You are currently viewing Singapur Nudeln

Singapur Nudeln

Teile den Beitrag als Erstes!

Im April geht es für uns nach Asien. Genauer gesagt reisen wir nach Singapur. Von meiner kulinarischen Reise habe ich dir gebratene Singapur Nudeln mitgebracht, die du nach Wunsch auch vegetarisch zubereiten kannst.

[Werbung|Bloggerverlinkung] Nach unserem Zwischenstopp in Rumänien reisen wir im April mit unserem Reiseleiter Volker von Volker mampft weiter nach Asien. Genauer gesagt nach Singapur. Wie in so vielen anderen Ländern war ich auch in Singapur noch nicht bzw. auf dem gesamten asiatischen Kontinent. Allerdings esse ich ganz gerne asiatisch. Wobei ich mir sehr sicher bin, dass unser europäisches Verständnis der asiatischen Küche sich von dem unterscheidet, was man in den Ländern dann tatsächlich bekommt. Auf jeden Fall wusste ich sofort, dass ich mich auf der Suche nach Rezepten bei Laura von The Cooking Globetrotter umschauen werde. Die liebe Laura hat nämlich einige Jahre in Singapur gelebt. Bei Laura sind mir direkt die Singapur Nudeln ins Auge gestochen.

Zutaten Singapur Nudeln

2 Singapur

Wie du es sicherlich schon von den anderen Stationen der kulinarischen Weltreise kennst, lernen wir als Erstes unser Gastgeberland etwas genauer kennen.

2.1 Geografie & Sehenswürdigkeiten

Singapur ist ein Stadtstaat und zugleich ein Inselstaat, der aus 3 größeren und 58 kleineren Inseln besteht. Die Gesamtfläche entspricht ungefähr der Fläche der Stadt Hamburg. Benachbarte Staaten sind Malaysia im Norden und Indonesien im Süden. Die Stadt Singapur liegt auf der Hauptinsel Pulau Ujong. Ein künstlicher Damm im Norden und eine Brücke im Westen verbinden die Insel mit dem malayischen Festland. Das Klima ist tropisch-feucht mit ganzjährig ca. 28°C.

Der Tourismus ist für Singapur eine wichtige Einnahmequelle. Die meisten Touristen machen hier allerdings nur einen Zwischenstopp. Dennoch hat der Staat einiges zu bieten, wie beispielsweise:

  • das Raffles Hotel mit der Long Bar (hier würde der Singapur Sling erfunden)
  • die verschiedenen Stadtviertel (arabisches Viertel, indisches Viertel, Chinatown etc.)
  • die Marina
  • das Singapur Art Museum
  • das National Museum
  • die Singapur Botanic Gardens

Und es gibt mit Sicherheit noch viele sehenswerte Orte mehr.

2.2 Wirtschaft

Singapur zählt zu den reichsten Städten und Ländern der Welt und hat als einer der sog. Tigerstaaten den Sprung von einem Schwellenland zu einem Industriestaat geschafft. Singapur gilt als einer der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten weltweit. Große Bedeutung hat der Finanzsektor, Singapur zählt zu den 17 größten Steueroasen. Im Land ist weniger produzierendes Gewerbe als vielmehr verarbeitendes Gewerbe angesiedelt, die Waren werden dann wieder in alle Welt exportiert. Hierbei übersteigen die Exporte das Bruttoinlandsprodukt.  

2.3 Küche

Die Küche des Landes ist geprägt von den vielen Nationalitäten. Mit anderen Worten ist Singapur ein Paradies für Foodies. Hier wird mit Sicherheit jeder das passende Gericht finden, von Sterneküche bis hin zu Streetfood, hier ist alles dabei. Hier nur mal ein paar Beispiele:

  • Chilikrabben
  • Gebratenes Kway Teow – ein Nudelgericht aus dem Wok
  • Hokkien Nudeln mit Garnelen
  • Laksa
  • Satay – gegrillte Fleischspieße
Singapur Nudeln mit Garnelen und Ei im Wok.

3 Rezept gebratene Singapur Nudeln

Zutaten

1 ELOlivenöl
2Eier
12-16 Garnelen
1Knoblauchzehe
1cm frischer Ingwer
½ rote Paprika
Zuckerschoten
1 ELSoja Sauce
200 gReisnudeln
1 TLSesam Öl
2 TLCurry Pulver
Salz, Pfeffer

Utensilien

Wok oder Pfanne mit hohem Rand

Singapur Nudeln mit Garnelen und Ei in einem Teller.

