertjes mitgebracht.

Poffertjes in der Pfanne mit Puderzucker und Apfelbrei.

2 Niederlande

Holland oder Niederland? Dieser Frage gehen wir jetzt gemeinsam auf den Grund.

2.1 Geografie, Politik & Sehenswürdigkeiten

Die Niederlande liegen im Nordwesten Europas. Typisch niederländisch sind Windmühlen, Tulpen, Fahrräder und Kanäle. Die Hauptstadt ist Amsterdam.

Holland ist ein Teil der Niederlande und liegt zwischen der Nordsee im Westen, dem Ijsselmeer und den Provinzen Utrecht und Gelderland im Osten und den Provinzen Noord-Brabant und Zeeland im Süden. In Holland liegen die Städte Amsterdam, Rotterdam und Den Haag. Ein Großteil Hollands liegt unter dem Meeresspiegel. Hätten wir diese Frage nun auch geklärt, ob Holland und die Niederlande gleichbedeutend sind.

Die Niederlande bzw. das Königreich der Niederlande ist eine parlamentarische Monarchie mit König Willem-Alexander als Staatsoberhaupt. Hauptstadt ist Amsterdam, der Regierungssitz befindet sich in Den Haag. Zum Königreich gehören auch noch einige karibische Inseln, wie beispielsweise die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curacao. Amtssprache ist Niederländisch, auf den Karibikinseln Papiamentu und Englisch.

Zu den wohl bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehört Amsterdam mit seinen Grachten und das Tulpenparadies Keukenhof. Außerdem sehenswert sind das Kasteel de Haar – das größte Schloss der Niederlande, Maastricht mit der ältesten Brücke des Landes, die Stadt des Käses Alkmaar und Den Haag als Regierungssitz.  

2.2 Niederländische Küche

Die niederländische Küche zeichnet sich durch einfach und deftige Speisen aus mit Gemüse, Milch, Butter, Käse, Fisch und Fleisch. Je nach Region gibt es Überschneidungen mit benachbarten Ländern, wie zum Beispiel der flämischen oder ostfriesischen Küche.

Typische Gerichte sind:

  • Sirupwaffeln (Stroopwafels)
  • Poffertjes
  • Bitterballen
  • Kibbeling
  • Pannenkoeken (Pfannkuchen)
  • Käse

Der Käse wurde bereits im Mittelalter über die Landesgrenzen hinaus gehandelt und gehörte zu den wichtigsten Exportgütern.

Poffertjes in der Pfanne mit Puderzucker und Apfelbrei.

3 Rezept Poffertjes

Zutaten

TEIG
125 gDinkelmehl Typ 630
125 gBuchweizenmehl
1Ei
1Prise Salz
5 gfrische Hefe
10 gVanillezucker
300 mlMilch
AUSSERDEM
Zerlassene Butter für die Pfanne
Puderzucker zum Bestäuben
Apfelmus
Poffertjes auf einem Teller mit Puderzucker und Apfelbrei. Pfanne mit Poffertjes im Hintergrund.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem recht flüssigen Teig verarbeiten.
  2. Teig abgedeckt an einem warmen Ort eine dreiviertel Stunde gehen lassen.
  3. In jede Vertiefung der Poffertjes Pfanne etwas zerlassene Butter geben und zur Hälfte mit Teig füllen.
  4. Wenn der Teig an der Oberseite anfängt zu stocken, werden die Pförtchen vorsichtig umgedreht und von der anderen Seite noch gebacken.
  5. Vor dem Servieren mit ordentlich Puderzucker bestäuben. Die Poffertjes schmecken am besten lauwarm.
  6. Vor jedem neuen Backen die Vertiefungen mit etwas Butter einfetten.

4 Meine Kulinarische Weltreise

Das war jetzt tatsächlich schon meine 12. Station der Kulinarischen Weltreise. Auf jeden Fall macht es immer wieder aufs Neue Spaß. Bisher war ich dabei in:

Polen mit einem polnischen Schokokuchen
Irland mit Scones mit Lebkuchengewürz
Serbien mit einem leckeren Mohnkranz
Beim internationalen Soulfood mit Germknödeln 
Russland mit Oreschki
Der Schweiz mit Butterweggli
Australien mit Lamingtons
Griechenland mit griechischen Sesamringen
Ecuador mit Pan de yuca
Dänemark mit Schokobrötchen aus Hefeteig
Japan mit Okonomiyaki – Japanischen Pfannkuchen

Im November führt uns unsere Reise wieder in wärmere Regionen und wir besuchen Marokko. Bist du dabei?