Zubereitung

  1. Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken, Ingwer schälen und reiben. Paprika in feine Streifen schneiden, Zuckerschoten putzen.
  3. 1 EL Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen.
  4. Eier kurz aufschlagen und dann in die Pfanne geben. Wenn sie unten stocken zerkleinern und beiseitestellen.
  5. Garnelen in der Pfanne anbraten. Zur Seite stellen wenn sie gar sind.
  6. Bei Bedarf nochmals Öl in die Pfanne geben und den gehackten Knoblauch und den Ingwer darin anbraten. Paprika und Zuckerschoten untermengen und unter häufigem Rühren anbraten. Evtl. etwas Wasser hinzufügen.
  7. Die fertigen Reisnudeln dazu geben.
  8. Soja Sauce, Sesamöl, Currypulver, Salz und Pfeffer mit 3 EL Wasser vermischen und in die Pfanne geben. 2-3 Minuten kochen lassen.
  9. Am Schluss noch die Eier und Garnelen untermengen. Wer mag kann die Nudeln mit Chili Scheiben und Koriander servieren.

4 Anmerkungen zum Rezept

Wenn du die Nudeln lieber vegetarisch magst, dann kannst du die Garnelen natürlich auch einfach weglassen…

5 Meine kulinarische Weltreise

Das war jetzt tatsächlich schon meine 18. Station der Kulinarischen Weltreise. Auf jeden Fall macht es immer wieder aufs Neue Spaß. In diesem Jahr warten einige außergewöhnliche Reiseziele auf uns. Du kannst also gespannt sein, wohin die Reise noch geht.

Bisher war ich dabei in:

Polen mit einem polnischen Schokokuchen
Irland mit Scones mit Lebkuchengewürz
Serbien mit einem leckeren Mohnkranz
beim internationalen Soulfood mit Germknödeln 
Russland mit Oreschki
Der Schweiz mit Butterweggli
Australien mit Lamingtons
Griechenland mit griechischen Sesamringen
Ecuador mit Pan de yuca
Dänemark mit Schokobrötchen aus Hefeteig
Japan mit Okonomiyaki – Japanischen Pfannkuchen
Niederlande – Poffertjes
Marokko – Fladenbrot
Deutschland – Hirtenstäbchen
Haiti – Kokoskuchen mit Ananas
Äthiopien – Wirsingeintopf
Rumänien – Nussstrudel

Und auch im nächsten Monat geht es weiter mit unserer Reise. Dieses Mal widmen wir uns einem Dauerbrenner. Es gibt Brot und Brötchen aus aller Welt.

7 Die kulinarische Weltreise – Singapur

Ich bin gespannt, wer sich unserer Reisegruppe dieses Mal alles anschließt. Weitere Rezepte aus Singapur findest du bei meinen Mitblogger*innen (am Ende des Monats findest du hier die komplette Rezeptübersicht mit allen Links):

Britta von Brittas Kochbuch mit Korean Popcorn Chicken
Britta von Brittas Kochbuch mit Shiok Singapur – Ein Buch und ein paar Gedanken zum Reiseziel
Cornelia von SilverTravellers mit SINGAPUR Essen und Trinken (+Rezept Singapore Sling)
Sonja von fluffig & hart mit Nasi goreng Singapore-Style
Wilma von Pane-Bistecca mit Singapore Style Noodles, ein Gericht, das den falschen Namen traegt
Britta von Backmaedchen 1967 mit Strawberry Mousse Jelly Cake
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Gedämpfter Klebreis nach Hokkien-Art
Cornelia von SilverTravellers mit Afternoon Tea – ein stilvolles Erlebnis in Singapur
Gabi von Langsam kocht besser mit Chicken Satay & Nasi Impit
Simone von zimtkringel mit Asem-Asem Daging
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Freestyle-Spare Ribs mit scharfer Honigglasur und Sprossenbrokkoli
Susanne von magentratzerl mit Garnelencurry mit Ananas
Sonja von fluffig & hart mit Chicken Satay
Cornelia von SilverTravellers mit Papaya Salat – die Rettung für unreife Papayas
Regina von bistroglobal mit Singapur Laksa mit Fisch und Hähnchen
Britta von Brittas Kochbuch mit Schnelles Fischcurry mit Tomaten und Kurkuma
Wilma von Pane-Bistecca mit Curry Puffs – Food from Singapore
Britta von Brittas Kochbuch mit Teh Tarik Crème brûlée mit Erdbeer-Bananen-Sorbet
Britta von Brittas Kochbuch mit Duck Fried Rice
Wilma von Pane-Bistecca mit Five-Spice Shrimp Cakes
Ute von wiesengenuss mit Singapur – Laksa mit Garnelen, Kokos und rau ram
Britta von Backmaedchen 1967 mit Kokos Flower Buns
Manuela von Vive la réduction! mit Bombay-Kartoffeln und Fischcurry mit Tomaten und Kurkuma
Cornelia von SilverTravellers mit Pomelo Salat mit Minze
Michael von SalzigSuessLecker mit Sugee-Cake
Tina von Küchenmomente mit Semifreddo-Dessert aus Singapur
Britta von Brittas Kochbuch mit Ban Mian – Nudelschale mit Schweinehack und Pak Choi
Dirk von low-n-slow mit Nasi Biryani und Singapur
Susanne von magentratzerl mit Chicken Murtabak
Sus von CorumBlog 2.0 mit Frühstück wie in Singapur mit Kaya-Toast
Volker von volkermampft mit Singapore Chili Crab – Königskrabben Rezept aus Singapur
Singapur Nudeln mit Garnelen und Ei in einem Teller.

Jetzt wünsche ich dir erst einmal viel Spaß beim Ausprobieren der gebratenen Singapur Nudeln oder einer meiner anderen Leckereien und nicht vergessen: Selbstgemacht ist mehr als lecker!

Bis bald,
deine Kathrina

Wenn du meine Rezepte nachmachst, freue ich mich, wenn du mich in den Social Media markierst und den #kuechentraumundpurzelbaum nutzt.

Singapur Nudeln

Leckere, schnelle gebratene Nudeln.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    5 Minuten
  • Kochzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

4 Portionen
1 ELOlivenöl
2Eier
12-16 Garnelen
1Knoblauchzehe
1cm frischer Ingwer
½ rote Paprika
Zuckerschoten
1 ELSoja Sauce
200 gReisnudeln
1 TLSesam Öl
2 TLCurry Pulver
Salz, Pfeffer

Utensilien

  • Wok oder Pfanne mit hohem Rand

Zubereitung

  1. Reisnudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken, Ingwer schälen und reiben. Paprika in feine Streifen schneiden, Zuckerschoten putzen.
  3. 1 EL Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen.
  4. Eier kurz aufschlagen und dann in die Pfanne geben. Wenn sie unten stocken zerkleinern und beiseitestellen.
  5. Garnelen in der Pfanne anbraten. Zur Seite stellen wenn sie gar sind.
  6. Bei Bedarf nochmals Öl in die Pfanne geben und den gehackten Knoblauch und den Ingwer darin anbraten. Paprika und Zuckerschoten untermengen und unter häufigem Rühren anbraten. Evtl. etwas Wasser hinzufügen.
  7. Die fertigen Reisnudeln dazu geben.
  8. Soja Sauce, Sesamöl, Currypulver, Salz und Pfeffer mit 3 EL Wasser vermischen und in die Pfanne geben. 2-3 Minuten kochen lassen.
  9. Am Schluss noch die Eier und Garnelen untermengen. Wer mag kann die Nudeln mit Chili Scheiben und Koriander servieren.

Notizen

Wenn du die Nudeln lieber vegetarisch magst, kannst du die Garnelen auch einfach weglassen.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @kuechentraumundpurzelbaum auf Instagram oder nutze den Hashtag #kuechentraumundpurzelbaum.

Dieser Beitrag hat 26 Kommentare

  1. Gabi

    Oh, das sieht superlecker aus – das kommt auf die Nachkochliste 😉

  2. Das ist auch so ein schönes Resterezept, das man mit allem, was die Küche so her gibt zubereiten kann. Nudeln gehen ja immer und die asiatischen finde ich immer besonders fein.

  3. Britta Koch

    Das ist auch so ein Gericht, das ich vom Fleck weg probieren würde.
    Vegetarisch ist es allerdings durch die Garnelen nicht.

    Liebe Grüße
    Britta

    1. Stimmt, da hast du mich erwischt. Vegetarisch ist es natürlich mit Garnelen nicht mehr. Danke dir für den Hinweis.

  4. Susanne

    Ich liebe Asia-Nudeln, und deine sehen sehr köstlich aus.

  5. Hmmm, das sieht wieder besonders lecker aus! Ich mag asiatische Nudeln sehr gerne und deine Variante macht mir direkt Appetit (obwohl wir eigentlich gerade gegessen haben und das Geschirr tatsächlich noch auf dem Tisch steht…).

  6. manuela

    Genau mein Ding. Uuund… Abgespeichert zum Nachkochen =)

  7. Liebe Kathrina,
    schnell und einfach zubereitet und garantiert oberllecker – das Gericht wird definitiv ausprobiert!
    Herzliche Grüße
    Tina

  8. Cornelia

    Ich liebe diese asiatischen Rezepte, die sich so schnell zubereite lassen. In diesem Fall würde ich die Garnelen weglassen, die mag ich nämlich nicht.

    1. Na klar, da bist du ja total flexibel. Im Prinzip könntest du die ja zum Beispiel auch durch Tofu oder so ersetzen. Das kann man ja ganz nach Lust, Laune und Geschmack anpassen.

  9. Volker

    Hallo Kathrina,

    die Nudeln sehen super aus und als Garnelen Fan hast Du mich damit natürlich sofort überzeugt.

    Gruß Volker

  10. Pane-Bistecca

    Singapore Noodles sind ueberall beliebt, wir moegen sie auch sehr.

    LG Wilma

Schreibe einen Kommentar