5 Die Kulinarische Weltreise – Niederlande

Weitere Rezepte aus den Niederlanden findest du bei meinen Mitblogger*innen (am Ende des Monats findest du hier die komplette Rezeptübersicht mit allen Links):

Ulrike von Küchenlatein mit Niederländisches Tigerbrot – Tijgerbrood
Ulrike von Küchenlatein mit Holländische Apfel-Speck-Pfannkuchen
Sonja von fluffig&hart mit Poffertjes
Simone von zimtkringel mit Hutspot
Gabi von slowcooker.de mit Stamppot met Kibbeling
Sylvia von Brotwein mit Matjes Brötchen Rezept
Sylvia von Brotwein mit Bolletjes – Holländische Brötchen als witte und bruine bollen
Susanne von magentratzerl mit Königinnensuppe | Koniginnesoep
Michael von SalzigSüssLecker mit Gevulde Koeken
Edyta von mein-dolcevita mit Rijstevlaai- Reiskuchen aus Holland
Britta von Brittas Kochbuch mit Witlofstamppot met ham en kaas
Sonja von fluffig&hart mit Boterkoek – niederländischer Butterkuchen
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Bokkenpootjes – ein niederländisches Gebäck
Tina von Küchenmomente mit Stroopwafel Taart mit karamellisierten Äpfeln
Volker von Volkermampft mit Krentenbollen – super weiche niederländische Rosinenbrötchen
Volker von Volkermampft mit Appletaart – niederländisches Apfelkuchen Rezept

Dieser Beitrag hat 16 Kommentare

  1. Ich seh schon, an Poffertjes muss ich mich jetzt doch unbedingt auch mal versuchen! Eine geeignete Pfanne hätte ich sogar, wenn auch mit weniger Vertiefungen.

  2. Ulrike

    Also da widerspreche ich vehemen! Poffertjes sind KEINE Förtchen, jedenfalls nicht in Schleswig-Holstein. Die Poffertjes erinnern an Pfannkuchen, während die (P)förtchen eher an Schmalzgebäck erinnern. Entweder sind in Förtchen schon Äpfel eingebacken oder man isst die mit Puderzucker bestäubt,. Die Förtchen sind runder und nicht so flach wie Poffertjes

    1. Ok. Ich habe vor einigen Jahren mit einem Studienkollegen aus Nordfriesland mal Förtchen gemacht und – wenn ich mich recht erinnere – haben wir die auch in einer Pfanne gemacht und die sahen den Poffertjes auch schon sehr ähnlich. Vielleicht gibt es da regional auch wieder Unterschiede oder wir haben tatsächlich Poffertjes gemacht oder meine Erinnerung führt mich an der Nase herum. Ich werde den Beitrag mal ein bisschen anpassen…

  3. Edyta

    Hallo,
    wieder mal was Neues gelernt. Mit der niederländischen Küche noch sehr kenne ich mich wenig aus…Diese köstlichen Poffertjes wären jetzt genau richtig 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

  4. Poffertjes haben es uns auch angetan, ich fand die unheimlich lecker. Super handlich zum Snacken und weniger aufwendig, als man denkt.

  5. Dirk

    Klingt spannend. Gerade auch mit dem Nicht-Weizenmehl.

  6. Susanne

    Poffertjes sind hier auch sehr beliebt – so beliebt, dass ich die entsprechende Pfanne angeschafft habe. Deine sehen sehr verführerisch aus :-).

    1. Poffertjes sind aber auch einfach sehr lecker. Die Anschaffung einer Pfanne lohnt sich da sicherlich.

  7. Gabi

    Hmm – mangels Poffertjes-Pfanne muss ich mich wohl bei dir einladen, um die zu probieren 😉

    1. Das kannst du gerne machen. Allerdings solltest du rechtzeitig Bescheid sagen, damit ich mir die Pfanne wieder organisieren kann…

  8. Hallo Kathrina,
    natürlich habe ich auch Poffertjes in meinem Urlaub im Oktober gegessen (mehrfach sogar 😉 ). Ich liebe die Dinger! Wenn ich deine hier so sehe, könnte ich direkt zugreifen…
    Wo hast du denn diese coole Pfanne her? Die wäre ja auch was für mich!
    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar